TagCloud

Preisfrage

März 28th, 2007 von buergermeister

Wie heisst die Applikation, die in KDE geöffnet wird, wenn man die Tastenkombination Alt+F2 drückt? Warum ich das wissen willl, ganz einfach., hier bei teegee nutze ich ein SUSE Linux und zu Hause eben ein wildes Debian, nun hat SUSE da eben eine Einstellung, die ich sehr komfortabel finde. Und die will ich zu Hause auch haben…………..

Geschrieben in Desktop Revolution | 12 Kommentare »

ähnliche Artikel:
  • None
  • 12 Kommentare

    1. Schrottie Sagt:

      Hmm, ich glaube das Ding heißt Kickstarter. Allerdings bin ich mr da gerade nicht so ganz sicher. :-/

    2. Jeremy Sagt:

      KLauncher würde ich sagen.

    3. Maxx Sagt:

      Das Ding nennt sich “minicli” und ist kein eigenstaendiges Programm.

    4. buergermeister Sagt:

      maxx hat jetzt schon mal den Preis für das Erraten gewonnen, jetzt muss er mir nur verraten wo die Config für das Dingens liegt :-D

    5. Stefan Sagt:

      das ding hat eine config? wow.

    6. buergermeister Sagt:

      muss es ja haben oder wie kommen diese Unterschiede zustande?

    7. spacepenguin Sagt:

      Aufgerufen wird die minicli lt. kdcop mit “dcop kdesktop KDesktopIface popupExecuteCommand”, gehört also zu kdesktop.

      Jetzt frag ich mich doch, welche Einstellung das ist, die Dich am SuSE-Ausführen-Dialog so reizt…

    8. buergermeister Sagt:

      Ganz einfach, der Tastencowboy muss bei SUSE nur ALT+F2 drücken, einen Buchstaben oder einen weiteren (wobei die häufiger genutzte Applikation zuerst kommt) und ENTER, hier muss ALT+F2, einen Buchstaben, Cursor nach unten und ENTER drücken. Ich bin aber faul

    9. alk Sagt:

      ich glaube das was du suchst ist katapult. feines tool.

    10. buergermeister Sagt:

      nein es ist nicht katapult

    11. sphrix Sagt:

      Für Gnome-User:

      Die Gnome-Deskpar (Panel-Applet) kann das auch

    12. sphrix Sagt:

      Korrektur: deskBar

    Einen Kommentar abgeben

    Bitte beachte: Die Kommentare werden moderiert. Dies kann zu Verzögerungen bei Deinem Kommentar führen. Es besteht kein Grund den Kommentar erneut abzuschicken.