TagCloud

La música de los cuervos Teil 15

November 23rd, 2006 von buergermeister

Aber als sie am Tisch saß, war ihr der Hunger vergangen. Sie war allein, abgesehen vom Kürbis. Der grinste sie an, guckte aber auch ein wenig erschrocken drein, zumindest seine Augen, vor Schreck geweitet, als stünde Michael Myers mit gezücktem Messer vor ihm. Es war aber nur Danas Messer gewesen, das ihr ein wenig ausgerutscht war und die Augen zu groß hatte geraten lassen.
Apple Pie und Pumpkin Soup standen verlockend vor ihr, aber sie hatte keinen Appetit.
Halloween alleine feiern …
Scheiß drauf! Sie konnte nicht ewig sauer auf Mia sein. Und ihren neuen Freund …
Sie holte ihre Jacke, packte die Apple Pie in einen Beutel, nahm den Topf mit der Suppe und machte sich auf den Weg zu Mias Wohnung.

„Hallo Dana!“ Mia stand als offenherzig gekleidete Vampirlady vor ihr. „Toll, daß du da bist. Ich hab fast nicht mit dir gerechnet. Was war denn los die letzten Tage?“
„Das erzähl ich dir später vielleicht einmal.“
„Hm. Ist gut. Hey, was hast du denn alles mit?“
„Die kulinarische Ausstattung für heute Abend. Apple Pie und Kürbissuppe.“
„Oh toll, das paßt ja wunderbar zu meinen süß-sauren Kürbisstückchen und der Spinnencreme!“
„Klingt ja lecker.“
„Nicht wahr? Wo ist denn dein Kostüm?“
„Hab ich doch an.“
„?“
„Ich bin als Dana verkleidet.“
Mia lachte. „Komm, wir schaffen das Futter erstmal in die Küche.“
„Ist gut.“
Dana folgte ihrer Freundin. Gleich würde sie ihn sehen, aber sie wollte tapfer sein. Es machte nichts. Es war egal. Sie war schon gar nicht mehr verliebt.
„Thorsten, was denkst du, wer da ist? Dana!“ Mia gab ihm einen Kuß auf die Lippen.
„Hallo“, sagte er zu Dana, als die Vampirlady seinen Mund wieder freigegeben hatte.
„Hallo“, gab Dana zurück.
In ihrem Kopf entstand ein großes Fragezeichen.

„Mia, ich verstehe gar nichts mehr“, sagte sie zu ihrer Freundin, als sie in der Küche waren, „wer ist denn der Typ, den du gerade geküßt hast?“
Mia kicherte. „Ja, das hast du alles noch gar nicht mitgekriegt, Miss Handy-Ignorantin … Als dieser blöde Poetry Slam vorbei war, eröffnete mir Entretenimiento, er sei gar nicht Entretenimiento, sondern sein Mitbewohner.“

Geschrieben in Endless Stories | Keine Kommentare »

ähnliche Artikel:
  • None
  • Einen Kommentar abgeben

    Bitte beachte: Die Kommentare werden moderiert. Dies kann zu Verzögerungen bei Deinem Kommentar führen. Es besteht kein Grund den Kommentar erneut abzuschicken.