TagCloud

wir treiben es bunt……..

April 28th, 2008 von buergermeister

So nun ist es soweit, Karl-Tux-Stadt hat ein neues Gesicht. Wobei nicht nur eines sondern gleich mehrere. Vielen wird wahrscheinlich das Standardthema zu bunt sein, aber ich wollte etwas schillerndbuntes. Aber ich bin ja nett zu meinen Lesern, wenn das bunte Theme stört, der findet in der rechten Sidebar den Themeswitch, da kann man sich weniger bunte Themes aussuchen. Vorerst sind es vier weitere Themes und Distributionen, für Puristen gibts das Command Line Interface-Thema. Das ist im Endeffekt das, was ich schon lange schaffen wollte. Ich habe auch mehrfach angefangen Themes für verschiedene Distributionen zu schreiben. Ich habe aber glaube ich immer den Fehler gemacht ein anderes Template verwenden zu wollen und jedes einzelne Theme mit extra visuellen Gimmicks austatten zu wollen. Teilweise hätte ich dann auf bestimmte Inhalte verzichten müssen. Jetzt glaube ich ist es richtig, für alle ein Theme und “nur” das CSS und die Grafiken werden angepaßt. Wobei auch das natürlich Arbeit macht, denkt bitte daran bevor ihr anfangt zu betteln und wieder nach Miss Debian schreit.
Neben dem visuellen Teil und der Umstrukturierung des Inhaltes, gibt es auch weitere Neuerungen. Ja es gibt jetzt Werbung, aber die wird handverlesen und oft wird dort auch Werbung für freie Projekte und Aktionen bzw. Ähnliches da zu sehen sein. Ganz sicher werde ich die Werbeplätze nie voll bekommen, bei den Auswahlkriterien, die mir vorschweben.
Gibt jetzt auch nen Bettelbutton, ja wer mir also mal einen Kaffee spendieren will bitte schön. Aber ich denke mal die Einnahmen werden zu 100% ins Projekt Karl-Tux-Stadt zurückfließen. Ich hoffe trotzdem der neue Anstrich gefällt euch, Anregungen nehme ich natürlich wie immer entgegen.
Ich gebe das jetzt frei, obwohl noch massiv CSS-Änderungen gemacht werden müssen, ganz einfach weil das sonst nie fertig würde. So bin ich ein wenig unter Druck es machen zu müssen. Das debian Theme muss ich jetzt erst noch hochstellen.

Geschrieben in The Weblog | 10 Kommentare »

ähnliche Artikel:
  • None
  • 10 Kommentare

    1. Chris Sagt:

      Das shell-theme ist ja wohl der absolute Hammer. Nicht unbedingt, weil es schick aussieht, aber auf so eine Idee muss man erstmal kommen. Unglaublich, was man so alles machen kann. Auf der anderen Seite – JS ist turing-tauglich – wieso also nicht,

    2. buergermeister Sagt:

      ja Chu, das Ding ist aber schon alt, ich hab das irgendwann schon mal hier vorgestellt….

    3. Deifl Sagt:

      Nach dem ich im Feedreader meines Vertrauens gerade diesen Eintrag oeffnete, dachte ich erstmal “Scheisse tut das den Augen weh”. Nach kurzer Orientierung fand ich den Theme-Switcher und waehlte natuerlich sofort das Shell-Theme und musste feststellen, dass es (vermutlich nur bei mir) nicht funktioniert.
      Da Debian bekanntlich die Distribution meiner Wahl ist wurde schnell zum Debian-Theme gewechselt, was zur Folge hatte dass sofort die anderen Themes (Fedora, OpenSuse und Ubuntu) angeschaut wurden.
      Ich bin ja nicht der Typ der gleich jede Art von Koerperverletzung (in diesem Falle wurden die Augen temporaer geschaedigt) an den Pranger stellt(, aber sein Maul trotzdem nicht halten kann) wollte ich einen kurzen Kommentar mit w3m verfassen. Das Kommentieren wurde aufgrund den nicht angezeigten Bildchen erfolgreich verhindert (w3m-img ist installiert, scheint aber nicht zu gehen… Behebung des w3m-img Problems hat jetzt hoechste Prioritaet).

      In der Zwischenzeit benutze ich hier einen Wuergaround mit Stylish ;-)

    4. fwolf Sagt:

      mit dem ubuntu-theme könnte ich leben – aber die Navi ist in jedem Fall total beschissen. Blau auf dunkel-orangenem Grund .. oder Blau auf Blauu … wargh!

      Muss ich jetz extra nur wegen dir Greasemonkey draufpacken, damit ich diese Grässlichkeit nicht mehr zu Gesicht bekommen muss?!?

      cu, w0lf.

    5. fwolf Sagt:

      Nachtrag: Aber gut .. die Navi verwende ich ja eh nie ..

      cu, w0lf.

    6. jesse Sagt:

      So lieber Bürgermeister,

      wollte nicht unter den Ersten sein die sich beschweren. Ich hab mich nämlich heute morgen nach Sichtung des neuen Standardthemes spontan bei meinem Arzt anmelden müssen um die Augenkrebsvorsorgeuntersuchung vorzuziehen.

      Ist mir viel zu bunt, genauso wie die Ersatz-Distri-Themes. An manchen Stellen arbeitest Du total kontrastreich nur um an anderen Stellen (Navi) dunkelrot auf rot zu fahren.

      Mein Ding ist das alles also echt nich, aber ich kann ja auch immernoch die Stylesheets deaktivieren ;)

    7. Robert von frei² Sagt:

      Ubuntu und openSUSE sind nicht schlecht, die lassen sich angenehm betrachten. Könnte man das vielleicht in nem Cookie speichern? Ansonsten dachte ich bei Styleswitcher zuerst an das Firefox-Menü Ansicht -> Seiten-Stil (siehe auch <link rel=”alternate stylesheet” … >).

    8. Robert von frei² Sagt:

      Sorry, Schnellschuss: Der merkt sich ja das ausgewählte Theme. Cool :-)

      P.S.: Wer kommt denn auf die Idee, freeBSD mit openSUSE zu kombinieren ;-)

    9. buergermeister Sagt:

      @fwolf da steht extra da, dass ich noch Änderungen am CSS machen muss. Das betrifft vor allem die Menüs im Header und auch die Footer sind nicht lesbar und kleine andere Änderungen muss ich ebenfalls noch machen!

      @frei² die Ansichten werden in Cookies gespeichert, wenn Du das Thema nicht immer wechselst wirst sehen, das Du beim nächsten Aufruf das zuletzt gewählte Thema bekommst. Ohne solche Funktionalität hätte ich auf diese Spielerei verzichtet.

    10. bert2002 Sagt:

      Vielen Dank fuer den Switcher ;)

    Einen Kommentar abgeben

    Bitte beachte: Die Kommentare werden moderiert. Dies kann zu Verzögerungen bei Deinem Kommentar führen. Es besteht kein Grund den Kommentar erneut abzuschicken.