TagCloud

Totaler Umstieg

Januar 17th, 2009 von buergermeister

Im Moment steige ich nebenbei komplett mit meinem System um, KDE frißt einfach zuviel Leistung. Eigentlich bin ich schon derjenige, der seine Gewohnheiten am Computer kennt und weiss was er tut.  Das es aber trotzdem Gewohnheiten gibt, die man gar nicht bemerkt ist erstaunlich. Da merkt man erst wie spartanisch es geht wenn man Thunar statt Konqueror zur Dateiarbeit nimmt. Naja, schauen wir mal wie lange das dauert ehe ich mein neues System so habe, wie ich es haben will. Achja falls sich jemand mit dem Messenger-Plugin fürs XFCE-Panel auskennt, der kann sich mal melden. Ich jedenfalls such verzweifelt nach ner Doku dafür.  So eben hab ich auch einen Browser über Bord geschmissen, den ich nun schon ewig nutzte Firefox, dessen Ressourcenverbrauch ist mittlerweile nicht mehr zum aushalten.  Zur Zeit fliegt eine Menge solcher Kram über Bord

Geschrieben in heart & mind | 6 Kommentare »

ähnliche Artikel:
  • None
  • 6 Kommentare

    1. deifl Sagt:

      Firefox ueber Bord schmeissen wuerde ich auch gerne nur fehlt es mir an einer *brauchbaren* Alternative die zumindest Tabs, Javagedoehns, Flashzeug *und* sich komplett mit der Tastatur steuern laesst.

    2. Hannes Sagt:

      Schaut euch mal midori an – basiert auf libwebkit, ist klein und entwicklung läuft zur zeit auch ganz gut.
      Zum Wechsel gratulier ich mal. Was aber meinst du genau mit “Messenger-Plugin fürs XFCE-Panel”?
      Mein Pidgin läuft so, wie es soll unter Xfce.

    3. Roman Sagt:

      Meinst Du, dass Du bei xfce bleibst? KDE habe ich just gestern ausprobiert und nach 45 Minuten wieder in das Nirwana geschickt. Das ist definitiv nicht mein Ding.

      Ja, der FF braucht grosszügig Ressourcen, auch unter Gnome. Dort gibt es als halbbatzige Alternative immerhin noch epiphany.

      @Hannes: midori schaue ich mir an. Ist ja in der Version 0.0.18 in den Ubuntu-Quellen vorhanden.

    4. Oliver Sagt:

      Das gleiche Lied überall – meinereiner huldigt seit Beginn den Spartanern, sprich WMs. Erst fvwm in den 90ern und vor “kurzem” Fluxbox :D Ist aber nicht jedermanns Sache. Ich schaue da auch immer mal wieder in die Desktop-Umgebungen hinein, hier mal KDE 3, dort KDE 4, dann auch Gnome, Xfce, passen alle irgendwie nicht – die einen zuviel, die anderen zu wenig.

      Und beim Browser schauts ebenso aus: Opera ist immer noch mein Favorit, FF halt für “Spielkram” wie Firebug. Der oben erwähnte Midori ist nett, aber auch noch recht instabil, Katehakase macht da schon einen besseren Eindruck und meister Gecko als auch webkit.

      http://kazehakase.sourceforge.jp/

    5. buergermeister Sagt:

      @Hannes das Messenger-Plugin hat nichts mit Instant Messaging zu tun, sondern man kann damit DBUS-Messages empfangen.

      @Roman wahrscheinlich, ich arbeite ja schon ne ganze Weile damit

      @Oliver ja Fluxbox kenn ich hab ich vor langer Zeit mal ausprobiert und auch e17 auch ich probiere ja hin und wieder Sachen, aber dieses Mal probiere ich ja nicht um des probierens willen SOndern weil ich wirklich eine Alternative brauche

    6. skhor Sagt:

      Ich bin von KDE nur auf Gnome umgestiegen. Gefällt mir aber auch so. Incl Firefox

    Einen Kommentar abgeben

    Bitte beachte: Die Kommentare werden moderiert. Dies kann zu Verzögerungen bei Deinem Kommentar führen. Es besteht kein Grund den Kommentar erneut abzuschicken.