TagCloud

und plötzlich blieb er stehen

November 29th, 2006 von buergermeister

Ja plötzlich ist mein Rechner stehengeblieben, da passierte einfach nix mehr. Tja die Festplatte war hinüber, ich hätte den tausch nicht solange vor mir herschieben dürfen. Ich hatte ja schon eine daliegen und die werkelt jetzt in meinem PC. Tja und ein kubuntu ist jetzt drauf :-( Mal schauen ob ich´s behalte oder doch tausche. Morgen muss ich erstmal versuchen mein /home von der alten Platte zu bergen, ich fühl mich richtig nackt, keine Mails, der Feedreader ist total leer aber ich kann wieder online. Immerhin…….

Geschrieben in heart & mind | 4 Kommentare »

ähnliche Artikel:
  • None
  • Ach übrigens

    November 29th, 2006 von buergermeister

    Die entsprechende Seite Dolzers enthält weder Disclaimer noch Impressum. Genau das worauf er bei Anderen sehr viel Wert legt. Also wer da was unternehmen will bitteschön :-D

    Geschrieben in Enemy at the Gates | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Katze aus dem Sack

    November 29th, 2006 von buergermeister

    Ihr wartet sehnsüchtig darauf was ich denn so angestellt hab und warum ich denn so hibbelig war. Da beschweren sich sogar Leute, dass wäre nur ein Trick gewesen um die Leute zur Wiederkehr zu bewegen. Da ich die letzten Tage weniger geschlafen hab, hat mein Körper sich heute gesagt so nun musst ausgiebig schlafen, mit anderen Worten, ich hab verpennt. Da hab ich nun nen schönen Artikel vorbereitet, mit den besten Zitaten und vielen schönen und informativen Links zu diesem Thema. Tja und nun liegt der auf nem anderen Rechner, Mist!.

    Na gut also schreib ich das mal kürzer. Die meisten von euch dürften ja den selbsternannten “Bestrafer” und “Mistzusammenkehrer” auch bekannt unter Namen wie Dialer-King oder Parasit kennen. Ja genau der, der Mario Dolzer. Der hat ja letztens noch behauptet, ich sei “moralisch bedenklich”, “rassistisch” oder ich würde “Viren verbreiten”. Das nervigste war aber, seine beständigen Trackbacks und das scheint die halbe Blogosphere betroffen zu haben. Ich bin davon ziemlich angekratzt, aber die Masse war ja der Meinung man soll den links liegen lassen, ich seh das anders und bin tätig geworden. Das Dolzer´sche Domainimperium ist ja ziemlich zusammen geschrumpft, gute Domains wie gedichte.de gehören jetzt ebenso zwielichtigen Leuten wie Syndikus, nur noch der Schrott ist über. Zumeist geparkt aber unser kleiner Parasit braucht Geld, deshalb veranstaltet er das Ganze. Ich hab in den letzten Tagen Domains gesucht und überall wo ich rechtliche Fehler gefunden hab, bin ich eingeschritten. Aber nicht nur ich schaut euch doch mal hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Weiternutzung/M%C3%A4ngel die Nummer 22 an. “SEO-Aktivitäten von Mario Dolzer um eigene Inhalte zu puschen. Wechselnder Content. Nicht GFDL-konform, klarer Verstoß gegen das Urheberrecht. Aufforderung zur Beseitigung per Mail

    Ich kann euch sagen, die Wikimedia ist ziemlich angekratzt und berät mit den entsprechend betroffenen Autoren über rechtliche Schritte. Aber nicht nur die sondern auch ein ziemlich grosser Konzern, die Masse von uns besucht seine Seiten täglich und bekanntlich tun sie nichts böses, ist ziemlich angekratzt und beraten über rechtliche Schritte. Tja seit gestern bekommt der Hr. Dolzer ne Menge Abmahnungen.

    Und die Moral von der Geschicht ärger den Bürgermeister der karl-tux-stadt nicht!

    Geschrieben in Enemy at the Gates, Wundersame Webwelt | 13 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Champagner bitte!

    November 29th, 2006 von buergermeister

    Ich war ja den ganzen Tag ein wenig hibbelig, wegen einiger Mails. Naja ja die Masse ist eingegangen, bis auf eine und die wird wohl heute nicht bei mir dank der Zeitverschiebung zwischen hier und den Vereinigten Staaten mich heute kaum noch erreichen. Aber den Champagner werden wir auf alle Fälle trinken können. Ich glaub es lohnt sich, hier mal nach dem Ergebnis vorbeizuschauen ;-)

    Geschrieben in heart & mind | 5 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Ich bin tierisch nervös

    November 28th, 2006 von buergermeister

    Ich sitz hier und hippele herum, hab die ganze Nacht nicht geschlafen vor Aufregung. Na gut nicht deswegen, hab halt die ganze Nacht im Internet suchend verbracht. Das Gute ich hab so einiges gefunden, von dem was ich gesucht hab. Jetzt warte ich nur noch auf die Antwortmails und deswegen bin ich hippelig. Ja ihr wollt jetzt wissen, wieso, weshalb und warum. Naja das verrate ich dann später, wenn die Antwortmails da sind, ihr könnt schon mal den Champagner kalt stellen.

    Geschrieben in heart & mind | 4 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Technorati braucht wohl

    November 28th, 2006 von buergermeister

    einige neue Maschinchen. Eigentlich ist das Phänomen schon seit Monaten zu beobachten. Technorati scheint die Masse an Daten scheinbar nicht mehr problemlos zu bewältigen. Der automatische Ping nach dem Verfassen eines Artikels, dauert oft Stunden, manchmal fällt er auch durchs Raster. Ohne claimen zählt der gleich gar nix mehr. Am seltsamsten sind aber die Platzierungssprünge, ich hatte heute Nachmittag für etwa 2 Stunden den Verlinkungsstand von vor über zwei Monaten. Auffallen tut dies natürlich im Moderationspanel von WP, denn da standen dan Links von Uwe Herrmann und von planet.debian drin, aber das war vor ewigen Zeiten. Am auffälligsten ist, das frische Links vor allem wieder verschwinden, wenn das Blog nicht geclaimed ist. Sie sind dann kurzfristig zu sehen und schwups sind sie wieder weg. Vor zwei Tagen bin ich von Gregors Suseluser verlinkt worden, kurzfristig war der Link da und nun isser wieder weg, der Artikel ist aber noch unter seiner Seite bei technorati gespeichert. Noch irrer ist´s bei meinem virtuellen Vorort roothausen, da interessiert Technorati nicht mal das händische pingen, dessen Seiten wird nimmer aktualisiert. Ich bin ja gespannt wie und wann die das in den Griff bekommen. Auf jeden Fall prophezeie ich eines, wenn´s soweit ist, wird es massive Auswirkungen auf die deutschenblogcharts geben, womit wir beim nächsten Thema wären. Denn die massiven Linkeinbrüche einiger “A-Blogger” dort sind ja auch noch nie derart hoch gewesen. Was wohl an den “Kursschwankungen” bei Technorati liegt. Inzwischen kündigt ja der Basic ein neues “Blogmonitoringtool” unter Blogstats an. Dieses neue Tool soll Technorati allein dadurch überlegen sein, das ein claimen nicht nötig sein wird und kein Code eingebaut werden muss. Tja und ausserdem soll etwas ähnliches wie Pagerank eingebaut werden, na da bin ich ja mal gespannt. Ich jedenfalls bin der Meinung das ist genauso schwachsinnig, wie das reine zählen von Links. Da müssen eindeutig andere Lösungen her, aber die sind schwerlich “maschinell” umzsetzen.

    Geschrieben in Wundersame Webwelt | 5 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Was ich noch sagen wollte

    November 27th, 2006 von buergermeister

    Es wird leider keinen “virtuellen Weihnachtskalender” hier geben. Warum, ganz einfach nicht ein einzigs Bildchen hat mich erreicht, woran das lag weiss ich nicht, war vielleicht die Zeit mit einem Monat zu kurz? Naja wahrscheinlich, werd ich das nächstes Jahr nochmals versuchen, von daher könnt ihr noch Bilder schicken. Danke an diejenigen, wie EDV oder dimension2k, die in ihren Blogs ein wenig die Werbetrommel für die Aktion gerührt haben und natürlich alle anderen auch.

    Geschrieben in The Weblog | 7 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Die Luser-Aktion

    November 27th, 2006 von buergermeister

    Bei Gregor Oelze gewinnt wieder an Fahrt, ich bin ja gespannt wer sich da jetzt noch alles so “outet”. Also ich kenn einen, der hat seine Bilder schon hingeschickt, also wer traut sich noch alles???

    Geschrieben in Distribution Drama | 1 Kommentar »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Angebot vom Weltraumtouri

    November 26th, 2006 von buergermeister

    Mark Shuttleworth, lädt in seinem Blog die Developer von OpenSUSE, die sich wegen dem Pakt zwischen Novell und MS Sorgen machen zur UbuntuOpenWeek ein. Die UbuntuOpenWeek ist “for people who want to join the Ubuntu community”. Jetzt will er also OpenSUSE Entwickler abwerben, anders kann man das gar nicht bezeichnen und so sieht das auch heise. Also mir graut mittlerweile vor ubuntu genauso, wie vor dem Pakt zwischen MS und Novell. Ich will viele Distributionen, Konkurrenz belebt bekanntermassen das Geschäft.

    Geschrieben in Distribution Drama | 2 Kommentare »

    ähnliche Artikel: Ubucon 2013 | me @ ubucon.de 2013 |

    Ich hab nix zu rauchen

    November 25th, 2006 von buergermeister

    und muss runter an den Automaten, tja momentan kann ich das noch machen ab nächstes Jahr darf ich dann brav bis zur Tankstelle laufen. Dort steht ja ne Verkäuferin, die sieht das ich über 18 Jahre alt bin. Der Automat verlangt dafür ne Chipkarte von der Bank, wundervoll hab ich nämlich nicht und bekomm ich auch nicht. Naja der Jugendliche wird sich die in Zukunft bei Mama “borgen” und torpediert so das Ziel, welches damit erreicht werden sollte. Und ich, ich fühl mich diskriminiert. Ein Glück, das die SIM-Chipkarten nicht sonderlich schwer zu fälschen sein werden :-D

    Geschrieben in Enemy at the Gates | 6 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Scheinbar hat niemand

    November 24th, 2006 von buergermeister

    Interesse an dem Geheimnis der Geschichte La musica de los cuervos oder vielleicht doch? Naja, bisher hat jedenfalls noch keiner gross gefragt, was das sollte oder wo da der Sinn ist. Finde ich sehr seltsam

    Geschrieben in Endless Stories, The Weblog | 4 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Auch mitgemacht

    November 24th, 2006 von buergermeister

    Christian B. desktop Nichts zu sagen, sei zu seinem Desktop sagt Chris B.. Auf seinem Ubuntu läuft ein Gnome mit GDesklets und das sei eben Standard und damit reiht er sich als Nummer 27 in die Reihe der Linux-Desktops ein. Beim betrachten seines Desktops fällt mir aber die Übersetzung für Ubuntu ein :-D

    Geschrieben in Desktop Revolution | 11 Kommentare »

    ähnliche Artikel: Ubucon 2013 | me @ ubucon.de 2013 |

    So gar keine Zeit

    November 24th, 2006 von buergermeister

    Ich steh in der Küche und mach meinen italienischen Gemüseeintopf und gleich kommt jemand Besonderes, ich will zwar schon seit ner Stunde was bloggen aber irgendwie klappts nit, naja nach dem Besuch wirds.

    Geschrieben in heart & mind | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • La música de los cuervos Teil 18

    November 24th, 2006 von buergermeister

    m Laufe des Abends taute Dana nach und nach auf. Die Blicke, mit denen er sie immer wieder bewarf, schienen ihr Eis zum Schmelzen zu bringen.
    Und heute unterhielten sie sich nicht über computers and technology, auch wenn der richtige Thorsten einmal kurz von seinem Blog sprach.
    Nein, the topics, die Themen waren eher philosophischer Natur – Religion and Philosophy and Politics et Musique.
    „Welche Musik magst du denn?“, fragte der falsche Thorsten. Dana, langsam aus ihren Gedanken auftauchend (sie hatte gerade einen komplizierten Satz in spanisches Leder zu kleiden versucht): „Was, meinst du mich?“
    „Ja.“
    „Hmm … la música de los cuervos.“
    „Wie bitte?“
    „Die Musik der Raben. Magst du sie mal hören? Ich habe eine ganze Band vor meinem Fenster.“
    „Gern.“

    Es war eine so schöne Party gewesen. Dana lächelte. Sie stand vor ihrem Fenster und blickte auf den Nußbaum. Jetzt schliefen die Raben, aber morgen würden sie wieder ihren Blues singen. Für sie und ihn.
    Ihn … Erst jetzt fiel Dana auf, daß sie noch immer nicht seinen Namen kannte.

    The End, Fin, Fine, Ende

    Geschrieben in Endless Stories | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Coming Out

    November 23rd, 2006 von buergermeister

    ego as suse(l)user Andreas Jaeger hat es heute morgen in seinem Blog veröffentlicht, Pro-Linux hat es auch schon geschrieben. In zwei Wochen ist es soweit, SUSE 10.2 die erste SUSE unter dem Namen OpenSUSE erscheint. Aber diese Distribution nutzt ja keiner, nicht wahr oder hat sie nie genutzt :-D Naja vielleicht haben ja doch einige hartgesottene Debianer damit angefangen oder andere nutzen sie noch heute? Der Gregor Oelze hatte da mal eine Aktion, leider führt er sie nicht weiter aber vielleicht sollte ich das machen? Bilder von SuSE(L)Usern veröffentlichen, zum Dank kann man sich dann dieses luser button hinpacken

    Geschrieben in Distribution Drama | 8 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Weil ich gebettelt hab

    November 23rd, 2006 von buergermeister

    da hat mir Pfleidi ein Erbarmungsstöckchen in meinen Vorgarten geworfen. Der hat den Staffelstock auch nur weitergeworfen, den der Simon in seinen Vorgarten gepackt hat. Die fragen was ich täglich besuche, mmh ich nutz ausgiebig Feedreader :-D

    Abonniert hab ich ne Menge, aber bei heise, golem, pro-linux, symlink schaue ich wirklich dadurch täglich vorbei.

    So und wem schmeiss ich das jetzt in den Vorgarten? Mmh Kandidat 1: der Robert vom Roblog, Nummer 2 Meister Neuron von Brainbit und last but not least der Rene vom Einsteiger-blog und dem wollt ich auch schon mal etwas in den Vorgarten schmeissen, dem Mellowbox

    Geschrieben in Family Affairs, The Weblog | 3 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • La música de los cuervos Teil 17

    November 23rd, 2006 von buergermeister

    „Gut siehst du aus“, sagte Mia, als Dana wieder in die Küche kam. Sie hatte die Haut sehr hell und die Lippen rot bemalt. Und am Hals zwei rote Punkte.
    „Wer hat dich denn da gebissen?“, fragte Thorsten.
    „Mia, wer sonst.“
    Die Türklingel meldete sich zu Wort.
    „Dana, mach mal auf, ich habe zu tun.“
    Mia schien es gerade unheimlich wichtig zu finden, von der Kürbissuppe zu kosten.
    Klopfenden Herzens und zu Gesicht steigenden Blutes, ging Dana zur Tür. War ihr das jetzt peinlich, vorgestern so plötzlich abgehauen zu sein … hätte sie es nicht getan, hätte sie sich einen Tag voller Traurigkeit und schlechter Laune erspart. Aber dann hätte sie gestern auch nicht so viel gelernt. Sie öffnete die Tür. Und da stand er. Seine Augen … blau, tief, dunkel … jetzt, da sie länger in ihre sahen, schien der Blick fast lebensgefährlich zu sein. Jedenfalls machte er ihre Knie weich.
    „Hallo“, sagte Dana. Ihre Stimme war belegt und klang wie das Krächzen eines ihrer Raben unter dem Nußbaum.
    „Hallo. Wer hat dich denn gebissen?“
    „Mia.“ Jetzt klang ihre Stimme wie die einer Maus. „Paß auf, daß sie dich nicht auch noch beißt.“
    „Oh, da kann ich mich schon wehren.“
    Wenn er lächelte, wurde sein Blick noch intensiver und Danas Knie noch weicher. Bevor sie umfiel, sagte sie: „Komm doch rein.“
    „Gern.“

    Geschrieben in Endless Stories | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • La música de los cuervos Teil 16

    November 23rd, 2006 von buergermeister

    Danas Augen wurden so groß wie die ihres Kürbisses.
    „Den richtigen Thorsten habe ich am selben Abend noch kennengelernt. Darauf habe ich dann bestanden. Das sind vielleicht Vögel! Thorsten hat sich nicht zu unserer Verabredung getraut, da hat er seinen Mitbewohner vorgeschickt! Wahrscheinlich hast du ihm beim letzten Chat Angst gemacht.“ Mia lachte. „Im richtigen Thorsten habe ich Entretenimiento gleich wiedererkannt. Und wir haben uns verliebt. Das heißt, eigentlich waren wir’s ja schon. Hm … na ja, sein Mitbewohner schien nicht allzu enttäuscht zu sein. Zum Glück. Der kommt übrigens heute auch.“
    Dana mußte sich wegdrehen, um ihr plötzlich aufflammendes Lächeln zu verbergen.
    „Kann ich mal dein Schminkzeug benutzen?“
    „Na klar“, sagte Mia, und schon war Dana im Badezimmer verschwunden.
    Mia schüttelte ungläubig mit dem Kopf und lächelte. Sie glaubte sich zu erinnern, wie Dana ihr mal eine Geschichte erzählt hatte. Von jemandem, der sie immer ansah, obwohl er sie nicht kannte. In dessen Blick sie sich verliebt hatte. Dieser Jemand war doch nicht etwa … aber warum nicht? Die Welt war so klein.
    Dana hatte nichts von der Verwechslung gewußt und war trotzdem gekommen. Es war doch wirklich sehr schön, eine Freundin wie sie zu haben.

    Geschrieben in Endless Stories | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Wer suchet, der wird wohl finden

    November 23rd, 2006 von buergermeister

    timos desktop Ja wo ist denn hier der Linux-Desktop? Man sieht ja gar nix vor lauter Shell, scheinbar ein Psychologiestudent, da er per Firefox nach der Dreifarbentheorie sucht. Auf jeden Fall ein zsh-Lover. Der timos von perlplexity.orgTja der muss jetzt damit klarkommen, das da garantiert einer sagt, der braucht X nur um die Buchstaben auf der Shell zu vergrössern :-D

    Geschrieben in Desktop Revolution | 2 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • La música de los cuervos Teil 15

    November 23rd, 2006 von buergermeister

    Aber als sie am Tisch saß, war ihr der Hunger vergangen. Sie war allein, abgesehen vom Kürbis. Der grinste sie an, guckte aber auch ein wenig erschrocken drein, zumindest seine Augen, vor Schreck geweitet, als stünde Michael Myers mit gezücktem Messer vor ihm. Es war aber nur Danas Messer gewesen, das ihr ein wenig ausgerutscht war und die Augen zu groß hatte geraten lassen.
    Apple Pie und Pumpkin Soup standen verlockend vor ihr, aber sie hatte keinen Appetit.
    Halloween alleine feiern …
    Scheiß drauf! Sie konnte nicht ewig sauer auf Mia sein. Und ihren neuen Freund …
    Sie holte ihre Jacke, packte die Apple Pie in einen Beutel, nahm den Topf mit der Suppe und machte sich auf den Weg zu Mias Wohnung.

    „Hallo Dana!“ Mia stand als offenherzig gekleidete Vampirlady vor ihr. „Toll, daß du da bist. Ich hab fast nicht mit dir gerechnet. Was war denn los die letzten Tage?“
    „Das erzähl ich dir später vielleicht einmal.“
    „Hm. Ist gut. Hey, was hast du denn alles mit?“
    „Die kulinarische Ausstattung für heute Abend. Apple Pie und Kürbissuppe.“
    „Oh toll, das paßt ja wunderbar zu meinen süß-sauren Kürbisstückchen und der Spinnencreme!“
    „Klingt ja lecker.“
    „Nicht wahr? Wo ist denn dein Kostüm?“
    „Hab ich doch an.“
    „?“
    „Ich bin als Dana verkleidet.“
    Mia lachte. „Komm, wir schaffen das Futter erstmal in die Küche.“
    „Ist gut.“
    Dana folgte ihrer Freundin. Gleich würde sie ihn sehen, aber sie wollte tapfer sein. Es machte nichts. Es war egal. Sie war schon gar nicht mehr verliebt.
    „Thorsten, was denkst du, wer da ist? Dana!“ Mia gab ihm einen Kuß auf die Lippen.
    „Hallo“, sagte er zu Dana, als die Vampirlady seinen Mund wieder freigegeben hatte.
    „Hallo“, gab Dana zurück.
    In ihrem Kopf entstand ein großes Fragezeichen.

    „Mia, ich verstehe gar nichts mehr“, sagte sie zu ihrer Freundin, als sie in der Küche waren, „wer ist denn der Typ, den du gerade geküßt hast?“
    Mia kicherte. „Ja, das hast du alles noch gar nicht mitgekriegt, Miss Handy-Ignorantin … Als dieser blöde Poetry Slam vorbei war, eröffnete mir Entretenimiento, er sei gar nicht Entretenimiento, sondern sein Mitbewohner.“

    Geschrieben in Endless Stories | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Pages: Prev 1 2 3 ...59 60 61 62 63 64 65 ...73 74 75 Next

    « Frühere Einträge Nächste Einträge »