TagCloud

La música de los cuervos Teil 8

November 16th, 2006 von buergermeister

„Hallo Mia. Gut siehst du aus. Daneben wirke ich ja wie eine graue Maus.“
„Ach nein, eher wie eine schwarze.“
Dana blickte an ihrer schwarzen Bluse herunter, die mit ihrer schwarzen Samthose verschmolz, und knurrte ungnädig.
„Nun erzähl mal, wie war’s?“
„Sein Name ist Thorsten Weber. Seine Freunde nennen ihn Web. Kein Wunder, daß er sich online so einen langen, zungenbrecherischen Namen zugelegt hat.“
„Na, und wie weiter?“
Ihre Absätze klackten in unterschiedlichen Rhythmen auf dem Pflaster des Fußwegs.
„Ich weiß nicht, er kommt mir nicht so vor wie Entretenimiento. Er ist schweigsamer.“
Wie schaffte sie es nur, seinen Namen auszusprechen, ohne sich die Zunge dabei zu verknoten?
„Nahezu in sich gekehrt …“
„Er ist ja auch nicht Entretenimento … -miento, hilfe, dieser Name, ich meine, er ist in Wirklichkeit Thorsten Weber. Nur vor seinem Laptop ist er Entre-und-so-weiter“, sagte Dana.
„Ja. In Wirklichkeit kann er wohl nicht so aus sich raus gehen. Na ja, was soll’s.“
„Und wie gefällt er dir nun?“
„Oh, er sieht echt gut aus. Nett ist er auch. Ich denke, man kann sich schon in ihn verlieben. Ein bißchen bin ich’s jedenfalls. Wenn er nur nicht so still wäre …“
„Tja, c’est la vie. Nobody is perfect.“
Eine Weile liefen sie schweigend nebeneinander her, der kühle Abendwind wehte ihnen durchs Haar.
„Was wollen wir überhaupt machen?“, fragte Dana.
„Oh, erstmal treffen wir uns im Culture Club. Da können wir ja einen oder zwei Cocktails trinken. Ich weiß nicht, heute abend ist so viel los, das entscheiden wir nachher zusammen, oder? Im Myspace sind immer tolle Events.“
„Ich hab gelesen, da soll heute so ein Poetry Slam sein.“
„Oh cool! Hast du was zum Vorlesen mit?“
„Non.“
„Und so was nennt sich Hobby-Autorin.“
„Ich werf doch keine Perlen vor die Säue … confiture aux chocons.“
„Ts, ts … sowas Eingebildetes – ah, da ist er, das nenne ich Timing!“
Pasatiempos, passende Zeit?
Sie trafen sich direkt vor dem Culture Club, die Damen kamen aus der einen, er aus der anderen Richtung.
„Hallo!“, Mia stürmte auf Entretenimiento zu und umarmte ihn.
„Dana, das ist Thorsten, Thorsten – Dana.“ Mia runzelte die Stirn. „Was ist denn, Dana?“
Dana war wie erstarrt stehen geblieben und sah aus, als hätte sie einen Geist gesehen. Das Lachen war aus ihrem Gesicht verschwunden, ersetzt durch eine erschrockene, enttäuscht und unglücklich anmutende Miene. Sie sah aus wie ein Kind, dem jemand das Lieblings-Spielzeug gestohlen hatte – das Unglück war zu groß, um es gleich ganz fassen zu können, aber es fraß sich seinen Weg langsam, aber sicher ins Bewußtsein.
Sie sah aus, als wäre sie den Tränen nahe.

Geschrieben in Endless Stories | 2 Kommentare »

ähnliche Artikel:
  • None
  • 2 Kommentare

    1. schroedi Sagt:

      Was sind das denn für hübsche Technorati Blasen hinter den Begriffen??

      schroedi

    2. buergermeister Sagt:

      das ist ein Plugin Namens TicTagTo, für alle die zu faul sind immer die langen Pfade zu u.a. Technorati einzugeben, aber gratuliere. Dir ist als erstem etwas aufgefallen.

    Einen Kommentar abgeben

    Bitte beachte: Die Kommentare werden moderiert. Dies kann zu Verzögerungen bei Deinem Kommentar führen. Es besteht kein Grund den Kommentar erneut abzuschicken.