TagCloud

Besuch in Schweden, Weiterfahrt gen Indien

September 29th, 2006 von buergermeister

Gestern nachmittag, war ich mit Adda auf Besuch in Schweden. Grund der Visite, war der Erwerb einer Schlafmöglichkeit höheren Ausmasses :-D Schon erstaunlich, wie Adda die Stabilität einer solchen “Spielwiese” testet. Derartige Belastungen würde ein solches Bett nur in bestimmten Situationen ertragen müssen. Daran hab ich ja nicht mal gedacht. Ist nur komisch, welche Gedanken sich da Adda macht, wenn wir mein Bett kaufen :-D Gut jetzt bin ich aber für den Eventualfall gerüstet und ich könnte auch die wildesten Kissenschlachten in meinem neuem Bett vollführen, ohne hinterher einen Haufen Brennholz zu besitzen. Natürlich braucht ein solches Bett auch eine entsprechende Matratze und hier muss wieder getestet werden. Alle Welt steht auf harte Matratzen, ich nicht! Ich will meine Schlafkuhle haben und will nicht daliegen wie ein Brett. Das hat auch seinen Grund, ich will einfach nicht mit Rückenschmerzen aufstehen. Na da bin ich ja gespannt ob meine neue Trauminsel mir diesen Komfort bietet. Aber vor den nächtlichen Traum, hat der Schwede die Selbstmontage gesetzt. Ich weiss nicht warum da so viele Leute, Probleme bei dieser haben, bei mir geht das Ruckizucki. Mir juckt es schon in den Fingern das Ding endlich aufzubauen. Blöderweise hab ich mir vorgenommen das Ding erst zu montieren, wenn ich das Zimmer neu gestrichen hab. Die Farben stehen ja schon ne ganze Weile in der Ecke und warten auf ihre Anwendung. Ein schickes Persischrot (hat was debianartiges) und ein Lavaorange, Adda hat geschrien als sie die Farbe namens Flieder entdeckt hat. Das wird mein kleiner Bollywood-Maharadschapalast, nur wer streicht mir den? Irgendwie hab ich da nicht so die grosse Lust dazu…………. Aber was muss, dass muss.

Geschrieben in Family Affairs, heart & mind | Keine Kommentare »

ähnliche Artikel:
  • None
  • Neues vom Günni

    September 28th, 2006 von buergermeister

    merke schliesse nie Herrn Gravenreuth aus einem Forum aus :-D Ob das Parteibuch darüber aber so richtig lachen kann?

    Geschrieben in Enemy at the Gates | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Schon seltsam,

    September 28th, 2006 von buergermeister

    was die Leute auf meinen Seiten suchen. Das man nach den “5% für Superuser reservierten” sucht ist ja ok, oder auch nach der “nonverbalen Kommunikation im Drama”, auch nach “Kritiken” für “Go Trabbi Go II” kann man hier ruhig suchen. Von mir aus können sie auch nach “100ten von Nullen” suchen. Mmh nicht finden, wird man bei mir den “chinesischen Drachen im Element Erde”, ich bin Tiger Element Holz. Wenn man dann nach “sexy” und “Blog” sucht und bei mir landet, Pech gehabt. Da müssen sie schon zu Frau P. gehen, die beredet ständig Sex, klar sie hat keinen :-D .

    Aber eines schlägt ja wohl dem Fass den Boden aus, wenn man bei mir nach Geld sucht. Ich habe keines und erst recht nicht soviel, wie sie da gesucht haben. Also kann ich ihnen auch keines transferieren, da warten schon Andere vergeblich gell Frau …..

    Also nochmal, ich bin bettelarm und ich kann ihnen keine grössere Summer transferieren, falls Sie mich also hier finden, brauchen sie mich nicht ansurfen!

    Geschrieben in Wundersame Webwelt | 2 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Geekware vom Feinsten

    September 27th, 2006 von buergermeister

    Schicke Laptoptasche gefällig?

    Geschrieben in Krimskrams, Wundersame Webwelt | 1 Kommentar »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Bööööööööööööööse Hackertools

    September 26th, 2006 von buergermeister

    Da liegt ja nun seit nem Tag ein gewisser Gesetzesentwurf vor. Ich hab´s auch relativ zeitnah bei netzpolitik und heise gelesen. Ich war schon an den Tasten um da meinen Senf hinzu zugeben. Nachher hab ich´s gelöscht. Irgendwie haben hier in Deutschland ne Menge Leute einen an der Waffel, ich hab eines Tages in einer Prüfung gesessen und dort sollte ich erklären, warum ein Portscanner ein Angriffstool ist. Da geht´s doch schon mal los, ein Portscanner ist ein Tool. Derjenige der es für einen Angriff missbraucht, nutzt es eigentlich zweckentfremdet. Heute hat sich nun der CCC diesbezüglich geäußert und bei netzpolitik, hab ich´s gelesen. Eben war der Hr. Mitbewohner da und hat kurz mit mir darüber diskutiert, in dem Gespräch ist mir eines eingefallen. Mir ist noch eines rätselhaft, was ist denn ein Hackertool? Portscanner wie nmap? Wenn ein solcher eines ist, was sind dann erst Vulnerabilityscanner wie Nessus? Fällt ein Passwortcracker wie John the Ripper etwa darunter? Wenn ja, dann ist das BSI ja ein Hort der Schwerstkriminellen, die stellen nämlich eine auf Knoppix basierende CD namens BOSS bereit. BOSS – BSI Open Security Suite, toll nicht, enthält neben ClamAV oder Tripwire oder chkrootkit eben auch John oder Nessus.

    ” Besonders gefährliche Vorbereitungshandlungen zu Computerstraftaten werden künftig strafbar sein. Sanktioniert wird insbesondere das Herstellen, Ãœberlassen, Verbreiten oder Verschaffen von „Hacker-Tools“, die bereits nach Art und Weise ihres Aufbaus darauf angelegt sind, illegalen Zwecken zu dienen (§ 202c StGB neu).”

    Das überlassen und verbreiten, das heisst auf deutsch wer eine Distribution zum download bereithält, welche was auch immer unter “Hackertools” verstanden wird enthält macht sich strafbar. Oje, hat das BSI das BJM etwa beim Entwurf dieses Gesetzes beraten??? :-D Ich glaub das ist ein Lacher oder?

    Geschrieben in Enemy at the Gates, Wundersame Webwelt | 2 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • In meinem Blog, darf kommentiert werden

    September 26th, 2006 von buergermeister

    “Zumindest habe ich nun das Gefühl, dass mein Vorgehen gegen Sie zu 100% berechtigt war.” Nun muss ich den Kommentator aber mal fragen, ob da vorher ein Gefühl da war, dass man doch ein Fehler gemacht haben könnte und was man denn getan hat um´s rauszufinden? Nichts hat man getan! Warum den auch, ist ja nur ein Mensch am anderen Ende. Was interessieren mich dessen Gefühle, so ist ja wohl ihre Denkweise. Sie trampeln fortgesetzt auf dem Menschen herum und im Nachhinein wundern Sie sich, dass der sich wehrt? Stimmt sie tun das ja nicht mehr, für sie ist das erledigt. Der andere aber, der wird aber weiterhin von bösen Briefen heimgesucht, der Urheber eigentlich sie sind!

    Tja selbst wenn sie Fehler machen, warum bei dem anderen entschuldigen ist doch nicht notwendig, selbst wenn klar ist, dass er nicht derjenige war, die Behauptung, die sie gemacht haben die steht dort ungebrochen! Sie würden es nie schaffen sich bei anderen  zu entschuldigen.

    Wenn man lange auf einem Menschen rumtrampelt wird wohl eines geschehen, er wird sich wehren. Pech gehabt, er zeigt anderen ihre Fehler, dass ist seien Art sich zu wehren. Gibt vielleicht ne ganz einfache Lösung, aber wie gesagt, dass schaffen Sie nie, der Charakterzug fehlt ihnen einfach!

    Geschrieben in heart & mind | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Ms_Mandarine

    September 26th, 2006 von buergermeister

    Ich hab mal wieder ein wenig gebastelt und herausgekommen ist ein Template für Joomla, eigentlich hab ich nicht alleine daran gebaut, die Mitarbeiter waren die Biene Humml und der Hr. Mitbewohner. Das ganze gibts natürlich auch als Livevoransicht bei joomlademo und bei teegee mit den Beispieldaten. Zum download geht es hier entlang.

    Snapshot Ms Mandarine

    Geschrieben in Killer Application, Wundersame Webwelt | 2 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Sexy Shell

    September 25th, 2006 von buergermeister

    für alle, die das noch nicht wussten, Shellkommandos sind sexy: gnokii@linux:~> who | grep -i blonde | date
    cd /home; unzip; touch; strip; finger; mount; gasp; yes; uptime; umount; sleep

    Geschrieben in Killer Application | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Top Ten der Shellkommandos

    September 24th, 2006 von buergermeister

    Die Idee stammt vom paranoiden Debiandeveloper, ak und tim haben es nachgemacht und weil die es gemacht haben auch Qbi. Der jojo hat´s auch schon getan. Mmh ok, wenn zu mir einer sagt spring aus dem Fenster, dann mach ich das natürlich auch :-D

    gnokii@linux:~ fc -ln 1|awk ‘{print $1}’ |sort|uniq -c | sort -rn |head -n 5

    su
    exit
    ls
    ping
    cd

    Erstaunlich, ssh kommt erst auf Platz 6, so und wer springt mir nun nach?

    Geschrieben in Family Affairs, Killer Application | 2 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Was ist da so seltsam dran?

    September 23rd, 2006 von buergermeister

    Was es nicht alles gibt, heisst der neueste Artikel beim Chip-Linuxblog. “Da haben Menschen einen iPod. Und statt das Gerät so zu lassen wie es ausgeliefert wurde, packen sie flugs ein Linux drauf”. Mmh Menschen haben auch ne XBox und da läuft auch etwas anderes drauf, was also ist daran seltsam? Wen denn doch interessiert, wie man ein Linux auf den IPod bekommt, der sollte mal bei Alex Vetter vorbeisurfen oder gleich auf sourceforge nach ipodlinux suchen

    Geschrieben in Distribution Drama, Wundersame Webwelt | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • GEZappt

    September 23rd, 2006 von buergermeister

    Hach, eines meiner Lieblingsthemas die Erhebung GEZ-Gebühr für internetfähige Computer ab dem Jahre 2007. Ich find das nach wie vor hirnrissig, reine Abzocke. Jetzt bin ich aber bei der Mastente über etwas gestolpert und der wiederherum hat´s von eye said it before. Da gibt es jetzt tatsächlich ne Initiative dazu. Na die 30 Sekunden sollte man sich direkt nehmen. Was ich aber besonders lustig an der GEZ für internetfähige Computer finde, ist das davon auch Server betroffen sind. Nein wie lustig, ich sitz wahrscheinlich den ganzen Tag vor einem der Server und schau mir per aa die tollsten Fernsehsendungen an. Gelesen das dafür GEZahlt werden soll hab ich beim dobschat und der erzählts auch nur weiter ;-) Machopan, findet´s auf jeden Fall auch eine “Furzidee” So stärkt man auf jeden Fall den Wirtschaftsstandort Deutschland

    Geschrieben in Enemy at the Gates, Wundersame Webwelt | 1 Kommentar »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Noch mehr Music

    September 22nd, 2006 von buergermeister

    Am 1. November ist es soweit OpenBSD 4.0 wird erscheinen und wie immer gibt es natürlich einen Song dazu. Dessen Titel wird ja noch geheim gehalten, auf jeden Fall wird er auf CD erhältlich sein zusammen mit allen anderen Songs seit 3.0 und einem weiteren Bonustrack. Nicht nur diese CD sondern auch die Distribution kann man bereits vorbestellen. Na dann surft da mal hin. Ach und wenn einer zu viel Geld hat, ich find den Plüsch-Puffy so niedlich :-D

    Geschrieben in Distribution Drama | 1 Kommentar »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Alternate-CD

    September 22nd, 2006 von buergermeister

    Da hat sich doch jemand die Mühe gemacht Ubuntu/Kubuntu deutsch zu lokalisieren und zum Download bereitzustellen. Ausserdem wurden noch einige Sachen eingebaut, für die grafische Benutzung von wpa-supplicant wurde wpagui eingebaut. ndiswrapper und ndisgtk wurden integriert um auch Funknetzwerkkarten nutzen zu können, für die es noch keinen ausreichenden Support unter Linux gibt, ausserdem xorg-edit für die Konfiguration des X-Servers. Natürlich sind alle neueren Sicherheitspatches bereits eingebaut, was das mühseelige herunterladen erspart. Und nun wo gibt´s das? bei http://www.geole.info/

    Geschrieben in Distribution Drama | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel: 15th Anniversary Linuxwochen Vienna | Chemnitzer Linux-Tage 2015 |

    Sieh an

    September 21st, 2006 von buergermeister

    ein weiteres Linux-Blog das Chip-Linux-Blog, das ganze noch im Betastadium, mal sehen, was daraus wird. Bis jetzt hat es ganze vier Einträge. Einen Geburtstagsglückwunsch als Startartikel, der Distribution Xandros 3.1 und Limux hat man jeweils einen gewidmet, und nun erklärt man wie man mittels Cygwin “Linuxpower unter Windows” bekommt. Was heisst erklärt, erwähnt es.

    Geschrieben in Family Affairs | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Pimp my Rights

    September 21st, 2006 von buergermeister

    Irgendwie scheint das im Moment die grosse Mode zu sein, CD´s mit CC-Musik herzustellen und zu verteilen. Diesmal heisst sie Pimp my Rights und ist vom CCC zusammengestellt worden. Mir geht´s da genauso wie F!xMBR auch ich hab “nicht eine einzige illegale Mp3 auf dem Rechner.”

    Geschrieben in License Jungle | 4 Kommentare »

    ähnliche Artikel: Make Fedora 22 Beautiful ! |

    Afterburner zum Nachbrenner

    September 20th, 2006 von buergermeister

    Während die deutschen Piraten an der Zusammenstellung einer CD mit CC-lizenzierter Musik feilen, es “geht auch legal und kostenlos übers Internet” so drückt sich zumindest Mellowbox aus. Wir haben bezahlt nennt sich das Ganze, der Witz als Unterstützer wird da die Piratenpartei aufgeführt, wann checken das Deutschlands Piraten?

    Stoppt die Piraterie der Musikindustrie!

    Geschrieben in License Jungle, Wundersame Webwelt | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Yeah Limux goes on

    September 20th, 2006 von buergermeister

    So nun ist das vielbeachtete Projekt im Produktiveinsatz. Limux das debianbasierte Linux ist seit heute nicht mehr nur im Testeinsatz in der Stadtverwaltung von München im Einsatz. Bin gespannt wenn die erste sächsische Kommune mal so was tut.

    Geschrieben in Distribution Drama | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Wie blöd muss man erstmal sein

    September 20th, 2006 von buergermeister

    Der Qbi scheint eine neue Kategorie in seinem Blog zu haben namens “Scriptkiddie des Monats“. Da hat doch tatsächlich so ein Kiddie sich einen Shellzugang bei Chris Brunner registriert, als erstes eine Kopie seines Ausweises hochgeladen und dann versucht ein paar Kiddiescripte zu starten. Das gehört wahrlich in die Kategorie “ich bin blond”. Mir bleibt nur zu hoffen, das der Qbi das Ernst meint mit der Ãœberschrift und so etwas jetzt monatlich veröffentlicht.

    Geschrieben in Wundersame Webwelt | 2 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Nachbrenner

    September 19th, 2006 von buergermeister

    “Es ist besser ein Pirat zu sein als der Navy beizutreten. Lasst uns Piraten sein.” – Steve Jobs Die Apple Story, Seite 116
    Währen in Schweden die Piratenpartei trotz guter Prognosen nun letztendlich doch nicht in den Reichstag eingezogen ist, machen sich die deutschen Piraten Gedanken, wie Sie Werbung für ihre Partei machen können. Irgendwer ist auf die Idee gekommen, man könne ja CD´s mit CC lizensierter Musik verteilen. Gefunden hab ich das beim Musikdieb und bei FALK Ist erstmal ein gute Idee, blöd finde ich dabei nur, dass man damit das Image der “Filesharer-Partei” nicht loswird. Hier geht´s zu den bereits angefangenen Top 100. Negativ finde ich allerdings noch, dass man sich wohl scheinbar nur auf CC lizensierte Musik konzentrieren will, hehe es gibt noch andere freie Lizenzen. Hier mal ein Vorschlag von mir: Free Software Song das Format is logischerweise ogg und die Lizenz ist die GFDL oder wie wäre es mit “Was ist Härter” von Jammin Inc. das pass so schön zum Thema, Lizenz CC

    Geschrieben in License Jungle | 10 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • O´zapft is

    September 18th, 2006 von buergermeister

    Der Hr.Mitbewohner weiss noch nix, von seinem Glück, heut ist nämlich bei uns Wies´n-Ahmd. Das heisst es gibt Hackxn und Knödel. Und falls ich jemals in meinem Leben doch noch auf die Wies´n find, dann findet man mich garantiert hier. Ob es dort ausser bayrischem Himmel auch noch WLAN und Club-Mate gibt ist allerdings fraglich.

    Geschrieben in Krimskrams | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Pages: Prev 1 2 3 ...67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 Next

    « Frühere Einträge Nächste Einträge »