TagCloud

Weil ich gebettelt hab

November 23rd, 2006 von buergermeister

da hat mir Pfleidi ein Erbarmungsstöckchen in meinen Vorgarten geworfen. Der hat den Staffelstock auch nur weitergeworfen, den der Simon in seinen Vorgarten gepackt hat. Die fragen was ich täglich besuche, mmh ich nutz ausgiebig Feedreader :-D

Abonniert hab ich ne Menge, aber bei heise, golem, pro-linux, symlink schaue ich wirklich dadurch täglich vorbei.

So und wem schmeiss ich das jetzt in den Vorgarten? Mmh Kandidat 1: der Robert vom Roblog, Nummer 2 Meister Neuron von Brainbit und last but not least der Rene vom Einsteiger-blog und dem wollt ich auch schon mal etwas in den Vorgarten schmeissen, dem Mellowbox

Geschrieben in Family Affairs, The Weblog | 3 Kommentare »

ähnliche Artikel:
  • None
  • 3 Kommentare

    1. ROBLOG - Stöckchen werfen Sagt:

      [...] Es gibt tatsächlich noch Menschen, die mein Blog besuchen kommen. Der Gnokii ist einer davon. Dieses Mal hat er ein Stöckchen auf meinem Schreibtisch abgelegt, mit der Frage darauf welche Seiten ich täglich besuche. Da muss ich ernsthaft gestehen, dass es gar keine Stammseiten gibt. Ich bin so eine Art Suchsurfer, was bedeutet, ich ergoogle viel und gelange dadurch auf verschiedene Seiten, die mir eben die Informationen geben, die ich (hoffentlich) benötige. Ansonsten besuche ich regelmässig die Webseiten, die in meiner Robroll stehen. [...]

    2. MellowBox » Blog Archiv » Ein Stöckchen aus Karl-Tux-Stadt Sagt:

      [...] Bereits vorgestern warf der Bürgermeister aus Karl-Tux-Stadt ein Stöckchen in die Mellowbox. Als Newsreader benutze ich zufrieden RSSOwl, abonniert habe ich neben Heise, Golem, CCC, Netzpolitik, Linux Nachrichten und Pro-Linux einen Haufen Weblogs. [...]

    3. Der Einsteiger-Blog » Stöckchen werfen Sagt:

      [...] Man lernt ja nie aus. Der Herr Gnokii hat mir ein Stöckchen in den Vorgarten geworfen, mit der Frage, welche Seiten ich den so täglich besuche. Nun gut, das sind einige: [...]

    Einen Kommentar abgeben

    Bitte beachte: Die Kommentare werden moderiert. Dies kann zu Verzögerungen bei Deinem Kommentar führen. Es besteht kein Grund den Kommentar erneut abzuschicken.