TagCloud

Fernadministration

Februar 28th, 2007 von buergermeister

Vor nicht allzu langer Zeit berichtete ich über die Erweiterung der Praxis Dr. Tux um kleine Gruppentherapien, Wokshop on Demand genannt. Am Sonntag erreichte mich eine Anfrage, ob ich nicht eine solche kleine Gruppentherapie durchführen kann. Nun hab ich eine kleine Gruppe, 4 sollen es maximal laut Plan sein, nach meiner Ansicht könnens aber auch mehr sein.

“Fernadministration über eine graphische Oberfläche”, das Ganze klingt eigentlich einfach, beschreibt aber nicht das ganze Problem welches gelöst werden soll. Logischerweise, werd ich natürlich die in der Ãœberschrift genannte Möglichkeiten vorstellen, sondern auch mal an das gute SSH erinnern, grafische Administration ist nach meiner Ansicht was für Nutzer, nicht für Admins. Nur eine Ausnahme mach ich da und das ist der Nutzersupport, es ist einfacher einem Nutzer das am Bildschirm zu zeigen, als ihm das mit vielen Worten (die man wahrscheinlich auch alle wieder erklären muss) am Telefon zu erklären. Auch wurde vom Einreicher des Vortrag gewünscht, eine Möglichkeit aufzuzeigen, wie man einen Rechner administriert, der nur per Modem mit dem Internet verbunden ist. Ich nehme mal an, dieser Rechner ist nicht ständig mit dem Netz verbunden. Auch hierfür werde ich dann eine Lösung präsentieren. Da bin ich ja mal gespannt wieviele Patienten eine Therapie wünschen.

Geschrieben in Family Affairs | 13 Kommentare »

ähnliche Artikel: Inkscape Workshop for the Young Eco Ambassadors | The little bit different Fedora 26 Release Party – Part 4 |

13 Kommentare

  1. Sven Sagt:

    Ich würde ja gerne, wirklich, aber C ist einfach zu weit weg!
    Hätte mich wirklich sehr interessiert, wie schnell ich mich (mit einem für mich unbekanntem System) zum Affen machen kann, denn ich habe bis dato das Problem nicht in den Griff bekommen.
    Trotzdem eine nette Idee, diese “Praxis”.

  2. buergermeister Sagt:

    naja, ist ja nicht nur mein kleiner Workshop, welcher an diesem WoE stattfindet, da gibts noch jede Menge mehr zu erleben, zu lernen und zu erleben.

  3. kait Sagt:

    Find ich auch. Also eine nette Idee diese Praxis ;)

    Und Dir buergermeister schon mal vielen Dank für deinen Einsatz. Wird bestimmt ein nettes Wochenende.

  4. buergermeister Sagt:

    ja Gruppentherapie ist schöner ;-) und das ist doch schon garantiert, dass das WoE garantiert nett wird, zeigen eigentlich die ganzen vergangenen Jahre

  5. Sven Sagt:

    Weiss hier denn jemand, wo mir bei meinem Problem: http://blog.srbg.de/?p=241 geholfen werden kann?
    Selbst Programme wie comgt bekomme ich nicht installiert (heul).
    Erbarmt Euch meiner!

  6. buergermeister Sagt:

    Wie wäre es, du steigst übermorgen in Berlin in den Linuxbus, der bringt dich via Dresden direkt zu den CLT ;-)
    Wenn nicht, muss ich mal schauen in Ruhe nächste Woche ok? Wobei mir die Aussage schon mal schleierhaft ist “die Kernel-Sourcen sind zu 100% installiert, GCC ebenfalls.”

  7. Sven Sagt:

    Linuxbus? Wie jetzt? Meinst Du die Deutsche Bahn? Glaube mir, ich würde wirklich gerne kommen, aber es geht leider nicht!
    Was die schleierhafte Aussage betrifft, so habe ich alles installiert, was mit den Kernel-Sources zusammenhängt, ebenso diese Compiliergeschichte GCC (ansonsten hätte ja auch die Installation des Nozomitreibers nicht gefunzt, oder?
    Mein Problem ist, dass ich weder unter Yast, noch unter kppp die Möglichkeit habe, noz0 auszuwählen (Ich weiss, Ihr werdet mich alle auslachen).
    Nun gut, ich will Dich nicht weiter nerven.

  8. buergermeister Sagt:

    Nein ich mein Just den hier http://www.symlink.ch/article.pl?sid=07/02/12/1310208
    den GCC oder die Quellen des Kernel brauchst für eine Installtion nicht, aber zum kompilieren von Sourcen, hast denn was kompiliert?

  9. Sven Sagt:

    Jetzt mache ich mich wahrscheinlich so richtig zum Gespöt: Kompilieren ist doch das manuelle Einbringen (und Anpassen) eines Treibers, oder? Wenn ja, denke ich mal, das ich das getan habe!
    Ansonsten bin ich nach folgender Anleitung gegangen: http://www.meproxsoft.de/download.php?id=26&s=info
    Weiterhin habe ich mir dieses zur Hilfe genommen: http://www.pharscape.org/component/option,com_forum/Itemid,68/page,viewtopic/t,210/highlight,max+fedora+core+cingular/
    Zwischendurch habe ich dann mal Linux neu aufgespielt – alles ohne nennenswerte Erfolge…..
    Was den Linuxbus betrifft, kann ich mir seit gestern (s. anderen Beitrag von mir) erstmal nicht leisten.

  10. buergermeister Sagt:

    Was das Gespött betrifft, kein Guru ist je schon vom Himmel gefallen!
    Was das Howto unter dem ersten Link betrifft, da will man Geld von mir.

    Also, pass auf, wenn ich nächste Woche wieder mal Ruhe hab, machen wir zwei das per jabber oder icq, dann schauen wir mal ob das was wird ok?

  11. Sven Sagt:

    Ich kann Dir die PDF aus dem ersten Link auch gerne mal zuschicken.
    Ansonsten schonmal Danke, denn bisher hat NIEMAND auch nur einen Gedanken daran verschwendet, einem echten Greenhorn zu helfen!

  12. buergermeister Sagt:

    ja kannst du machen und falls wir das nciht nächste Woche schaffen, dann machen wir das zum Brandenburger Linuxinfotag

  13. Sven Sagt:

    Ich denke mal, dass ich es geschafft habe: http://blog.srbg.de/?p=242

Einen Kommentar abgeben

Bitte beachte: Die Kommentare werden moderiert. Dies kann zu Verzögerungen bei Deinem Kommentar führen. Es besteht kein Grund den Kommentar erneut abzuschicken.