TagCloud

Happy Hacking

Februar 1st, 2007 von buergermeister

Heute morgen hab ich schon mal geschmunzelt, ich hab bei f!xmbr einen Artikel gefunden. Punished heisst das Ding und zeig nichts weiter als einen Bildschirmsnapshot. Um welche Seite sich es handelt, dürften sofort viele von uns wissen. Mittlerweile hat sich ja der “Betroffene” dazu geäussert und verspricht für Hinweise ein Kopfgeld von 25.000 Euro. Und hier kann man bereits wild spekulieren, kann der “Betroffene” soviel Geld überhaupt aufbringen? Wie wir bereits wissen hat der “Betroffene” sehr viele gerichtliche Auseinandersetzungen bereits verloren, man sollte da vielleicht vorher einmal die Rechtsanwälte der entsprechenden Gegner befragen, ob die daraus resultierenden Kosten bereits beglichen sind. Was mich bei diesem “Hacking” so sehr verwundert ist, dass ausgerechnet die Domainfreigewordenspammaschine und der robian davon unbetroffen geblieben sein sollen. Ist das jetzt vielleicht ein neuer Versuch verlinkt zu werden? Gab es da nicht schon einmal eine Aussage des “Betroffenen”, aus meiner Sicht zweifelhafte Aussage, zu einem DDoS? Ja der Mond ist aus grünem Käse, ein himmlisch doofer Spruch aus meiner Sicht. Mit äusserst hoher Wahrscheinlichkeit war es der wohl ärgste Kritiker des “Betroffenen” Jörg Reinholz. Er hat in Ordnungshaft sitzend die Gitter vor dem Fenster solange angefleht bis sie ihm eine Vrbindung zum Internet hergestellt haben, nachher hat er sich die Finger in die Nase gesteckt um den in seinem Kopf eingebauten Rechner mit dem Gitter zu verbinden und dann hat er es getan. Weil ihm ja nach Aussage des “Betroffenen” selten etwas treffendes einfällt, hatte er dann die nahezu dumme Idee mehrere Male “Ich soll nicht mit unsinnigen Trackbacks nerven!” zu schreiben. Zufälle gibts die gibt es gar nicht. Aber es könnte ja so gewesen sein. Vielleicht waren es aber auch kleine grüne Männlein, die direkt im Rechner des Betroffenen wohnen. Bei der täglichen Pia lebt ja auch so etwas.  Und weil sie ja den Inhalt des Rechners kennen, wissen sie genau die entsprechenden Zugangsdaten und gehen auch noch mit der IP des “Betroffenen” auf die “gehackten” Server und genau deshalb findet er da nix raus. Naja ich mag da keine klare Aussage treffen, wieviele Blogger von den Spamtrackbacks genervt waren. Aber es waren wohl unzählig viele, so etwa an die 600 dürften es schon gewesen sein, die zumindestest mit deren Empfang rechnen mussten. Alles wieder sehr ominös, aber das ist es ja öfter in Zusammenhang mit Mario Dolzer.

Geschrieben in Wundersame Webwelt | 29 Kommentare »

ähnliche Artikel:
  • None
  • 29 Kommentare

    1. denker Sagt:

      *ggg Nette Aktion!

      Das die anderen Seiten davon unberührt waren, liegt wahrscheinlich daran, dass diese auf anderen Servern liegen. Obwohl ich denke, er wird den erfolgten Hack auch als Ausrede dafür nutzen, zu rechtfertigen dass in seinem Hilfeforum angeblich persönlichen Nachrichten vom “Admin” gelesen wurden. (die Beiträge in der Shoutbox wurden aber schnell wieder entfernt – so peinlich wars..)

      http://board.gulli.com/thread/685109-knast-fuer-blog-krieger-netzkonflikt-eskaliert/18/#433

    2. buergermeister Sagt:

      ist ja wirklich sehr interessant, was da steht

    3. Sven Sagt:

      Ihr liegt bestimmt alle falsch!
      Am naheliegendsten ist die Vermutung, dass er (gerichtlich auferlegt) die Seiten bzw. den Inhalt dieser entfernen mußte!
      Warum sonst waren die ganzen Counter noch implementiert?
      Das Kopfgeld ist nur eine weitere, hirnrissige Aktion…

    4. Tsukasa Sagt:

      Statt 25.000 Euro zu schreien, sollte er sich lieber mal 2 Minuten Zeit nehmen und WordPress updaten. Scheint mir stark ein Ausnutzen der 2.0.6er Lücke gewesen zu sein, die auch schon StudiVZ umsägte.

      Das mit den Nachrichten is ja auch mal peinlich. Und das, wo er anderen Leuten doch Ãœberwachungsorgankontakte unterstellt hat, wenn ich mich recht erinnere.

    5. buergermeister Sagt:

      ja, wieder ein seltsamer Fakt, aber schau Dir meinen Artikel bitte genauer an “” sind nicht umsonst da! ;-)

    6. Korrupt Sagt:

      Falls es jemanden interessiert… ich hatte grade nochmal getickert. Dass die gehackten Seiten auf einem Server lagen und die nichtgehackten nicht, laesst sich mit tracert aufs einfachste rausfinden.

    7. buergermeister Sagt:

      ja hab es tatsächlich schon gelesen, also der Artikel hier hat den Zweck Fragen diesbezüglich aufzuwerfen.

    8. Sven Sagt:

      zu meiner Aussage hier möchte ich noch eines hinzufügen:
      die angeblich gehackten WordPress-Plattformen (von Blogs möchte ich in diesem Fall lieber nicht reden) waren beide Kontentbefreit!
      Jetzt ist der alte Kontent aber wieder da – ich wage zu Bezweifeln, dass “Menschen” wie MD in der Lage sind, den Punkt Datensicherung in die Praxis umzusetzen!
      Also nochmal: War bloss ein Fake (wie alles, was er versucht…)

    9. Korrupt Sagt:

      Dass fastix dahintersteckt, wird ironisch sein. Gefaked? Kann ich mir absolut nicht vorstellen, dafuer ging zuviel den Bach runter. Ein Server wurde gerooted. Was fuer Fragen hast du?

    10. buergermeister Sagt:

      naja, das in der Tat das einspielen von veralteten Content wirklich nicht der Beweis ist, da stimmte ich zu. Aber was ist denn den Bach hinunter gegangen? Also ich kann mir ein Fake schon vorstellen…..

    11. Korrupt Sagt:

      Mario sprach von einigen hundert Domains, die nicht wirkllich wichtig waren, aber auf dem Server gehosted waren. Ich glaub ihm das zugegebenermassen, Sinn ergibts allemal.
      Es ist nicht so, dass Mario sonderlich rational unterwegs waere. Eine Inszenierung kommt mir teurer vor als jeglicher erwartbarer Nutzen aus der Geschichte. Dolzer hat seine Macken, aber ich denk mal, er hat nichts zu verschenken. Seine Blog-Provozieraktionen haben nur sehr bedingtfunktioniert, ich kan mir nicht vorstellen, dass damit geld verdient wurde. Es haben an sich alle schnell gerafft, das ein rel=nofollow und das Trackbackentmisten Wunder wirkt. Linktechnisch hat Mario in der Blogosphaere meiner Einschaetzung nach mehr als schlechte Karten, 25TEUR zu machen.Von daher, das zu inszenieren, ist ein Minusgeschaeft.
      Ich halts, wie nebenan gesagt auch fuer eine bekloppte Idee, fuer einen nichtinszenierten r00t solche Kohle auszuloben. Daran ist nix zu verdienen.

    12. buergermeister Sagt:

      “Mario sprach von einigen hundert Domains” wir alle kennen die masslose Ãœbertreibung, zuletzt waren nahezu alle Domains geparkt. Verlustgeschäft??? Moment ich inszeniere sowas und setze 25TEUR aus, an wen bitte soll ich denn dann noch was zahlen müssen, wo ist da die Logik. Korrupt ich bitte Dich ich würde da gefahrlos ne Million bieten, in dem Wissen die niemals bezahlen zu müssen.

    13. Egal, wer ich bin! Der buergermeister siehts, wer ich bin Sagt:

      Die damalige Provokationaktion war doch eh eine Wette unter den Kumpels von MD! Es ging darum, dass MD beweisen wollte, dass man mit den “dummen Bloggern” den Pagerank einer beliebigen Domain absolut toppen kann!
      Diese Wette hat er verloren, seitdem ist er recht stinkig und versucht alles, um irgendwie noch sein Gesicht retten zu können!
      Woher ich das habe? Uninteressant! Jeder hat seine Quellen! Nicht jeder Blogger kennt nur das Internet! Berufskraftfahrer zu sein hat einen eintscheidenen Vorteil: man kommt weit rum!
      Lasst ihn einfach machen Рwen interessierts? So sollte die L̦sung aussehen!

    14. Susi Wurst Sagt:

      ich versteh zwar nicht wirklich worum’s da in der Diskussion geht – aber happy ist immer gut ;-)
      lg happy-susi

    15. buergermeister Sagt:

      @egal vielleicht wars aber doch keine Wette, vielleicht war die Wette bereits eine Ausrede??Eine Ausrede um md das Gesicht retten zu können und das ganze als dummejungenstreich darzustellen?

    16. Egal, wer ich bin! Der buergermeister siehts, wer ich bin Sagt:

      Glaub mir, es war eine Wette! 1000%ig sicher! Hat einer seiner Kumpels, mit denen er gewettet hat, bestätigt!
      MD ist einfacher gestrickt, als Ihr alle denkt!

    17. buergermeister Sagt:

      glaub ich trotzdem nicht, Du kannst es ja gern glauben — ich nicht

    18. Korrupt Sagt:

      Ich frag mich gelegentlich, warum du dich ueberhaupt mit Leuten unterhaeltst, wenn du an Informationen an sich nicht interessiert bist. Ich hab die Geschichte um die Blogsache Dolzers ziemlich live mitbekommen, um genau zu sein, hatte ich ihm das damals recht intensiv auszureden versucht. Was der “Egal, wer…” schreibt, ist in der Tat richtig.
      “Einige hundert Domains”, was soll dafan uebertrieben sein? Wer Marios Geschaeftsmodell kennt und weiss, was er damit schon registriert hat, duerfte sich eher wundern, dass es nicht mehr waren, wenn einer der Server fuer sein Domainparking geloescht wurden.
      Wie auch nebenan geschrieben: Ich halte die Kohleausloberei auch fuer eine bekloppte Idee.
      Was magst sonst noch wissen? Frag einfach.

    19. buerger Sagt:

      ** Was magst sonst noch wissen? Frag einfach. **

      ** Ich frag mich gelegentlich, warum du dich ueberhaupt mit Leuten unterhaeltst, wenn du an Informationen an sich nicht interessiert bist. **

      weil propaganda ist keine information

      ** hatte ich ihm das damals recht intensiv auszureden versucht **

      vom saulus zum paulus ?

    20. buergermeister Sagt:

      sein Domainparking hä??? Hallo hallo hallo, was sollte denn da gelöscht werden??? Da wird geparkt und zwar von einer Firma namens NameDrive. Und live kann man nur etwas mitbekommen, wenn man im Kopf des jenigen steckt. Sag mal hast Dir vielleicht schon mal nen Kopf gemacht, das man auch Dich belügen und damit auch schick benutzen kann?

    21. Korrupt Sagt:

      Ist ja gut. Ich stoer euch nicht weiter mit Infos beim frohen Rumspekulieren. Sorry dafuer.

    22. pxt Sagt:

      Hi, in der Nacht, in der angeblich der Hacker in Dolzers Seiten eingedrungen ist, war ich auf dem hilfe-forum.eu und zwar in der dortigen Shoutbox und habe die Texte gelesen, in denen es darum geht, dass Dolzer angeblich die persönlichen Mitteilungen zwischen den Usern mitlesen und zensieren würde, und habe davon Screenshots angefertigt.

      Das muss zwischen 1 und 2:30 Uhr gewesen sein. In diesem Zeitraum ist mir keine Hackaktion aufgefallen – will sagen – die Seiten waren wie üblich erreichbar und nichts Verdächtiges hat sich zugetragen.

      Meine persönliche Meinung ist, dass das mit dem Hacker gar nicht stimmt. Meine Theorie: Dolzer hat irgendwelche Sachen gelöscht oder die Sache inszeniert oder vielleicht sogar versehentlich was falsch gemacht – wie auch immer – er ist für das Löschen bzw für den Hack selbstverantwortlich. Dadurch kann er eine Belohnung in jeder beliebigen Höhe aussetzen, weil es keinen Hacker gibt, und somit das Geld nie ausbezahlt werden muss. Ich zweifel auch, dass Dolzer über so viel Geld verfügt. Bleibt die Frage nach dem Motiv für diese Theorie: Geltungssucht? Ein letzter großer Versuch, viele Backlinks auf seine WordPress-Plattform zu kriegen? Der Versuch das Trackback-Spamming am Ende dem Hacker zu zuschieben? Wie gesgat, es ist nur eine Theorie und meine ganz persönliche Meinung, Ich mag mich irren…

    23. buergermeister Sagt:

      @korrupt Du hast deine Infos nochmal wo her??? Warum hat dann immer die andere Seite nicht recht???

      @pxt ja zu ähnlichen Spekulationen komme ich auch, wieso eigentlich Nacht oder geht etwa die Uhr auf dem Server falsch??? Der Eintrag in dem Blog mit dem “Nicht nerven” wurde um 19.02 gemacht.

      http://karl-tux-stadt.de/hack.png

    24. pxt Sagt:

      Ah, das ist mir gar nicht aufgefallen. Ich dachte der Hack war nachts, zumindest las ich das aus diversen Postings dazu heraus. Dann ist es mein Irrtum. Wenn der Hack um 19 Uhr war, dann war ich nicht zeitgleich auf einem der Server.

    25. buergermeister Sagt:

      Warum sollst Du nicht um 1 auf dem Hilfedingenskirchen gewesen sein? Es ist eher ein Anzeichen, das da vielleicht doch etwas nicht stimmt und deine obigen Aussagen vielleicht doch eher eine der richtigen Lösung enthalten.

    26. pxt Sagt:

      Bevor es jetzt kompliziert wird, stelle ich lieber das nochmal klar: Ich dachte der Hack wäre Nachts gewesen kurz nachdem ich die Screens angefertigt habe. Das war mein Irrtum. Tatsächlich war der Hack wohl erst sehr viel später nämlich um 19 Uhr ca. Deswegen ist mir vorher (um 2 Uhr) nichts aufgefallen. Von den Hack erfahren habe noch viel später, nämlich erst so um 21 Uhr.

      Hmmm. Trotzdem bleibt das alles irgendwie mit einem seltsamen Beigeschmack behaftet. Irgendetwas stimmt da nicht. Aber auch das wird irgendwann herauskommen. :)

    27. buergermeister Sagt:

      kommst Du ein wenig mit den Tagen durcheinander??? Also ich rede vom 30.01 19:02 Uhr und Du?

    28. Nachenker Sagt:

      Die Wette ist eine urban legend. Hat der Propagandaminister sogar selbst geschrieben.

      http://www.korrupt.biz/219/ach-mario/

      Man kann also davon ausgehen, dass der “wer ich bin…” aus einer gewissen Ecke komt.

    29. buergermeister Sagt:

      ja den Verdacht auf eine solche hatte ich beim lesen dieses Blogs auch.

    Einen Kommentar abgeben

    Bitte beachte: Die Kommentare werden moderiert. Dies kann zu Verzögerungen bei Deinem Kommentar führen. Es besteht kein Grund den Kommentar erneut abzuschicken.