TagCloud

Weinschaumcremespeise

Mai 16th, 2008 von buergermeister

Sabayon ist der französische Name für eine der bekanntesten Nachspeisen der italienischen Küche, die Zabaglione. Aber auch für eine Linuxdistribution. Erstaunlich vielbeachtet ist die italienische Livedistribution Sabayon Linux und das nach relativ kurzer Zeit. Erst im Oktober 2004 begann man an der Distribution zu arbeiten. Damals nur unter dem Namen RR4 bzw RR64 (für die 64Bit-Version), erst seit dem August 2006 heißt die Distribution Sabayon Linux. Im März 2007 tauchte bei mir erstmals ein Screenshot dieses Linux hier auf, seit dem suchen immer wieder Leute nach Informationen über diese Distribution. Aber auch bei Distrowatch liegt die Distribution in der Beliebtheit über der Distribution aus der sie abgeleitet wurde. Sabayon Linux basiert auf Gentoo. Der Standarddesktop von Sabayon ist KDE, es werden trotzdem Gnome, XFCE und Fluxbox mitgeliefert. Als Paketverwaltungssystem verwendet Sabayon Linux das von Gentoo bekannte Portage. Zum Umfang der Live-DVD gehören erstaunlich viele Programme, auch viele Spiele. Man schert sich relativ wenig darum, freie Software von proprietärer Software zu trennen. So werden die unfreien Grafikkartentreiber von ATI und nVidia automatisch installiert. Die libdvdcss, die für die Wiedergabe von mittels CSS geschützten DVD benötigt wird, wird ebenfalls installiert. Aber auch beispielsweise Google Earth.
Da nicht jedermann über ein DVD-Laufwerk verfügt gibt es eine MiniEdition die auf eine CD passt aber auch weniger Software enthält. Diese erschien zum erstenmal im September 2007. Seit dem Sommer 2007 gibt es auch eine BusinessEdition von Sabayon Linux. Diese wurde um Anwendungen für den Officebereich erweitert und in der ersten Version ebenfalls mit Spielen wie Quake IV, Cube 2: Sauerbraten und Battle of Wesnoth ausgeliefert. Bei der zweiten Version der Businessausgabe verzichtete man dann auf diese, sie erschien nur 3 Monate nach der ersten Version im Oktober 2007. Gestern erschien überigens die Loop 3 genannte Betaversion von Sabayon Linux 3.5.
Was mir immer noch ein Rätsel ist, warum ist diese Distribution so beliebt?

Geschrieben in Distribution Drama | 2 Kommentare »

ähnliche Artikel:
  • None
  • 2 Kommentare

    1. Distributions-Salat 6 : Karl-Tux-Stadt Sagt:

      [...] Sabayon Linux hab ich mich ist noch gar nicht so lange her, länger ausgelassen. Sabayon kommt aus Italien und ist eigentlich eine auf Gentoo basierende Livedistribution. [...]

    2. Sabayon 5.4 - Kurztest : Karl-Tux-Stadt Sagt:

      [...] wurde wieder eine Version von Sabayon Linux, des italienischen Gentoo-Derivates released. Diese Distribution habe ich ja vor sehr langer Zeit bereits einmal vorgestellt. Auch heute noch erfreut sich diese Distribution steigender Beliebtheit, vielleicht wird mir ja [...]

    Einen Kommentar abgeben

    Bitte beachte: Die Kommentare werden moderiert. Dies kann zu Verzögerungen bei Deinem Kommentar führen. Es besteht kein Grund den Kommentar erneut abzuschicken.