TagCloud

Ich muss ja dringend

März 17th, 2007 von buergermeister

etwas hier veröffentlichen, da ja die Gegenseite hier schon wieder Unwahrheiten verbreitet, bzw die Sache in einem anderem Licht darstellt. Ja ich war gestern in München und ein Herr Dolzer war auch dort. Und er war nicht nur schwammig in der Figur auch seine Verteidigung war schwammig. Der Tag hatte eine Ãœberraschung für mich bereit, ich sollte fastix vor Gericht vertreten. Hab ich auch, die Sache endete mit einem Vergleich. Das war schon ziemlich witzig, der Richter fragte den Antragsteller nämlich warum er sein “Friedensangebot” denn nicht in der Öffentlichkeit sehen will, wenn es denn eines sei. Uuups….. Das wertet mal selbst. Es ging dem Richter auch weniger um den Inhalt der Mail als solches dass die Absendeadresse und die Adresse Dolzers dort mitveröffentlicht waren. Da folge ich dem Richter in der Ansicht, dass dieses schützenswerte Dinge sind. Daher wurde folgender Vergleich geschlossen: fastix wird keine Mails mehr veröffentlichen mit Adresse und Absenderkennung. Sein Recht auf Zitat bleibt davon unberührt. Ein phyronischer “Sieg” als welcher der da zur Zeit in einem gewissen Board verkauft wird. Nun zu meinem Fall, als erstes überreichte mir der Richter meine Rückfahrkarte, leichtes Erstaunen, bei der Gegenseite. Scheisse wa… kein finanziellen Schaden machen können. Dannach erhielt der Herr Dolzer die Gelegenheit meine Darstellung zu lesen, kurze Durchsicht. Aussage ich hätte dieses bereits in Ulm eingereicht, Erheiterung beim Richter und bei mir. 1:0 für mich. Man behauptete sogar noch Strafanzeige gegen mich gestellt zu haben, wegen der Darstellung von Ulm. 2:0 für mich, denn im Verlaufe der Verhandlung räumte Dolzer ein, das alle Verse bis auf den mit der Kinderfickerei nicht mehr Gegenstand der Verhandlung sein sollten. Ergo sind alle anderen Verse rechtens und damit die Aussagen dazu, bums krach. Es ging also nur noch um einen Vers, den versuchte Dolzer logischerweise noch mit der gleichen Darstellung, wie in einem gewissen Board zu entkräften. Vergass aber dabei das genau diese Aussage dann aber offenbart, dass Werbung mit Kind**** dann ja doch betrieben wurde. Das die Aussage mit der automatischen Befüllung der Seiten nicht viel her war und den weiteren Vorwürfen brachte den sonst eher grossmäuligen 1md eher ins stammeln. Wir haben da jetzt also einen Beweis für diese Aussage, warum dann trotzdem die Änderung? Nunja Dolzer ist ein kleines Licht und vollkommen unbedeutsam, jedenfalls für den Richter. Dieser schlug einen Vergleich vor, ein wenig hin und her mit den Kosten und der Streitwert wurde auf 1.000 Euro festgesetzt. Kosten für mich 27 €, Gewinn eine Menge unbedachter Aussagen in einem Gerichtsaal, ergo die nächsten Schreiben, die von Dolzer hier eintreffen werden so pfeffernd beantwortet, aber da macht euch besser selbst einen Reim darauf

Geschrieben in Enemy at the Gates | 7 Kommentare »

ähnliche Artikel:
  • None
  • 7 Kommentare

    1. Jupp_Schmitz Sagt:

      Tcha, da verbleibt mir nur ein uneingeschränktes “Glückwunsch” an den buergermeister.

      Und dies liest sich natürlich etwas anders, als die Propaganda-Meldung an anderer Stelle ;)

      Schade, das einige Gläubiger nicht so ganz an diesen Termin geglaubt haben bzgl. des persönlichen Erscheinens einiger Beteiligter…. eine Taschenpfändung wär’ doch auch mal ‘was feines gewesen… :D

    2. pxt Sagt:

      Glückwunsch auch von mir. Ich hoffe, dass die Gegenseite endlich ihre eigene Erbärmlichkeit vor Augen geführt bekommen hat – nicht nur MD sondern auch sein gesamtes Umfeld – es sind ja immer die gleichen Personen, die mit ihm in Verbindung gebracht werden.

      Mich würde interessieren, wer MD als Anwalt vertreten hat? Und welche Kostenhöhe kam auf MD zu? Die Rückfahrkarte muss er dann ja auch über die Gerichtskosten begleichen, oder?

    3. buergermeister Sagt:

      @pxt kein Anwalt, welche Rückfahrkarte? Meine, naja die Kosten der Parteien werden gegeneinander aufgehoben.

    4. ichauchda Sagt:

      Moin

      und auch von mir Glückwunsch zu der Entscheidung.
      Ich hoffe nur, dass der “Tourismus” nun bald ein Ende haben wird.
      Hat wirklich keiner “geknipst”?

    5. Lurusa Sagt:

      Na ja, sollte jemand geknipst haben, könnte man auch ein nettes Cartoon malen.
      Kontakt wäre vielleicht über Marcel vom parteibuch….möglich.
      nette Grüsse

    6. ganno Sagt:

      warum wurde mein beitrag gelöscht? war doch nur eine frage :(

    7. buergermeister Sagt:

      Welcher Beitrag?

    Einen Kommentar abgeben

    Bitte beachte: Die Kommentare werden moderiert. Dies kann zu Verzögerungen bei Deinem Kommentar führen. Es besteht kein Grund den Kommentar erneut abzuschicken.