TagCloud

Eintritt frei!

November 4th, 2010 von buergermeister

Am Samstag ist es wieder soweit, zum siebenten Mal findet der Brandenburger Linux-Infotag statt. Auch dieses Jahr gastiert er wieder in der Universität Potsdam, an die man vor drei Jahren gezogen ist. Das Motto dieses Jahr ist “Eintritt frei” und das war er bisher auch immer. Wer Zeit und Lust hat kann ja vorbei schauen, das Programm ist überwiegend einsteiger-orientiert.
Ich selbst habe einen Vortrag, den ultimativen openSUSE A-Z Guide (13.30 HS2) und wie die letzten Jahre auch einen Inkscape-Workshop (15.30 S17). Ich muss mich auch dieses Jahr wieder bei den Administratoren der Uni Potsdam bedanken, die fast eine Woche damit zubringen Inkscape auf Solaris zum Laufen zu bewegen.
Das Programm dieses Jahr bietet auch verstärkt die Gelegenheit zum Mitmachen, denn es gibt nicht nur drei paralelle Tracks mit Vorträgen sondern auch drei paralelle Tracks mit Workshops. Da gibt es natürlich auch einen Gimp-Workshop, aber auch Workshops zum Einstieg in die Skriptprogrammierung mit awk, Versionsmanagement mit Git, die Serienbrieferstellung mit OpenOffice/LibreOffice und vieles mehr.

An openSUSE Topics gibt es ausser meinem A-Z Guide noch einen Vortrag zum openSUSE Buildservice und SUSE Studio von Ralf Dannert, ausserdem einen Vortrag zur Installation und die ersten Schritte mit Ubuntu. Sehr viele Vorträge drehen sich dieses Jahr um die Kommandozeile und -tools. Ausserdem gibt es wieder einen Speakers Corner mit Lightning Talks und auch die Gelegenheit LPI-Prüfungen abzulegen. Mehr auf den Seiten der Veranstaltung.
Also wer Zeit und Lust hat, einfach vorbeischauen “Eintritt frei” und logisch, der eigene Laptop in den Workshops ist auch benutzbar, zumindest in meinem. Nur Inkscape sollte installiert sein ;)

Geschrieben in Family Affairs, ubuntuusers | 4 Kommentare »

ähnliche Artikel: Inkscape Workshop for the Young Eco Ambassadors | The little bit different Fedora 26 Release Party – Part 4 |

4 Kommentare

  1. Didi Sagt:

    Schade, dass es so etwas nicht in Hannover gibt. Ich wünsche viel Spaß dabei.

  2. linux4ever Sagt:

    Klingt gut!
    Könntest du die Folien/die Scripte zu deinen Workshops dann vielleicht online stellen?

    Danke im Voraus

  3. Ingo Schaefer Sagt:

    Ohne deinen Dank an die Admins schmaelern zu wollen – sie haben uns tatkraeftig unterstuetzt – bekommst Du kein InkScape auf Solaris.

    Du bekommst InkScape auf Fedora 13, was wirklich ganz einfach mit “yum install inkscape” installiert wurde.

  4. buergermeister Sagt:

    @Ingo wow, wieso hat der dann letzten gesagt, er muss es neu kompilieren. Verwirrt bin

    @linux4ever in der Regel, stell ich die immer zur Verfügung. Manchmal sind sie auch schon vorher veröffentlicht, weil der Kram echt Arbeit macht und ich da nicht für jede Veranstaltung einen neuen Topic mach ;)

Einen Kommentar abgeben

Bitte beachte: Die Kommentare werden moderiert. Dies kann zu Verzögerungen bei Deinem Kommentar führen. Es besteht kein Grund den Kommentar erneut abzuschicken.