TagCloud

Es wird wieder geklaut

April 17th, 2008 von buergermeister

Dieses Mal wieder bei der prinzess.biz, nun ja um den Wert ihrer Inhalte läßt sich ja streiten. Sie ärgert das natürlich ziemlich. Ich erinnere mal an die .htacess und das man den Fortsatz damit wenigstens unterbinden kann. Was aber dann? Das was bereits geklaut wurde steht da auch weiterhin. Normal würde das dazu führen, dass man den im Impressum stehdenden Eigentümer auffordert zu entfernen. Naja gibt gleich kein Impressum. Ok wenden wir uns also einer whois-Abfrage zu um dem Registrar zur Unterlassung aufzufordern. Ola, ist mir letztens schon einmal begegnet ein Registrierungsproxy, ein Dienst im Südwesten der USA in Arizona um genau zu sein. Hier kann man schön anonym Domains für sich registrieren lassen. Was für Menschenrechtler in China und ähnliches gedacht ist, wird also mal wieder von einer Bande Kleinkrimineller mißbraucht. So ist das Leben…… Kann man eigentlich via geklautem Feed ein WordPress crashen lassen ;)

Geschrieben in Wundersame Webwelt | 6 Kommentare »

ähnliche Artikel:
  • None
  • 6 Kommentare

    1. flori Sagt:

      tja, über inhalte kann man wirklich streiten…
      aber wenn die ihre .htaccess so nennt wie du, wir das mit dem schutz nichts ;-)

    2. Dr. Azrael Tod Sagt:

      kommt drauf an, wie gut der xml-parser ist.. sicherlich kann man, wenn man dessen schwächen kennt, HTML-codes irgendwie durchschleifen.

    3. prinzzess Sagt:

      immer diese zeterei über mein blog. das is mein tagebuch, da schreib ich rein, was ich will. :P
      zum klau: is beendet.
      danke für die tipps! :D

    4. buergermeister Sagt:

      sagt ja keiner das Du es nicht schreiben sollst, ich schreib manchmal auch ganz schönen Schund

    5. prinzzess Sagt:

      ich würd auch weiterschreiben, wenn mir das jemand verböte (oder heisst es “verbietete”?) ;)

    6. buergermeister Sagt:

      es heißt verbieten würde ;)

    Einen Kommentar abgeben

    Bitte beachte: Die Kommentare werden moderiert. Dies kann zu Verzögerungen bei Deinem Kommentar führen. Es besteht kein Grund den Kommentar erneut abzuschicken.