TagCloud

Wundersame Blogosphere

Juli 20th, 2006 von buergermeister

Alle bloggen, die einen erzählen (weils Hörer bringt) über Gott, wieder Andere schreiben über ihre Arbeit als Callgirl. Aber den Vogel schießt wohl H.D. Moore ab, der betreibt ein Blog über Sicherheitslücken im Internet Explorer. An und für sich nix weltbewegendes, ich kenne da noch einige ähnlich geartete Blogs. Aber H.D. Moore hatte diesen Monat einiges vor, Problem ist ja das man regelmäßig Einträge in sein “Tagebuch� machen sollte, also muss man in seinem Falle ne Menge Bugs finden und so rief er Anfang diesen Monats den Month of Browser Bugs aus und versprach täglich eine Wanze zu finden.
Sein Versprechen hat er bis jetzt gehalten, bis zum heutigen Tag hat er 20 Bugs gefunden. Heute sogar einen als kritisch eingestuften, der das einschleusen von Schadcode ermöglicht, interessant für keinen seiner bisher gefundenen Bugs gibt es bisher Patches.
Aber wer zur Hölle benutzt denn den Internet Explorer? Naja hier für alle, die es noch nicht begriffen haben die Alternative FIREFOX

Geschrieben in Basic Knowledge, Enemy at the Gates, Killer Application, Wundersame Webwelt | Keine Kommentare »

ähnliche Artikel:
  • None
  • Die haben doch wohl ein Rad ab

    Juli 19th, 2006 von buergermeister

    nach dem heute morgen die Meldungen hereinflatterten, das sich die Handelskammern gegen die geplante Gebührenerhebung auf Computer wenden. Kommt jetzt gerade wieder etwas herein. Die Wirtschaftsverbände schlagen eine gerätunabhängige Rundfunkpauschale jeder Haushalt soll pauschal zahlen, oooh toller Vorschlag.
    Tickt ihr da oben richtig???? Ich soll also pauschal für etwas bezahlen, was ich gar nicht benutze???
    Hier mal mein Gegenvorschlag. Man nehme mal die Statistiken her und schaue nach, wie oft sich die Deutschen ein Fernseher, ein Radio und einen PC kaufen. Dann wird eben der neue Fernseher beim nächsten Kauf 200 Euro teurer sein und die Rundfunkgebühren sind schon drin. Genauso würde das mit Radio oder Computern funktionieren und das Beste am Ganzen, das wäre sozial, denn die finanziell schwächer gestellten Haushalte kaufen sich wohl nicht gleich den neuesten Plasmafernseher oder?

    Geschrieben in Enemy at the Gates | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Lost & Found XV

    Juli 18th, 2006 von buergermeister

    Lost & Found XV

    Geschrieben in Basic Knowledge | 1 Kommentar »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Heute schon GEZahlt?

    Juli 18th, 2006 von buergermeister

    Die Länder mit ihrer Gebührenerhebung für internetfähige PC´s kotzen mich tierisch an, ich schaue kein Fernsehen über den PC. Bisher musste ich ja überhaupt nicht zahlen, da ich weder Fernseher noch Radio besitze, brauch ich einfach nicht. Eigentlich war das staatliche Fernsehen einst geschaffen für die Informationsgrundversorgung. Grundversorgung? Reichen dafür ARD und ZDF nicht eigentlich schon aus? Ich brauch kein 3sat, keinen Kika, keinen br, NDR oder mdr. Die GEZ-Gebühren machen mehr Umsatz wie alle privaten Sender zusammen an Werbeeinahmen haben, d.h die kommen dann auch noch bei den staatlichen Sendeanstalten hinzu. Da kann die GEZ auch kräftig Geld hinaus schmeissen, für Werbespots gegen Schwarzseher, Prämien für Verzinker und Detektive, ich selbst hatte schon zweimal einen zu Gast, weil die einfach nicht glauben können, dass man einfach keinen Fernseher braucht.
    Aber ab nächstes Jahr muss ich nun zahlen, für was ist mir eigentlich gar nicht klar. Vielleicht kann mir ja mal jemand erklären wofür, welche Angebote mir da bereitgestellt werden sollen.
    Noch lustiger ist das Ganze ja für Unternehmen, die müssen nämlich dann auch zahlen, erst werden sie gezwungen Umsatzsteuer, Lohnsteuer und Sozialversicherungsbeiträge über das Internet abzugeben und dann werden sie nochmals zur Kasse gebeten. Und der Witz ist, das das noch nach grundstücksbezogen berechnet werden soll. Aha für den kleinen Schrotthändler mit der riesigen Freifläche und dem einen Firmen-PC ist dann also mehr fällig, als für das Großraumbüro mit den 50 Computern oder wie.
    Naja, und so machen unsere Politiker wieder mal den Wirtschaftsstandort Deutschland ein wenig teurer.

    Geschrieben in Enemy at the Gates | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Freunde des Feuerfuchs

    Juli 17th, 2006 von buergermeister

    Eigentlich sehen die Statistiken, was den Browser meine Besucher betrifft ziemlich günstig aus, während das bei anderen nicht so ist. Ich hab schon überlegt auch noch so einen Explorer-Destroyer einzubauen, mal sehen vielleicht mache ich das noch. Problem bei der dort angegebenen Lösung ist, das so etwas dann auch Leute mit Textbrowsern, wie dem w3m sehen und die haben das wahrlich nicht verdient.
    Aber vielleicht hilft diese Aktion hier mehr, die Verbreitung des freien Browsers zu erhöhen.

    Geschrieben in Killer Application, Wundersame Webwelt | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Wieder im Lande

    Juli 17th, 2006 von buergermeister

    So ich war letzte Woche mal nicht hier, ich hatte sozusagen einen Urlaub. Den habe ich am Kulkwitzer See verbracht. Es waren schon tolle 5 Tage, trotz der schweren Arbeit in der Sonne. Ich habe viele alte und gute Freunde wieder getroffen und auch neue kennengelernt. Naja und wenn man beständig Party macht dann leidet man unter Schlafmangel, Effekt als ich gestern wieder zu Hause angekommen bin, bin ich ins Bett gekippt und hab erst mal lange geschlafen. Ich war dann auch nicht besonders gut drauf als die Gäste zum Essen kamen, der Herr Mitbewohner hat nämlich endlich seine versprochene Mousaka zubereitet.
    Und ich bin immer noch müde

    Geschrieben in Family Affairs, The Weblog | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Happy Birthday

    Juli 14th, 2006 von buergermeister

    Heute gibt es ein Template, ganz allein nur für einen ganz besonderen Menschen. Einen Menschen, der mir eine ganze Menge bedeutet. Das ist meine Art diesem Menschen zum Geburtstag zu gratulieren. Eigentlich müsste ich jetzt hier schreiben, wieso weshalb und warum mir dieser Mensch soviel bedeutet, aber das geht mir ja öfter so, ich finde da einfach nicht die passenden Worte. Vielleicht gibt es da auch noch nicht die passenden Worte um diesen Menschen zu beschreiben.

    Geschrieben in heart & mind | 1 Kommentar »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Tip für Hr. Inspirator

    Juli 11th, 2006 von buergermeister

    Ich wollte dem Herrn Inspirator nur noch mal daran erinnern, wie das ganze funktioniert. Steht hier Christianity dann reden wir über Gott. Steht da ZidaneTechnorati, dann sehen wir eben zu 66% wie zinedine zidaneTechnorati aus. Immer schön erwähnen, dann funktionierts auch mit dem Nachbarn oder eben mit den Blogcharts.

    Von eigener Meinung und eigenem Kopf, eben keine Spur, immer über das reden über was alle gerade reden und das möglichst als einer der Ersten.

    Geschrieben in Wundersame Webwelt | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Witz lass nach

    Juli 10th, 2006 von buergermeister

    hehehe das Ding ist reif für das Patent des Monats: US-Patent Nr. 7.069.308
    Na ihr kleinen Patentsverletzer, alles klar?

    Geschrieben in Enemy at the Gates, License Jungle | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • World Record

    Juli 7th, 2006 von buergermeister

    Microsoft broke Volkswagen’s world record: Volkswagen only made 22 million bugs! gefunden bei boelzebub

    “Es gibt keine bedeutenden Fehler in von uns veröffentlichter Software, die eine bedeutende Menge Anwender behoben haben wollte.â€? – Bill Gates @ Focus Magazine, Nr.43/1995 Seiten 206-212
    Übrigens ist nächsten Dienstag Patchday bei Microssoft :-D

    Geschrieben in Enemy at the Gates | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Good Night and Good Luck

    Juli 6th, 2006 von buergermeister

    Nein hier ist nicht der Fernsehpfarrer, mit der Ansprache zum Sendeschluss. Wenn Sie Bibelgeschichten hören wollen, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an Frau Pia, die tut sowas neuerdings vorlesen, alles um berühmt zu werden.
    Hier geht es um etwas ganz anderes, das Kinoprogramm ;-)
    “Good Night and Good Luck� ist der Titel des Kinofilmes, der nächste Woche Donnerstag im mittendrin läuft. Er spielt in der McCarthy-Ära und handelt von einem Fernsehmoderator, der sich mutig gegen die Hexenjagd dieses Senators stellt. Eine Omage an die Unabhängigkeit des Journalismus. Heute aktueller denn je, wenn man an die freiwillige Zensur von Google in China denkt, das umleiten einiger Websites in arabischen Staaten oder den Versuch von Microsoft die Zeitungen zu beeinflussen. Auch in Europa ist es nicht weit her, mit der Meinungsfreiheit. In Polen wird ein Journalist wegen Äußerungen zum Papst, zu einer hohen Geldstrafe verurteilt, in Spanien droht die ETA ständig den Journalisten.

    Und das in der Zeit der Informationsgesellschaft! Kleiner Linktip

    Geschrieben in Enemy at the Gates, Krimskrams | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Paradies für Versicherungsvertreter

    Juli 5th, 2006 von buergermeister

    Stellt euch einfach vor, so eine Nervensäge von Versicherungsvertreter stattet euch mal wieder einen Besuch ab. Grund seines Besuches, er möchte mit euch Geld verdienen, eine neue Versicherung braucht man ja immer. Ausserdem sind die neuen Tarife seiner Gesellschaft, bei der ihr zufällig eure Hausratversicherung habt, ja wirklich nicht schlecht, zumindest aus seiner Sicht.
    Er kommt zu Tür herein und flezt sich in euren Sessel und beginnt euch von den Vorzügen zu erzählen, die wirklich nur bei seiner Gesellschaft so sind. Plötzlich fängt sein Statussymbol – Laptop an zu piepen. Er klappt ihn auf uns sagt euch in´s Gesicht, dass ihr ja krass unterversichert seid, zumindest bei eurer Hausratversicherung. Sein cleveres Statussymbol hat nämlich bereits den Wert eures Wohninventars zusammengerechnet, ihr fragt wie na RFID.
    Mir stellt sich jetzt mal krass die Frage, ob wir wirklich solche Szenarien wollen? Also ich jedenfalls nicht, ich bin schon für Fortschritt. Aber ich möchte meine informelle Selbstbestimmung gern behalten! Übrigens rein  zufällig, läuft da gerade eine Online-Umfrage der Europäischen Union, in der die Bewohner dieser über den ihrer Ansicht nach sinnvollen Einsatz von derartiger Technologie befragt werden. Na dann surft da mal vorbei und denkt vorher ein wenig nach, wo der Einsatz sinnvoll ist und wo nicht.

     Ihre Stimme in Europa

    Geschrieben in Enemy at the Gates, Killer Application | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Kondolenz

    Juli 5th, 2006 von buergermeister

    Einige fühlten sich in letzter Zeit, durch das Kurumin-Theme hier gestört. Sie verwechselten den Liebhaber der bunten Linuxwiese mit einem brasilianischen Fussballfan. Einige waren der Meinung, nach dem Ausscheiden Brasiliens aus dem World Cup, könnte man auch dieses Template hier entfernen.
    Aber ich denke mal nach der schmählichen Niederlage der Klinsmänner gestern abend ist es heute an der Zeit. Schließlich sind auch so urplötzlich alle Fähnchen von den Autos verschwunden, tja so ist das in unserer Raubtierwelt nur Sieger zählen ;-)

    Geschrieben in The Weblog | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Die Philosophie des Ohrgasmus

    Juli 5th, 2006 von buergermeister

    Jetzt weiss ich es ganz genau! Während wir Männer Sex wollen, wollen Frauen reden. Die stimuliert man direkt übers Ohr zum Höhepunkt. Jetzt weiss ich auch, warum Frauen immer einen schwulen Freund brauchen, die können stundenlang quatschen ohne Sie anzufassen.
    Stellt sich mir nur die Frage, wieso da nicht der Herr Mitbewohner 20 Exemplare pro Finger aufweisen kann? Der kann doch jeden nahezu todquatschen. Wir stellen einmal fest, das es ein Kino voller vom Fussball angeödeter Frauen wohl kaum interessiert ob es bisher 0:0 steht und in die Verlängerung geht. Den Kommentar kann man auch selbst witzig finden wie man will, da nutzt auch keine Wiederholung des Gleichen, die werden ihn nicht doch noch witzig finden. Da bietet man nur einem Alpha-Männchen die Gelegenheit einen Witz auf seine Kosten zu reissen.
    Auch langatmige kernwissenschaftliche Fachvorträge über Penisrupturen finden Frauen eher weniger prickelnd. Vor allem nicht, wenn sie wie bestetig im oberlehrerhaften Ton gehalten werden. Das gibt nur dem Alpha-Männchen wieder Gelegenheit zu punkten.
    Wir stellen also fest, dass Frauen wohl den Ohrgasmus nicht durch Gespäche über Fussball oder pseudowissenschaftlicher Vorträge bekommen.
    Aber ich kenn da einen, der könnte da sofort einen Fachvortrag halten, welche Gesprächsthemen bei Frauen die Favourites sind, jedenfalls hab ich schon einen von Diesem bekommen, Thema: “Ich geb Dir einen Tip, rede nicht über Computer mit ihr�.
    Wuuuh was für eine Erkenntnis!
    Und jetzt noch ein Geheimnis, Frauen sind wie Saltimbocca, ja die Beute springt einen von selbst in den Mund. Vorraussetzung man ist der Alphawolf. Alphawolf?
    Alpha-Wölfe haben die Erkenntnis, dass die Beute reissausnimmt, wenn sie merkt, dass Sie Beute ist – Saltimbocca! Frauen haben Stutenbissigkeit, Männer das Alphawolfbeweissyndrom. Alpha-Wölfe zeigen ihre Ãœberlegenheit über die anderen Wölfe des Rudels zum Beispiel durch bissige Kommentare. Beweisen dabei nicht nur ihre Alphagene sondern auch ihre Intelligenz, denn Intelligenz läßt sich nicht nur ausschließlich per stupide eingepaukten Wissen beweisen. Alpha-Wölfe rennen schneller, springen höher und weiter. Alpha-Wölfe sehen verdammt gut aus. Gutaussehen ist aber relativ und kommt auf die Betrachtungsweise der Beute an, dass wissen Alphawölfe. Alpha-Wölfe benutzen alle Sinne, sie reagieren auf ihre Umwelt und registrieren wenn Sie nerven und stellen ihr Verhalten dementsprechend um.

    Geschrieben in Krimskrams | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Ihr benutzt nicht zufällig Mailinglisten?

    Juli 4th, 2006 von buergermeister

    OOh da benutzt ihr wahrscheinlich unberechtigterweise ein Europäisches Patent mit der Nummer EP1022875. Jedenfalls besitzt der japanische NTT-Konzern dieses Patent auf “selektive Online-Zustellung von Informationenâ€?. Wieder ein absolut sinnloses Patent, meine nicht nur ich sondern auch viele Andere, deshalb ist es auch “Softwarepatent des Monats”.

    Geschrieben in License Jungle | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel: Big Week Cambodia |

    Verteiler oder Distribution

    Juli 3rd, 2006 von buergermeister

    Der Herr Inspirator wollte ja letztens, nachdem ich den Begriff Debian versucht habe zu erklären im Anschluss gleich wieder wissen, was denn nun eine Distribution sei.
    Da muss ich mal ein wenig weiter unten anfangen, also Herr Inspirator: Linux ist eigentlich nur der Systemkern oder Kernel, das was sie aussenherum so wahrnehmen, das sind viele kleine Softwarepakete. Da ich ja nun weiss, dass Sie jetzt ein Linux betrachten können schauen Sie halt mal nach /boot dort dürften sie eine Datei namens vmlinuz finden, dass ist das eigentliche Linux – der Kernel.
    Da Sie aber bestimmt ein wenig mehr als nur diesen benötigen, Sie wollen vielleicht eine grafische Oberfläche. Benötigen Sie weitere Software. Um den Benutzern Linux zugänglich zu machen entstanden schon kurz nach Veröffentlichung, so circa 1992 die ersten Distributionen. Das sind Softwarezusammenstellungen um ihnen ein “lauffähiges Linux� zu geben. Diese Distributionen wie z.B. TAMU waren wenig gepflegt, d.h. es gab keinen Updateservice, die Pakete wurden einfach nicht aktualisiert.
    1993 kam dann die heute älteste Linuxdistribution zur Welt, entstanden ist sie aus SLS Softlanding Linux System, welche für sich auch eine Distribution aber eben sehr fehleranfällig. Dannach folgte auf dem Fuss Debian Gnu/Linux als freies Projekt. Es folgte SUSE Linux und auch RedHat betrat den Markt.
    SUSE zum Beispile basierte auf Slackware und der geliebte/gehasste YaST wurde geschrieben um die Installation dieses Linux zu vereinfachen. Heute ist YaST ein Tool, für das komplette Managment des Systemes, d.h alle administrativen Tätigkeiten können mit ihm gelöst werden (ich lasse mich da jetzt nicht in gut oder schlecht Diskussionen ein!!!!!!). Hinzu kommt ein Paketmanagment welches hier auf RedHat´s rpm basiert.
    Ja und jetzt wissen wir eigentlich was eine Distribution ist, eine Softwarezusammenstellung aus Linuxkernel, weiterer Software, Installations, Paketmanagment und Administrationstools, welche von einem Distributor zu einem Gesamtpaket zusammengestellt werden. Über das beipacken proprietärer Treiber oder Software lasse ich mich da jetzt überhaupt nicht aus, dass führt nur zu sinnlosen Diskussionen wieder. Und wenn der Herr Inspirator mehr über Linuxdistributionen wissen will, dann kan er sich ja mal meinen “Distributionssalat� anschauen oder einfach mal die Vielfalt der Linuxdistributionen bei distrowatch.com betrachten.

    Geschrieben in Basic Knowledge, Distribution Drama | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Frau Pia hat keine Zeit.

    Juli 3rd, 2006 von buergermeister

    Neulich da hat die selbsternannte Königin des Internet, einen Podcast über Penner veröffentlicht. Da hat sie wieder jede Menge Mitleid geheuchelt. So was degegen tun, ist nicht ihr Ding, das bringt ja keinen Traffic oder Linkzuwachs, ich tue ja alles nur für Euer Feedback. Mal etwas machen, was anderen hilft kommt doch nicht in die Tüte, da habe ich echt keine Zeit dafür. So jedenfalls Frau Pia, kann man schicke nachlesen in den Kommentaren.

    Der Vorschlagende hat sich nicht entmutigen lassen und selbst so eine Aktion gestartet, nicht das da nur Geld an Obdachlose geht. Nein er gibt auch prozentual an WordPress.org ab. Ich glaube das gefällt mir wahnsinnig gut, im Gegensatz zu Frau Pia, die ja bekanntlich Bettelbutton anbringt und sagt es wäre für Kosten für Hard & Software, aber auf einem gesponsorten Server rumhüppt und noch nie ne Donation an ein freies Projekt gemacht hat.

    Also ich stütze mal die Aktion

    Geschrieben in Family Affairs, heart & mind, Wundersame Webwelt | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Anleitung zur sexuellen Unzufriedenheit

    Juli 3rd, 2006 von buergermeister

    Läuft morgen im mittendrin, ich bin schon gespannt, auf die Einleitung vom Herrn Mitbewohner und hab endlich auch mal über das Thema Nummer Eins geschrieben Sex ;-)

    Geschrieben in Krimskrams | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Kontaktanzeige II

    Juli 1st, 2006 von buergermeister

    Zutaten
    700 ml Milch
    1 Zimtstange
    1 Vanilleschote
    4 Esslöffel Maisstärke
    125 g Zucker
    4 Eigelb
    Von den 700 ml Milchcirca 250 ml abnehmen. Die aufgeschlitze Vanilleschote und die Zimtstange darin auskochen. Während dessen weitere ungefähr 6 Esslöffel von der Milch abnehmen und die Maisstärke und den Zucker darin anrühren. Eigelbe in der restlichen kalten Milc mit der Stärkemischung verquirlen. Dann den heißen Anteil mit dem Vanillegeschmack hinzugeben (Schote und Zimtstange vorher entnehmen) und solange unter ständigen rühren bei schwacher Hitze erhitzen bis die Masse andickt. Abgießen und kaltstellen.
    Auf einen traditionellen Natilla gehören normalerweise Rosinen, ich verzichte darauf und garniere stattdessen lieber mit Mandelkrokant.

    Geschrieben in Krimskrams | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Human Ressources oder Search Engine War III.

    Juni 30th, 2006 von buergermeister

    Nachdem ja scheinbar eine Weile Ruhe an der Front des Suchmaschinenkrieges geherrscht hat, scheint jetzt Google zuzuschlagen. Ein cleverer Zug, das muss man der Datenkrake schon mal zugestehen. So Microsoft pö a pö, die gesamte Führungsriege abzuwerben. Nach Adam Bosworth, Mark Lucovsky und Kai-Fu Lee soll jetzt Vic Gundotra zu Google wechseln. Der wird aber erst in einem Jahr in Googleplex aufschlagen, nachdem er sich der Wohltätigkeit ein Jahr lang widmen wird. Damit soll scheinbar Streitigkeiten wie beim Wechsel von Kai-Fu Lee umgangen werden.

    Das Ganze könnte aber auch nach hinten losgehen, kehrt ja bei M$ damit frischer Wind ein. Welche Rolle Gundotra bei Google spielen soll ist bisher nicht bekannt, bei M$ war er für die Betreung der Entwicklungsumgebungen beschäftigt.

    Ausserdem hat heute Google eine weitere API freigestellt, mit der auf Benutzerdaten zugegriffen werden kann.

    Hier die heise Meldungen zu beiden Themen: http://www.heise.de/newsticker/meldung/74919 und http://www.heise.de/newsticker/meldung/74924

    Geschrieben in Enemy at the Gates, The Weblog | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Pages: Prev 1 2 3 ...66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 Next

    « Frühere Einträge Nächste Einträge »