TagCloud

Google sei doch nicht böse

Januar 4th, 2007 von buergermeister

Behauptet jedenfalls Jörg Reinholz von rotglut.org und dass nur weil ein Blog bei Blogspot gelöscht wurde, das ein gewisser Mario Dolzer benutzt hat um ihn zu verleumden. Für mich aber bleibt Google nicht gerade lieb, denn es bestehen noch andere Verleumdungsblogs bei Blogspot. Da ist zum Beispiel noch das Verleumdungsblog aus den Zeiten als Dirk Olbertz von blogscout Zielscheibe des Dialerparasiten war. About-olbertz.blogspot.com, ja und dort wird heute nicht mehr Dirk Olbertz sondern Jörg Reinholz verleumdet. Tja und scheinbar gibt es auch bereits ein weiteres Blog, das diesem Zwecke dient bei Blogspot. Naja für mich bleibt die Haltung von Google zweifelhaft.

Geschrieben in Enemy at the Gates, Wundersame Webwelt | 1 Kommentar »

ähnliche Artikel:
  • None
  • 1 Kommentar

    1. Jens Sagt:

      kann man da denn nichts gegen machen? Ich recherchiere gerade, weil gegen mich auch eine Verleumdung von einem abgewiesenen Pressefotografen auf blogspot.com veröffentlicht wurde. Nur, um das zu beweisen benötige ich die Adresse des Authors. Hat man eine Chance über Google da heran zu kommen? Hilft eine Anzeige bei der Polizei oder besser direkt zum Anwalt? MUSS Goolge solche Adressen bei Anzeige herausgeben? Viele Grüße, Jens

    Einen Kommentar abgeben

    Bitte beachte: Die Kommentare werden moderiert. Dies kann zu Verzögerungen bei Deinem Kommentar führen. Es besteht kein Grund den Kommentar erneut abzuschicken.