TagCloud

Wir sind alle kleine Sünder

Juni 1st, 2006 von buergermeister

Ja wir alle sind Patentrechtsverletzer! Das Patent EP1056268 macht uns alle zu kleinen Sündern, können wir doch so nahezu alle Anhänge an Emails versenden, wuaah. Wirklich ein Grund das Ding zum Patent des Monats zu wählen.

www.nosoftwarepatents-award.com

Geschrieben in License Jungle | Keine Kommentare »

ähnliche Artikel:
  • None
  • Stimmengewirr in König Blauzahns Welt.

    Mai 30th, 2006 von buergermeister

    Es gibt zwei-drei Tage im Monat auf die freut man sich die ganze Zeit und wenn sie vorüber sind, hat man wenigstens 30 Tage einen Grund sich auf den Nächsten zu freuen. Heute ist so ein Tag, heute ist so ein Tag. Heute mutiere ich zum Stammtischbruder, nein dieser Stammtisch ist nicht das im Kreis sitzen schwafelnder, biertrinkender und politisierender alter Männer in einem rauchdunstgeschwängerten Raum. Nein das hier ist eher eine Art Odeum mit einem Alleinunterhalter auf der imaginären Bühne. Manchmal soll ich wohl auch so ein Clown sein. Der heutige Alleinunterhalter wird eine Geschichte rezitieren, wie das in so einem Odeum nun mal üblich ist, Gesänge werden in unserem Odeum gar selten aufgeführt. Aber da ihr nicht in unserem Odeum sein könnt, will ich euch schon mal die heutige Geschichte erzählen.
    Sie handelt von einem gewissen König Blauzahn, der König ist ein unheimlich fortschrittlicher König. In seinem Schlosse sind alle Haushaltgerätschaften mit einem schwachem Stimmlein ausgerüstet. Dieses schwache Stimmlein ermöglichte es dem König seinen Hofstaat beträchtlich zu reduzieren und trotzdem ein angenehm königliches Leben zu führen. Er besitzt keine Haushälterin mehr und trotzdem ist sein Kühlschrank beständig mit den notwendigen Lukullitäten gefüllt. Das Geheimnis ist das schwache Stimmlein seines Kühlschrankes auch tote Dinge sollen ja eine gewisse Intelligenz besitzen und so detektiert unser intelligenter Kühlschrank das zur Neige gehen der Milch. Da unser Kühlschrank ja clever ist tut er nicht nur das sondern besitzt auch das Wissen, das Milch bestetig, für ein angenehmes Luxusleben unseres Königs, benötigt wird. Dann passiert nämlich folgendes: Kühlschrank an alle benachbarten königlichen Haushaltgerätschaften “10:38 Uhr – Hier Kühlschrank – Ich benötige Milchâ€?, die benachbarte Kaffemaschine und der ebenfalls benachbarte Toaster vernehmen den schwachen Ruf des Kühlschrankes und bemühen nun ihrerseits das schwache Stimmlein, die eine erreicht Dunstabzugshaube und Mixer, während der andere wenigstens von Friteuse und den Eierkocher informieren kann. Dieses Spiel geht solange bis so ziemlich alle Haushaltsgerätschaften unseres Königs wissen, das diesem bald die Milch ausgehen wird. Aber irgendein Haushaltsgerät mit dem schwachem Stimmlein wird sich in der Nähe des cleveren Hofmarschalls befinden. Da ja unser König ein fortschrittlicher ist, hat er auch diesen eingespart und ihn durch einen Rechner mit einem Anschluss in die weite Welt des Internet ersetzt. Dort kommt nun die Nachricht von der zur Neige gehenden Milch an, vielleicht auch mehrfach macht aber nix, unser “Hofmarschallâ€? bemerkt anhand des Zeitstempels Mehrfachmeldungen und kramt in seinen Listen mit den default-Hoflieferanten, wer denn der passende Eintrag für die benötigte Lukullität sei. Da unser König auf Diät ist ordert er beim entsprechendem Hoflieferanten, die ebenfalls in seinen Listen eingetragene Menge, fettreduzierter Milch. Irgendwann klingelt dann ein Milchmann und unser König muss persönlich zur Tür (Nachteil wenn man keinen Hofstaat mehr besitzt) um die Lieferung in Empfang zu nehmen.
    Jetzt wollt ihr natürlich wissen wie die Gerätschaften mit den schwachen Stimmlein heissen? Da sie die Erfindung unseres fortschrittlichen Königs sind tragen sie auch seinen Namen und da ja englisch modern ist, hat er einfach seinen Namen übersetzt “Bluetooth�. Sein Hofstaat heisst jetzt PAN-Personal Area Network. Bleibt nur noch zu klären ob Milchpackungen auch Bluetoothgeräte sein müssen um diese Geschichte wahr werden zu lassen? Nö, wie wäre es mit RFID-Chips, hier jedenfalls sinnvoller eingesetzt als in Ausweisen oder Fussballeintrittskarten.

    Geschrieben in Basic Knowledge | 4 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Lost & Found VII

    Mai 29th, 2006 von buergermeister

    Lost & Found VII

    Geschrieben in Basic Knowledge | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • da hat man frei und ist nicht da

    Mai 29th, 2006 von buergermeister

    , Moment mal Smudo da ist meine ja……..
    Ja da ist sie die heißersehnte, langerwartete, unglaubliche, begehrte (häßlich) grün-gelbe Box. Noch schlummert sie auf meinem Schreibtisch, aber es juckt schon in den Fingern und die Stimmen aus der Box sprechen “installier mich, installier mich “. Lapidarer Kommentar vom Chef: “Ist am Freitag gekommen, ich hab sie schon installiert, sind noch irgendwelche Novell-Clients beigepackt, find ich nicht so toll�. Na so von aussen find ich sie auch nicht soooo toll, irgendwie war das helle grün freundlicher und das gelb ist auch so trübe. Das Handbuch ist ja schon lange kein Grund mehr eine Box zu erwerben, was soll ich mit der Klickanleitung. Die Admin-Handbücher gibts ja schon seit geraumer Zeit nicht mehr. Naja “Installationssupport� inclusive, und thematisch beschränkt was heisst denn das nun schon wieder? Lohnt sich ein Box-Abo überhaupt noch, vor allem, wenn man das nach der FTP-Version hat? Mal sehen ob sich der Inhalt lohnt……

    Geschrieben in Distribution Drama | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Medium für Meinungsfreiheit

    Mai 28th, 2006 von buergermeister

    klingt doch gut oder? Oder doch eher besser schön zensiert, wenn nicht dann schaut doch mal dringend hier: http://irrepressible.info/ vorbei und zeichnet.

    Geschrieben in Wundersame Webwelt | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • dÉ›bˈiË?jÉ™n

    Mai 28th, 2006 von buergermeister

    ist Nummer 4 auf Herrn Inspirators Begriffserklärungswunschliste und endlich auch mal ein Begriff, der etwas mit Linux zu tun hat. Debian ist eine Linuxdistribution, im Gegensatz zu den meisten wird diese komplett von der Community gepflegt. Gegründet wurde das Projekt 1993 von Ian Murdock und daher leittet sich auch der Name ab, Deb für seine Frau und Ian, sein eigener Name. Übrigens besitzt Ian ein eigenes Blog.
    Da es ein Community-Projekt ist, gibt es eine Art Verfassung, den Social Contract und regelmäßige Wahlen des Projekt-Leader. Der Social Contract enthält auch die DFSG – Debian Free Software Guidelines, dass heisst eine Richtlinie was im Sinne von debian freie Software ist, nur diese landet im main-Zweig des Projektes. Seit der Version 1.1 beziehen sich die DFSG nicht mehr nur auf Software, sondern auch auf Dokumentationen und andere Werke, das wird dann in Etch so sein, für Sarge wurde nochmals eine Ausnahme beschlossen.
    Apropo Etch und Sarge, die Releases von debian tragen Bezeichnungen aus dem Film Toy Story. 1.1 war Buzz, 1.2 Rex, 1.3 Bo, 2.0 Hamm, 2.1 Slink, 2.2 Potato, 3.0 Woody und momentan aktuell 3.1 Sarge. Das nächste Release wird Etch heissen und da ist noch ein Name Sid. Sid ist der böse Nachbarjunge und Sid ist die Bezeichnung für den unstable Zweig. Daneben gibt es stable (im Moment sarge) und testing (etch), es gibt aber auch noch experimental aber die Pakete sind selten. Die Pakete sind sortiert nach main, hier landet das was nach der DFSG freie Software ist, contrib hier landet alles was auf closed Software basiert selbst aber frei ist z.B. Java-Programme, nach Non-Free kommt nicht freie Software und Non-US beinhaltet Software deren Export in Gebiete ausserhalb der USA verboten ist.
    Eines der typischen Debianmerkmale der im Moment umfangreichsten Linuxdistribution ist das eigene Paketmanagment APT (Advanced Package Tool). Es gibt eine Menge von Debian abgeleitete Derivate, Knoppix basiert zum Beispiel darauf und auch das mittlerweile sehr weit verbreitete Ubuntu.
    Ich hoffe das lang als kleine Einstiegserklärung!?

    Geschrieben in Basic Knowledge, Distribution Drama | 2 Kommentare »

    ähnliche Artikel: Sneak Peak into F26 Supplemental Wallpaper | FUDCon APAC Phnom Penh 2016 | I am speaking at |

    Windoof Vista

    Mai 27th, 2006 von buergermeister

    Vorm Hauptsitz von Microsoft in Redmond wurde gestern ein Neugeborenes gefunden. Man mutmasst, das entweder Bill Gates oder einer der Angestellten der Vater des Kindes ist.
    Das kann aber gar nicht sein, erstens war bei Microsoft noch nie etwas nach 9 Monaten fertig und zweitens hatte es noch nie von Anfang an Hand und Fuss
    :-D

    Geschrieben in Enemy at the Gates | 2 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Content Managment System

    Mai 26th, 2006 von buergermeister

    ist der dritte Begriff auf der Wunschliste von Herrn Inspirator oder eigentlich war´s nur CMS. Aber CMS heisst nun mal ausgesprochen Content Managment System. Ja und wenn man dann den Begriff ins Deutsche übersetzt weiss man dann schon ungefähr was das ist. Da könnt ihr ruhig mal hier nachschlagen, es ist ein Inhaltsverwaltungsverwaltungssystem. Will man möglichst schnell Webinhalte veröffentlichen, so ist man gut beraten ein solches zu verwenden. Derartige Systeme generieren Webseiten aus Datenbanken heraus. Das heisst die eigentlichen Inhalte liegen in einer Datenbank und die Seite wird auf Anforderung des Browsers generiert. Dafür kommen solche Sprachen wie PHP oder Perl zum Einsatz. Zusammen mit einem eingebauten Templatesystem, welches mit Hilfe von CSS in sekundenschnelle das Wechseln des Design der Seiten ermöglicht ist ein weiterer Vorteil gewonnen.Früher konnten sich nur grosse Firmen ein derartiges System leisten, aber heute gibt es auch viele freie CMS-Systeme, wie beispielsweise Joomla. Aber es gibt noch mehr freie Systeme, ausgiebig testen kann man viele davon hier.

    CMSTechnorati, WebTechnorati, TechnologieTechnorati, InternetTechnorati

    Geschrieben in Basic Knowledge | 2 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Ein Hauptgewinn

    Mai 26th, 2006 von buergermeister

    irgendwie schafft es ja ein gewisser Prozessorhersteller ja bei mir ständig in die Schlagzeilen zu kommen. Heute war die bewußte Freundin bei mir zu Besuch, die mit dem Bascap des bestimmten Prozessorherstellers. Während Sie es sich auf meinem Drehstuhl bequem gemacht hat, den liebt Sie ja weil man so cool schaukeln kann und ich ihrem Söhnchen hinterhergekrabbelt bin, in der Hoffnung alles zerbrechliche oder gefährliche vor ihm zu erwischen, kam nebenbei das Gespräch auf einen gewissen Prozessorhersteller. “Hast Du schon gehört XXX will ein neues Werk in DD errichten.� Ja hatte ich, ein guter Zeitpunkt um meiner Freundin von dem Notebooktest zu erzählen und ein guter Zeitpunkt für meine Freundin mein Blog zu lesen.
    Oje nachdem Sie den Satz mit dem Cap gelesen hat, seitdem gehöre ich ja zu den wirtschaftlich erfolgreichen Bloggern ;-)

    Geschrieben in Family Affairs | 2 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Von wegens Trauer-Relaunch

    Mai 26th, 2006 von buergermeister

    Das neue Oufit des Blogs kommt nun einige Tage früher, ich könnte das ja so machen, wie Frau Pia und behaupten es entspricht meiner miesen Laune, um möglichst viel aus der Mitleiddrüse zu bekommen. Ein wenig bekloppt komme ich mir da schon vor, Sie schreit herum ein Troll ein Troll und jeder springt herum ja die bösen Trolle. Keiner hinterfragt was denn wirklich los ist und ob es trollig war, was dort geschehen ist? Aber egal.
    Wie gesagt werde ich öfter mein Design hier wechseln und immer wird eine andere Distribution dran sein, nach dem SUSE-Schnellschuss, jetzt ein in mehr Ruhe zusammengefriemeltes Themes. Gewidmet ist es Debian/Gnu-Linux, das sollte unschwer zu erkennen sein. Eigentlich sollte es ja sommerlich ausschauen unser neues Thema, aber irgendwie kommt kein richtiges Sommerfeeling auf, ob das wohl am Wetter liegt? Vielleicht hätte ich ja doch besser Kurumin Linux zum Thema nehmen sollen, da kann man wenigstens an Brasilien denken. Aber die rassige Schönheit auf der linken Seite (nein sie ist nicht nackt, sie trägt einen Bikini) erinnert wenigstens ein wenig an die Copa Cobana ;-) Ihr Name ist übrigens Miss Debian, erschaffen hat sie ayo73, dessen Werke haben mich (nach tagelangen Experimenten mit bestimmten Figuren aus Toy Story) zu diesem Theme inspiriert. Schaut da ruhig mal vorbei, jedenfall hat er sich einen Platz in meiner Blogroll verdient.

    Geschrieben in The Weblog | 6 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Zerstörte heile Welt

    Mai 25th, 2006 von buergermeister

    Im Land zwischen den zwei Strömen lebte einst ein König genannt Hellstrahlender Feuerbrand. Dieser König war so stark und intelligent, das die Welt auch heute noch von ihm berichtet. Seine Taten wurden auch niedergeschrieben, in diesem Epos steht auch woher das Unglück auf unserer Welt kommt. Als die Frauen die Entdeckung machten das man das Korn nur in die Erde zu stecken braucht und mühelos davon leben kann. Ab diesem Zeitpunkt gingen die Männer nicht mehr auf die Jagd um für die Ernährung zu suchen, nein zur Selbstdarstellung und für Trophäen nur um die Frauen zu beeindrucken. Seit dem war kein Frieden mehr auf der Welt.
    Auch das Internet war einst eine friedliche Welt, Wissenschaftler teilten ihre Kenntnisse in diesem einzigartigen Netzwerk miteinander. Dann wurde das Internet und vorallem der Teil der sich WWW nennt, für die Allgemeinheit geöffnet. Internet für alle, keine schlechte Idee, leider zogen auch Menschen in Scharen in die neue Welt die nur eines im Sinn haben, Geld zu verdienen. Keiner sagt das Geld verdienen etwas schlechtes ist, aber um den Frieden und die Freiheit des Internet war es geschehen, alles wird vom Gesetz reguliert, nicht mehr die selbstreinigende Kraft der Benutzer selbst ist es.
    Es wurde etwas ruhiger und auch wieder etwas friedlicher im Netz, als der sogenannte Webhype, eine riesige Bubble die Geschäfte jenseits von gut und böse versprach platzte.
    Ein gewisser O´ Reilly war´s der rief das Web 2.0 aus, ist das jetzt ein neues Web? Nein es ist die Wiederholung der alten Geschichte. Zum Web 2.0 gehört auch das bloggen, völlig unverständlich, denn das hat es vorher bereits gegeben.
    Seit einigen Tagen gibt es wieder Sturm in den Weiten der virtuellen Welt, 4 Blogger haben sich erdreistet sich dem Kommerz hinzugeben. Für was bloggen diese Menschen eigentlich? Bei einer kann ich es Ihnen sehr genau sagen, sie bloggt nicht aus Spass an der Freude oder um anderen eine Freude zu machen, um sich mitzuteilen oder ähnliches. Nein für Sie ist bloggen das Mittel berühmt zu werden und (dadurch) möglichst auch finanzielle Vorteile zu haben. Ich stelle mich dar, ja dargestellt ist die Masse, nicht diejenige selbst. Es ist einfach nur ein Hohn, wenn da von Meinungsfreiheit und ähnlichen “geschissenen Pilzen� geredet wird. Ihr dürft alle Eure Meinung haben, aber Sie muss sich gefälligst mit meiner decken. Sie redet von Team oder Community, sie meint wohl eher Gefolgschaft. Ich wünsch euch dann sehr viel Spass, hoffe ihr bekommt dann auch etwas ab. Na dann bis einer heult tägliche Pia.

    Geschrieben in Wundersame Webwelt | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Lost & Found V

    Mai 24th, 2006 von buergermeister

    Lost & Found V

    Geschrieben in Basic Knowledge | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Lost & Found IV

    Mai 24th, 2006 von buergermeister

    Lost & Found IV

    Geschrieben in Basic Knowledge | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Auch blinde Hühner

    Mai 24th, 2006 von buergermeister

    sollen ja ab und an ein Körnlein finden. Da bin ich ja gespannt, blöderweise kann der Spruch ja nie auf mich zutreffen, da ich ja die männliche Form des Hühnervogels bin. Ok dann stolziere ich jetzt mal über den Mist und krähe es heraus, ich hab da vorhin bei debilux.de etwas gefunden. Ein gewisser Prozessorhersteller sucht Tester, zu testen gibts da schicke Notebooks. Ob’s mir da auch so ergeht wie Frau Pia aka Königin des Web? Also die hat zum zu testenden Auto noch 200€ Spritgeld und 1.200€ “Aufwandsentschädigung� bekommen, ja das parken in der Kölner Innenstadt kostet sage und schreibe 17€ am Tag. Also lieber Prozessorhersteller, eigentlich wollte ich ja jetzt richtig klagen, dass ich einen größeren Schreibtisch benötige um das Ding dann vernünftig abzustellen, nen vernünftigen WLAN-AP um die vorübergehende mobile Freiheit auch in allen Zügen zu Hause geniessen zu können, eine entsprechende Tasche und und und.

    Aber ich bin genügsam, ich bin schon seit Jahren neidisch auf eine Freundin von mir, die ist nämlich im Besitze eines Basecaps mit dem Logo eines gewissen Prozessorherstellers. Wer mich kennt der weiss genau das ich nie ohne so ein Ding herumlaufe, also gebt mir doch dann bitte eines dazu.

    AMDTechnorati, BlogTechnorati, NotebookTechnorati, TestTechnorati

    Geschrieben in Krimskrams | 2 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • tagging

    Mai 24th, 2006 von buergermeister

    Was ist eigentlich dieses Social Web und dieses Tagging? Mehr schreibe oder erkläre ich jetzt mal nicht und hoffe ihr wisst den Link hier untendrunter richtig zu benutzen ;-)

    Geschrieben in Wundersame Webwelt | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Lost & Found III

    Mai 23rd, 2006 von buergermeister

    Lost & Found III

    Geschrieben in Basic Knowledge | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • [æplkÉ™mˈpjutɚˌɪŋk]

    Mai 22nd, 2006 von buergermeister

    genau so wird´ s ausgesprochen. Apple Computers Inc. Hat zwar relativ wenig mit Linux zu tun, war aber der erste Begriff auf der im vorherigen Post genannten Liste. Mit Unix mittlerweile schon, steckt doch unter der Haube von Mac OS X, ne Menge Anteil des Kernel des FreeBSD-Projektes, ein Beispiel, wie aus offener Software wieder Closed Software werden kann *grml*. Lange Zeit hatten Apple Computer auch eine eigene Architektur, heute verbaut Apple ebenfalls Intelprozessoren. Apple galt immer und auch heute noch als innovativ bei der Umsetzung von Design, nicht nur bei der Formgebung der Gehäuse geben sich die Designer Mühe einen Apple zu bauen auch bei der GUI entsteht immer ein typisches Apple Look & Feel. Aber nicht nur Computer baut diese Firma, der letzte Erfolgsschlager ist der iPod, dem die Internetgemeinde auf jeden Fall dem Namen nach die Pocasts zu verdanken hat. Eigentlich ließe sich viel hier schreiben, woher kommt der Name, wie ist die Firma entstanden und und und, aber das sprengt dann wahrlich den Rahmen. Wen das wirklich interessiert, der findet einen Artikel dazu hier.

    Geschrieben in Basic Knowledge | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Lost & Found II

    Mai 20th, 2006 von buergermeister

    Lost & Found II

    Geschrieben in Basic Knowledge | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Denkwürdigkeit

    Mai 19th, 2006 von buergermeister

    ich bin ja doch viel zu geschwätzig (das muss an meinen weiblichen Genen liegen) ;-)
    Oder ich schiebe es einfach auf meine Humanität, ich weiss das euch das quälen würde, die Neugier, was an Änderungen den im letzten Artikel denn gemeint war. Ich sehe euch schon schweissgebadet, wie ihr euch in euren Betten umherwälzt und einfach nicht einschlafen könnt. NEIN das kann ich einfach nicht verantworten.
    Nur soviel, wir werden gemeinsam Expeditionen in die Welt der freien Software unternehmen und wie das auf Expeditionen nun mal so ist garantiert einige Abenteuer bestehen. Uns erwarten revolutionäre Desktops (wie z.B. das heute erschienene neu Gnome) gefährliche Killerapplikationen lauern auf uns ausserdem machen wir so manchen Auflug in den License Jungle.
    Und in diesem Jungle ist vor 2 Jahren am heutigen Tage etwas geschehen. Ein deutsches Gericht, dass Landgericht München bestätigt als erstes Gericht der Welt, die Rechtswirksamkeit der Gnu Public License.

    Geschrieben in License Jungle | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Bestell’n se mal nen Möbelwagen

    Mai 19th, 2006 von buergermeister

    wow, scheinbar lesen doch einige meinen bisherigen Schmarren hier. Was mich absolut verwundert, denn bisher läuft hier aus meiner Sicht nur Geplänkel. Wer bisher aufmerksam gelesen hat, der wird in den ersten Artikeln die Frage “wer will denn nur bloggen� gefunden haben. Ich wollte und will das auch immer nicht nur, es gibt jede Menge Dinge die ich eigentlich noch veröffentlichen will, die aber in ein reines Weblog überhaupt irgendwie nicht passen. Aber ich hab mir da jetzt etwas einfallen lassen. Gestern erreichte mich auch der erste Feedback zum Design bzw. zur Farbe des Blog, deren Wechsel ja demnächst ebenfalls ansteht. (Blöderweise wurde mein Blog mit einem anderen grünen verglichen, also Frau Pia sollte es ihnen einfallen folgende Farbe #bd1039 für den Sommer zu verwenden, werde ich übellaunig). Neben der Farbe wird sich noch etwas anderes ändern, ein neuer Server. Das heißt das die karl-tux-stadt umzieht und nachher auch mehr Traffic verursachen darf (freu freu), ja und was macht man mit dem? Lasst euch doch überraschen, auf jeden Fall werden dann endlich die Dinge umgesetzt, die mir schon vor Beginn im Kopf umherschwirrten.

    Geschrieben in The Weblog | 2 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Pages: Prev 1 2 3 ...69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 Next

    « Frühere Einträge Nächste Einträge »