TagCloud

Werbefrei

Juni 29th, 2007 von buergermeister

Bisher war ja Karl-Tux-Stadt, absolut werbefrei. Flimmernde Banner und nervige Adwords wird es hier auch in Zukunft nicht geben! Falls ich jetzt doch Werbung machen möchte, blieben also Werbelinks und bezahlte Blogeinträge. Meine Leser anbetteln, wie das Andere tun, mit fetten Paypal-Button, erst für den Herzenswunsch ein Notebook, später für ein Buch welches verlegt werden soll, möcht ich überhaupt nicht. Auf der anderen Seite hab ich es aber auch nicht so dick. Ich würd mir ja auch gerne den Wunsch nach einem Notebook erfüllen, im Gegensatz zu der anderen Bettlerin, gebrauche ich es aber wirklich zum arbeiten, dann muss ich nicht immer eins von Arbeit mitschleppen und mich vorher ransetzen und die Dinge installieren bzw. geradebiegen, die ich für den Vortrag brauche. Würde es meine Leserschaft eigentlich sehr stören, wenn da in der Sidebar einige Werbelinks auftauchen und ich vielleicht den ein oder anderen bezahlten Blogeintrag verfasse (wobei ich meine kritische Sicht auf Dinge auf jeden Fall beibehalte) ? Das Ganze bleibt dann auch nur bis ich mir diesen Wunsch erfüllen kann, dannach wird die Stadt wieder absolut werbefrei sein.

Geschrieben in The Weblog | 27 Kommentare »

ähnliche Artikel:
  • None
  • 27 Kommentare

    1. rtauchnitz Sagt:

      Mich würde es nicht stören. Und solange du bei den bezahlten Dingern “dir selbst” treu bleibst…

    2. buergermeister Sagt:

      natürlich bleib ich mir da selbst treu, was in den Himmel loben, nur weil einer dafür bezahlt, war noch nie mein Ding.

    3. Kai Sagt:

      Solange man die Werbung auch als solche erkennen kann, soll es egal sein. Das allerdings ist eine Grundvorraussetzung. Also bezahlte Einträge auch als solche kennzeichnen, dann ist alles supi ;)

    4. buergermeister Sagt:

      Das hätte ich von mir aus auch getan, der Anbieter für den ich mich wahrscheinlich entscheide, fordert das eh in Form eines kleinen Button.

    5. SierraXTC Sagt:

      Finger weg von bezahlten Blog-Einträgen ;)

      … das ist zumindest meine persönliche Meinung. Ich finde es suspekt, wenn man über Dinge schreibt, zu denen man keinen Bezug hat. Geschäftsmodelle mit finanziertem Content der geradezu auf den Inhalt eines Blogs zielt sind mir in der Form nicht bekannt.

      Gegen Werbung in Blogs hab ich prinzipiell weniger – so lange nicht alles damit überquillt, persönliche Empfehlungen nicht mit Werbung verschmilzt und man für die Werbenden Einschränkungen in Kauf nimmt.

      Es soll ja in aller Regel nicht den Lebensunterhalt ersetzen, sondern die freiwillige Arbeit, die ebenfalls mit Kosten verbunden ist ein wenig unterstützen.

      Wenn Du’s wirklich schaffst, Dir über die Werbung – bei gleichbleibender Qualität *g* – solche Träume wie ein Notebook erfüllen zu können, Respekt, Ich tu jedenfalls, was ich kann dafür ;)

    6. buergermeister Sagt:

      Naja, ich wähl dann schon die Dinge aus, zu denen ich Bezug habe. Die hier auch reinpassen und vorallem muss man sich eh erst mit dem dann “gebloggten” Thema auseinandersetzen von daher sehe ich da keine Gefahr

    7. Stockfisch Sagt:

      also ich kann mich nur anschließen .. werbung ist grundsätzlich in ordnung solange sie als diese zu erkennen ist .. ich werd auch fleißig klicken um dich zu unterstützen :)

    8. buergermeister Sagt:

      Da muss man aber nix klicken!

    9. jan Sagt:

      Ich bin für werbefreie Zonen.

      If you talked to people like advertising talks to people, they would punch you in the face (unbek. verfasser)

    10. buergermeister Sagt:

      da ich Dich aber moderieren musste, kann ich davon ausgehen, dass Du die Werbefreiheit bisher hier nicht genossen hast oder?

    11. Streuner Sagt:

      Mich würd es nicht stören, warum auch? Es gibt ja wesentlich penetrantere Werbung als Buttons o.ä. Ich erinnere da an diese tollen Insite Werbung wie bei funpic, ohost und co *nerv*
      Ich gönn dir dein Laptop :)

    12. fayol Sagt:

      Von mir aus. Nur wirst du wohl lange Werbung schalten müssen bis du dir deinen Herzenswunsch erfüllen kannst.

    13. Oliver Sagt:

      Mit Werbung verarschst du dich selber, mach nen Spendenaufruf, das ist ehrlich und wenn das wer blöde findet, kann man denjenigen auch gekonnt abwatschen. Mitunter kommt da auch eher was zusammen. Viel Glück …

    14. Chris Sagt:

      Weichei.* Ich hätte auch gerne ein Laptop, wirklich, ein Laptop wäre ein großer Traum von mir. Ich habe auch keines. Und wenn sich ein Blog per Werbung eines leisten kann – vielleicht schon nach einem Monat – ist es F!XMBR. Wir tun es nicht.

      Werbelinks in der Sidebar – muss mir nicht gefallen, kann ich tolerieren, weil blocken. Paid Content, ein absolutes No-Go.

      *ein freundliches Weichei… ;-)

    15. basquiat Sagt:

      Werbung? Get Adical? Danke nein. Kommerzblogger hat’s meiner Meinung nach mehr als genug, aber es ist Dein Blog.

    16. buergermeister Sagt:

      @ Oli & Chris, ich glaube kaum, dass man das blocken kann wenn ich in der Sidebar Werbung haben werde. Mmh wieviel ein Spenden/Hilferuf bringen würde, hat sich beim Hilferuf nach nem Mainboard gezeigt, einer hat sich gemeldet, der dachte noch ein Heidengeld mit so nem Ding zu verdienen. Mehr aber auch nicht. Ich glaube einfach nicht, dass mit einem Spendenaufruf sich da irgendetwas bewegen würde, im Gegenteil irgendwie hab ich da ein flaues Gefühl im Magen, da sind dann wieder Gefälligkeiten fällig………

    17. jan Sagt:

      ich lurke hier seit ein paar wochen…

    18. JumpingJakk Sagt:

      die Frage ist ja auch was für ein Notebook es sein soll, also in welche Preisrichtung es geht etc. und ob es ein neues sein soll, oder ob ein gebrauchtes auch reichen würde

    19. Streuner Sagt:

      Vlt könntest du alternativ auch einfach öffentlich im Blog fragen, ob wer n altes Laptop billig abzugeben hat?! :)

    20. neuer nick Sagt:

      der bürgermeister…

      von karl-tux-stadt stellt hier die frage nach werbung im blog.

      nun muss ich mal senfen

      jo ich finde werbung cool, ich kann es verstehen wenn jemand in sein blog werbung macht, weil traffic kostet ein bisserl was und ich bin mir sicher das einger…

    21. buergermeister Sagt:

      @streuner & Jumpingjakk Ich glaube sowas hats schon gegeben, Effekt zero, http://karl-tux-stadt.de/ktuxs/?p=568

    22. Oliver Sagt:

      @bürgermeist, geblockt habe ich schon alles mit Privoxy – ist zwar teils Aufwand aber lohnenswert. Proxomitron unter Windows oder auch Privoxy dort tun ihr übriges. Was in den Browser kommt kann auch gefiltert werden.

      Aber wie kommst du zur Annahme das du durch Werbung irgendeinen nennenswerten Betrag reinbekommst, vor allem in absehbarer Zeit?

    23. links for 2007-07-02 auf F!XMBR Sagt:

      [...] Werbefrei Hör mit dem Scheiß auf… [...]

    24. Thorsten Sagt:

      irgendwie hab ich da ein flaues Gefühl im Magen, da sind dann wieder Gefälligkeiten fällig…

      Was bei bezahltem Content auch der Fall ist. Finger weg von so etwas, was man machen kann, und das würde mich wirklich nicht stören, ist addwords. Aber da bist du dann mit der Google Mafia verheiratet :-D das stört dann wieder andere.

    25. buergermeister Sagt:

      Nö, da ist im vornherein klar definiert Wert und Gegenleistung, nee adwords ist ja wohl der grösste Scheiss

    26. Marcel Sagt:

      Gegen dezente Werbung spricht überhaupt nichts, solange der eigentliche Inhalt der Seite nicht vernachlässigt wird.

      Zum Thema Adwords:

      Momentan gibt es leider keine richtige Alternative, zumindest in den meisten Branchen.

    27. buergermeister Sagt:

      naja MArcel, es gibt schon wesentlich bessere Sachen als Adwords, die ich nie im Leben verwenden würde. Da Linklifte ich lieber und bevor ich auch nur annähernd so viel Einnahmen generiert hätte wie ich damit mache, da müsste ich hier ein Traffic haben, wie robert basic

      aber ich denke mal das hier bleibt werbefrei

    Einen Kommentar abgeben

    Bitte beachte: Die Kommentare werden moderiert. Dies kann zu Verzögerungen bei Deinem Kommentar führen. Es besteht kein Grund den Kommentar erneut abzuschicken.