TagCloud

Stimmengewirr in König Blauzahns Welt.

Mai 30th, 2006 von buergermeister

Es gibt zwei-drei Tage im Monat auf die freut man sich die ganze Zeit und wenn sie vorüber sind, hat man wenigstens 30 Tage einen Grund sich auf den Nächsten zu freuen. Heute ist so ein Tag, heute ist so ein Tag. Heute mutiere ich zum Stammtischbruder, nein dieser Stammtisch ist nicht das im Kreis sitzen schwafelnder, biertrinkender und politisierender alter Männer in einem rauchdunstgeschwängerten Raum. Nein das hier ist eher eine Art Odeum mit einem Alleinunterhalter auf der imaginären Bühne. Manchmal soll ich wohl auch so ein Clown sein. Der heutige Alleinunterhalter wird eine Geschichte rezitieren, wie das in so einem Odeum nun mal üblich ist, Gesänge werden in unserem Odeum gar selten aufgeführt. Aber da ihr nicht in unserem Odeum sein könnt, will ich euch schon mal die heutige Geschichte erzählen.
Sie handelt von einem gewissen König Blauzahn, der König ist ein unheimlich fortschrittlicher König. In seinem Schlosse sind alle Haushaltgerätschaften mit einem schwachem Stimmlein ausgerüstet. Dieses schwache Stimmlein ermöglichte es dem König seinen Hofstaat beträchtlich zu reduzieren und trotzdem ein angenehm königliches Leben zu führen. Er besitzt keine Haushälterin mehr und trotzdem ist sein Kühlschrank beständig mit den notwendigen Lukullitäten gefüllt. Das Geheimnis ist das schwache Stimmlein seines Kühlschrankes auch tote Dinge sollen ja eine gewisse Intelligenz besitzen und so detektiert unser intelligenter Kühlschrank das zur Neige gehen der Milch. Da unser Kühlschrank ja clever ist tut er nicht nur das sondern besitzt auch das Wissen, das Milch bestetig, für ein angenehmes Luxusleben unseres Königs, benötigt wird. Dann passiert nämlich folgendes: Kühlschrank an alle benachbarten königlichen Haushaltgerätschaften “10:38 Uhr – Hier Kühlschrank – Ich benötige Milchâ€?, die benachbarte Kaffemaschine und der ebenfalls benachbarte Toaster vernehmen den schwachen Ruf des Kühlschrankes und bemühen nun ihrerseits das schwache Stimmlein, die eine erreicht Dunstabzugshaube und Mixer, während der andere wenigstens von Friteuse und den Eierkocher informieren kann. Dieses Spiel geht solange bis so ziemlich alle Haushaltsgerätschaften unseres Königs wissen, das diesem bald die Milch ausgehen wird. Aber irgendein Haushaltsgerät mit dem schwachem Stimmlein wird sich in der Nähe des cleveren Hofmarschalls befinden. Da ja unser König ein fortschrittlicher ist, hat er auch diesen eingespart und ihn durch einen Rechner mit einem Anschluss in die weite Welt des Internet ersetzt. Dort kommt nun die Nachricht von der zur Neige gehenden Milch an, vielleicht auch mehrfach macht aber nix, unser “Hofmarschallâ€? bemerkt anhand des Zeitstempels Mehrfachmeldungen und kramt in seinen Listen mit den default-Hoflieferanten, wer denn der passende Eintrag für die benötigte Lukullität sei. Da unser König auf Diät ist ordert er beim entsprechendem Hoflieferanten, die ebenfalls in seinen Listen eingetragene Menge, fettreduzierter Milch. Irgendwann klingelt dann ein Milchmann und unser König muss persönlich zur Tür (Nachteil wenn man keinen Hofstaat mehr besitzt) um die Lieferung in Empfang zu nehmen.
Jetzt wollt ihr natürlich wissen wie die Gerätschaften mit den schwachen Stimmlein heissen? Da sie die Erfindung unseres fortschrittlichen Königs sind tragen sie auch seinen Namen und da ja englisch modern ist, hat er einfach seinen Namen übersetzt “Bluetooth�. Sein Hofstaat heisst jetzt PAN-Personal Area Network. Bleibt nur noch zu klären ob Milchpackungen auch Bluetoothgeräte sein müssen um diese Geschichte wahr werden zu lassen? Nö, wie wäre es mit RFID-Chips, hier jedenfalls sinnvoller eingesetzt als in Ausweisen oder Fussballeintrittskarten.

Geschrieben in Basic Knowledge | 4 Kommentare »

ähnliche Artikel:
  • None
  • 4 Kommentare

    1. CaptSchlumpf Sagt:

      Herr Bürgermeister : Ich bewundere Ihren “Schreibwahn� ja zu tiefst ! Ne wirklich ! Sie habe es sogar geschaftt, dass ich Ihre Seite noch vor der *****-***-Seite lese. Das ist aber kein Grund andere Pflichten zu vernachlässigen Herr Bürgermeister ! Seit dem 23. Mai fehlen da einige wichtige Beiträge in einem gewissen Forum, auf die ich doch sehr viel Wert lege !!!!!!!!! Und Frau Dauer-Skype-Partnerin im übrigen ebenfalls !

    2. buergermeister Sagt:

      Asche auf mein Haupt, ja hole ich nach. Aber was das betrifft war ich einfach mal von Unlust geplagt in den letzten Tagen

    3. karl-tux-stadt.de » Höha, Schnella, Weita Sagt:

      [...] könnt euch an die Story mit König Blauzahn und seinem Hofstaat erinnern? Die Tage, die man sich den ganzen Monat drauf freut umd dann wieder [...]

    4. Als die Bilder laufen lernten : Karl-Tux-Stadt Sagt:

      [...] umsonst erlauben. Schuld daran trägt rafl, der hat mich nämlich letzte Woche beim Unix-Stammtisch weggefangen und in den Filmclub “mittendrinâ€? geschleppt. Einladungen dahin hatte ich von rafl [...]

    Einen Kommentar abgeben

    Bitte beachte: Die Kommentare werden moderiert. Dies kann zu Verzögerungen bei Deinem Kommentar führen. Es besteht kein Grund den Kommentar erneut abzuschicken.