TagCloud

Sourcecode “Thailändische Hühnchenspiesse”

Juni 17th, 2007 von buergermeister

Ich musste mir ja vorhin anhören, dass bei mir kaum noch Rezepte zu lesen sind. Ja ich geb zu sehr lange her, dass ich den letzten “Sourcecode” hier veröffentlicht habe. Nach dem alle hier nach meinem Holunderblütengelee schreien hatte ich schon überlegt dazu diesen Sourcecode “unter die GPL” zu stellen. ;-) Da ist mir aber aufgefallen, dass das in dem Moment aber fies gewesen wäre, denn der Holunder ist ja mittlerweile schon verblüht. Ok dann ein anderes, ich war vorhin bei geschmacksfrage zum essen, ok ich hab mein Essen dahin verlegt wegen mangelden Babysitter. Ich hab thailändisch gekocht, Glasnudelsalat bzw. Yam Wun Sen, Mungosprossensalat, Mienudelsalat, frittierte Eier, Satespiesse und eben thailändische Hühnchenspiesse. Und das ist doch was, wir haben ja jetzt Grillsaison. Jedenfalls keine langweiligen Roster oder eingelegte Stecks, wo man nicht weiss in was die schwimmen. Dafür braucht man:

500g Hühnchenbrustfilet

1-2 Möhren

2 Koriandersträußchen

2 frische Chilieschoten

etwas Schnittlauch

5 frische Zitronengrasstengel

Die Hühnerbrüste kleinschneiden und mit dem Mixer pürieren, die Möhren schälen und in Streifen raspeln, Schnittlauch und Koriander kleinschneiden, Chilies entkernen und in Streifen schneiden. Dann das ganze gut miteinander vermengen. Die Zitronengrasstengel vorbereiten, Wurzelenden abschneiden und die unansehnlichen Blätter entfernen. Dann einfach die Hühnerfleischmasse um die Zitronengrashalme formen. Das wars dann schon. Etwas schickes für den Grill oder die Pfanne. Die exotischen Zutaten gibts derweil schon im Supermarkt oder eben im Chinaladen eurer Wahl, also viel Spass beim Grillen.

Geschrieben in Krimskrams | 2 Kommentare »

ähnliche Artikel:
  • None
  • 2 Kommentare

    1. geschmacksfrage Sagt:

      Also das war derart frech lecker :D !!
      Nu kleb ich öfter an deinem Teller und schwelge in Schmakatien und anderen genussvollen Träumereien… DANKE

    2. buergermeister Sagt:

      Du klebst an meinem Teller? Heisst das, Du bist mein neuer Geschirrspüler? :-D

    Einen Kommentar abgeben

    Bitte beachte: Die Kommentare werden moderiert. Dies kann zu Verzögerungen bei Deinem Kommentar führen. Es besteht kein Grund den Kommentar erneut abzuschicken.