TagCloud

La música de los cuervos Teil 17

November 23rd, 2006 von buergermeister

„Gut siehst du aus“, sagte Mia, als Dana wieder in die Küche kam. Sie hatte die Haut sehr hell und die Lippen rot bemalt. Und am Hals zwei rote Punkte.
„Wer hat dich denn da gebissen?“, fragte Thorsten.
„Mia, wer sonst.“
Die Türklingel meldete sich zu Wort.
„Dana, mach mal auf, ich habe zu tun.“
Mia schien es gerade unheimlich wichtig zu finden, von der Kürbissuppe zu kosten.
Klopfenden Herzens und zu Gesicht steigenden Blutes, ging Dana zur Tür. War ihr das jetzt peinlich, vorgestern so plötzlich abgehauen zu sein … hätte sie es nicht getan, hätte sie sich einen Tag voller Traurigkeit und schlechter Laune erspart. Aber dann hätte sie gestern auch nicht so viel gelernt. Sie öffnete die Tür. Und da stand er. Seine Augen … blau, tief, dunkel … jetzt, da sie länger in ihre sahen, schien der Blick fast lebensgefährlich zu sein. Jedenfalls machte er ihre Knie weich.
„Hallo“, sagte Dana. Ihre Stimme war belegt und klang wie das Krächzen eines ihrer Raben unter dem Nußbaum.
„Hallo. Wer hat dich denn gebissen?“
„Mia.“ Jetzt klang ihre Stimme wie die einer Maus. „Paß auf, daß sie dich nicht auch noch beißt.“
„Oh, da kann ich mich schon wehren.“
Wenn er lächelte, wurde sein Blick noch intensiver und Danas Knie noch weicher. Bevor sie umfiel, sagte sie: „Komm doch rein.“
„Gern.“

Geschrieben in Endless Stories | Keine Kommentare »

ähnliche Artikel:
  • None
  • Einen Kommentar abgeben

    Bitte beachte: Die Kommentare werden moderiert. Dies kann zu Verzögerungen bei Deinem Kommentar führen. Es besteht kein Grund den Kommentar erneut abzuschicken.