TagCloud

Säxxy Linux

März 9th, 2008 von buergermeister

Alle scheinen eigene Linuxdistributionen zu haben, München hat sein auf Debian basierendes Limux, Wien sein Wimux. Die Anpassungsfähigkeit von Linux auf den speziellen Zweck ist ja eine seiner Stärken. Kommerzielle Softwareanbieter sind nur auf den Markt bedacht, kleine Nischen sind nichts für sie. Die würden niemals auf die Idee kommen ein Betriebsystem für Nepal zu schreiben. Bei den vielen Computern die es in den Bergen des Himalaya dann gibt. Auch am Fuße des Himalaya in Indien gibt es für die vielen verschiedenen Sprachen auf dem Subkontinent eine eigene Linuxdistribution. Ob es auch sächsische Distributionen gibt?

Ja gibt es und zwar 2, SaxenOS und SAM Linux. Der Schwerpunkt von SaxenOS liegt darauf auf alten Plattformen zu laufen. SaxenOS wird im Auftrag des Bildungsinstitutes des Handels von Michael Stibane entwickelt. Gehört habe ich schon davon, fand es allerdings nie so interessant um sich damit zu beschäftigen.

Das letztere hat da schon eher mein Interesse geweckt. SAM Linux wird seit 2004 von Nico Reuter entwickelt. Anfangs basierte die Distribution auf Mandriva, seit der Version 2007 dient allerdings PCLinuxOS als Basis. SAM Linux soll als reine Desktopdistribution dienen, daher wird man Serverapplikationen vergeblich suchen. Man kann allerdings auf die Repositorys von PCLinuxOS zurückgreifen. Obwohl SAM Linuxeine rpm-basierte Distribution ist wird für das Paketmanagment APT eingesetzt, mit Synaptic als grafischem Frontend. Da auch SAM Linux auf schmalbrüstigen Rechnern laufen soll kommt XFCE als Windowmanager zum Einsat übrigens mit Beryl oder Compiz 3D-Desktop. Aber selbst mit älteren Rechnern kann man noch grafische Effekte wie Transparenz genießen (wers braucht). Ansonsten bietet SAM Linux alles was ein Normalanwender braucht, die Entwickler um Nico Reuter geben sich viel Mühe bei der Auswahl der Softwarepakete in SAM Linux. Es gibt beispielsweise zwei Browser Opera und Firefox, beide aber gleich mit vernünftigen Plugins ausgestattet. Ich denke SAM Linux kann man ruhig einmal ausprobieren, vor allem weil die Installation, die von einer Live-CD läuft nur rund 15min in Anspruch nimmt.

Geschrieben in Distribution Drama | 1 Kommentar »

ähnliche Artikel:
  • None
  • 1 Kommentar

    1. Thomas Sagt:

      Ich geh kaputt:

      Eine SaxenOS BdH Dresden Edition. Man kann nur für die von der ARGE Dresden verdonnerten hoffen, dass bald SaxenOS statt Windows eingesetzt wird.

      Wer das BdH kennt, wird wissen von was ich spreche. ;-)

    Einen Kommentar abgeben

    Bitte beachte: Die Kommentare werden moderiert. Dies kann zu Verzögerungen bei Deinem Kommentar führen. Es besteht kein Grund den Kommentar erneut abzuschicken.