TagCloud

Qual der Wahl

Februar 9th, 2008 von buergermeister

Es ist auch wirklich jedes Jahr das Gleiche. Man weiß jedes Jahr nicht in welchen Vortrag man gehen soll, meist laufen dann die man gerne hören würde auch noch parallel. Man muss sich entscheiden. Jedes Jahr wieder eine komplizierte Sache. Meist fragt man dann andere Leute, die man kennt. So werde auch ich seit Tagen immer mal wieder gefragt.

Tja ich hab dieses Jahr Pech, Samstag Praxis und Sonntag bis Mittag Workshop. Da ist nicht mehr viel Zeit für Vorträge. Aber man kann ja trotzdem einen Plan anlegen, ich würde wenn ich könnte….. ;) Vielleicht hilft es ja den einen oder anderen.

Schauen wir also mit welchem Vortrag ich beginnen würde. “Nicolaus Millin Projekt VorKon: Jedem sein Stück vom Kuchen”, ne nicht wirklich ich weiß ja was SuSE Vorkon ist und für mich ist es nicht der Bringer. Mario Behling Freie Software als nachhaltiges Entwicklungsinstrument in Asien, ein Thema was mich interessieren würde, mich interessieren die Erfahrungen anderer immer. Den Programmierthread lassen wir weg, da find ich nie wirklich was, ist nicht wirklich meine Welt. Holger Trapp
Streifzug durch die Welt der Kommandozeile, was man mit der Bash so alles anfangen kann ist immer wieder sehenswert. Das mit den Datenbanken ist auch nicht unbedingt meine Welt, der Vortrag von Adnreas Heik ist sicher sehr interessant, aber ich war noch nie der grosse Elektronikbastler. Also schwanke ich zwischen Vietnam und der Bash, ich würde mir die Erfahrungen aus Asien anhören. Die nächste Wahl fällt leichter, Zarafa kommt mir einfach nicht auf den Server nur damit einige weiter die Krankheit Outlook benutzen dürfen und das OLPC-Projekt ist eh interessanter. Die nächste Wahl fiele mir ganz leicht und den versuche ich mir auch wirklich an zu hören, Stefan Kluge Open Content: Chancen fuer Low Budget-Filmproduktionen. Und da das nur ein Kurzvortrag ist, hätte ich dannach Zeit für ne Zigarette ;) Tja dannach würde ich mich wieder mit den Erfahrungen anderer beschäftigen dieses Mal allerdings linux4africa.

Nach den Keynotes hätte ich wieder die Qual der Wahl: Meike Reichle
Klein aber oho – eigene FLOSS-Projekte gründen und pflegen, mit ihren erfrischendem Mundwerk oder Dr. Christian Böttger Online-Durchsuchung aus der Sicht eines Forensikers, und ich glaube ich würde mich für letzteren entscheiden. Ooh ein Vortrag, der in Vorkenntissen “Offenheit für provokante Thesen” stehen hat, da kann ich nur richtig sein also stände Michael Weisbach Das offene “Chaos” der Zukunft – ein Blick in die Glaskugel, auf meinem Plan. Peter Voigt
Open Access-Lizenzen: Auswahl und Einsatz unter rechtlichen Gesichtspunkten wäre wohl mein nächstes Ziel. Bei Kurt Gramlich Tux in der Klimafalle würde ich mich irgendwo in der Masse platzieren, der stellt manchmal komplizierte Fragen, aber ein interessantes Thema.

Fazit Tag Eins, ziemlich viel Recht und Entwicklungshilfe, ich scheine mich zum Weltverbesserer zu entwickeln :D Morgen mache ich dann die Auswahl der Vorträge am Sonntag.

Geschrieben in Family Affairs, heart & mind | Keine Kommentare »

ähnliche Artikel:
  • None
  • Einen Kommentar abgeben

    Bitte beachte: Die Kommentare werden moderiert. Dies kann zu Verzögerungen bei Deinem Kommentar führen. Es besteht kein Grund den Kommentar erneut abzuschicken.