TagCloud

Heute Fanclubtreffen in Zehdenick

Februar 21st, 2007 von buergermeister

oder besser gesagt doch nicht. Gestern kam wieder ein Schreiben vom Amtsgericht, dieses Mal vom Amtsgericht Zehdenick in Brandenburg. Heute um 11 Uhr sollte ich im Gerichtsaal dort erscheinen. Kleiner Mario du solltest besser mal in die Karten schauen, wo das liegt. Als Du den Antrag gestellt hast, hast Du wohl vergessen, dass die Gemeinde Fehrbellin vor der Haustür liegt. Mit der Anwesenheit ihrer Anwälte oder Vetretern dieser wäre also zu rechnen. Also ich bin der Meinung innerhalb von 19h würde ich nicht vor Gericht erscheinen müssen. Meiner Ansicht konnte der Richter so eben folgen, wesentlich interessanter fand er die Tatsache, dass da bereits von anderen Gerichten entschieden wurde. Also der Termin fällt flach……… Mehr noch ich hab dem Richter bereitwillig eine Stellungnahme meiner Seite angeboten, mittlerweile kann ich immer mehr Entscheidungen von Gerichten beifügen und immer mehr Az. von noch laufenden Verfahren. Die Chance dazu hat mir der Richter auch gegeben. Wie war da das noch mal? “werter Parasit” (dies stellt nach dem AG Brackenheim Az. 1 C 25/07 eine kabarettistisch-provozierende Meinungsäusserung, durch die Voranstellung des Ajektives “werter” welches eine Wertschätzung darstellt wird Parasit entwertet, und hier dazu gebraucht wird um dem Ganze einen ironischen Klang zu geben) die Luft wird für sie langsam dünn. Bei jedem ihrer Anträge finden sich eine Menge Lücken, auch wenn sie mittlerweile besser geworden sind, es scheint ein etwas rechtlich bewanderter Mensch Ihnen zu helfen. Diese Lücken führen jedes Mal dazu, dass ich Strafanzeige gegen Sie erstatten kann. Vor Gläubigern können Sie sich vielleicht verstecken, wollen Sie das auch vor den Staatsanwälten tun? Lassen Sie sich doch mal den Unterschied zwischen Straftat und ihren bürgerlichen Verfahren gegen mich von Ihrem Helfer erklären. Die Luft wird langsam dünn, ich gebe Ihnen den guten Rat, schnellstmöglich sämtliche Anträge gegen mich zurück zu ziehen. Jeder Antrag der mir zur Kenntnis gelangt gibt mir erneut die Möglichkeit wieder Strafanzeige gegen Sie zu erstatten. Wenn Sie weiter so machen, wird sie bald auch noch gesiebt sein, da Sie durch Gitterstäbe atmen müssen.

Geschrieben in Enemy at the Gates | 3 Kommentare »

ähnliche Artikel:
  • None
  • 3 Kommentare

    1. Markus Sagt:

      Strafanzeigen sind immer gut. Denn der Staatsanwalt findet solche [....] weitaus leichter. Aber bitte ohne Vorwarnung die Staatsanwaltschaft einschalten. Wie Rotglut sollte man nicht alle Tricks vorher bekannt geben

      edit bei admin

    2. buergermeister Sagt:

      keine Angst, das kann man ruhig verraten, schliesslich gelangt es dem Betroffenen sowieso zur Kenntnis. Mmh Rotglut hat auch nicht alle Eisen im Feuer unbedngt veröffentlicht, tja so manche Ãœberraschung lauert noch auf unseren “Freund”

    3. pxt Sagt:

      Ich bin gespannt, was Du (Ihr) da noch für Überraschungen präsentieren werdet.

    Einen Kommentar abgeben

    Bitte beachte: Die Kommentare werden moderiert. Dies kann zu Verzögerungen bei Deinem Kommentar führen. Es besteht kein Grund den Kommentar erneut abzuschicken.