TagCloud

Blogparade – Exotische Linuxdistributionen

Januar 5th, 2010 von buergermeister

Ich habe ja hier schon des öfteren verschiedene Linuxdistributionen vorgestellt, zuletzt eine Anzahl an Distributionen speziell gedacht für Netbooks. Es gibt also eine ganze Anzahl verschiedener Linuxdistributionen für die unterschiedlichsten Anwendungsszenarien und Anwendergruppen.
Anfangs habe ich in den einzelnen Distributionssalaten einfach 26 einzelne Distributionen von A-Z vorgestellt und später eben etwas sortierter wie oben erwähnte Netbook-Distributionen oder eine Reihe Ubuntu-Derivate. Über die Jahre sind da wohl an die 200 vorgestellt worden. Aber das sind bei weiten nicht alle Distributionen, die es gibt. Es gibt auf jeden Fall eine große Anzahl mehr und alle haben wohl ein klein wenig Aufmerksamkeit verdient.

Zeit also für eine Blogparade, die sich den verschiedenen exotischen Linuxdistributionen widmet. Dazu habe ich nahezu willkürlich 20 verschiedene Distributionen ausgewählt. Die durch ihre Logos im nachfolgendem Bild dargestellt werden.
Und nun kommt ihr ins Spiel – pickt eine dieser Distributionen, die euch gefällt bzw. die ihr gern kurz vorstellen würdet aus der Liste. Mir ist es dabei vollkommen egal, ob ihr vorher nachschau um was es sich für eine Distribution dabei handelt. Das Prinzip ist einfach, wer hier zuerst in den Kommentaren hinterläßt, er würde diese Distribution vorstellen, der hat sie. Ich schreibe dann auch so schnell als möglich die entsprechenden Teilnehmer hinter die Aufzählung mit den Distributionen, die da Namentlich folgende (in der Abbildung von links nach rechts und oben nach unten) sind.

Was habt ihr dann zu tun? Ganz einfach die entsprechnde Linuxdistribution in einem Blogartikel vorstellen. Mir ist es dabei vollkommen egal ob ihr die entsprechende Distribution installiert und testet oder ob ihr via Recherchen versucht mehr über diese Linuxdistribution zu erfahren. Wichtig dabei ist, dass ihr versucht die Distribution möglichst objektiv darzustellen.

Wie ist die Distribution zu ihrem Namen gekommen?
Seit wann existiert diese Linuxdistribution?
Auf welche Grundlage arbeitet sie, ist sie ein Derivat von fedora, openSUSE, debian oder ubuntu etc.
Für welchen Anwendungszweck bzw. welche Anwendergruppe ist sie gedacht?
Welche Desktopoberfläche kommt zum Einsatz?
Was sind die Besonderheiten dieser Distribution?

Sind Fragen die man vielelicht auf jeden Fall klären sollte. Mir ist es auch egal ob ihr den Blogartikel noch entsprechnde mit Screenshots illustriert (schöner ist das auf jeden Fall) oder nicht.
Was jetzt, wenn ich gerne eine andere Linuxdistribution vorstellen möchte. Ja auch das ist möglich, wenn alle anderen oben angeführten Distributionen schon vergeben sind, dann einfach in die Kommentare schreieben welche Distribution ihr gern vorstellen wollt und ich füge sie dann an. Allerdings nur bis Ende März 2010. Ihr könnt auch gern mehrere Distributionen vorstellen, allerdings sollten andere auch eine Chance bekommen!
Wenn alle Distributionen vorgestellt sind also Ende März schreibe ich eine Zusammenfassung der Aktion.

So und nun noch ein Schmankerl, ihr könnt wenn ihr wollt eure Vorstellung der jeweiligen Distribution auch in Audio aufnehmen und mir zusenden. Denn wenn ich ehrlich bin so ganz willkürlich ist die Zusammenstellung der Distributionen denn doch nicht, es befinden sich auf jeden Fall 4 Linuxdistributionen, die ich gerne als Vorstellung in einer RadioTux-Magazinsendung verwenden würde. Aber auch alle anderen können wir sicher in den nächsten Magazinsendungen oder in den Livstreams oder in RadioTux@HoRadS verwenden. Die Audioaufzeichnungen sollten dann allerdings nicht länger als 4 Minuten dauern. Wer dafür Hilfe benötigt bekommt sie selbstverständlich von mir und wer das nicht selbst tun kann, da sprechen bestimmt Roman, Ingo oder meine Wenigkeit den Text entsprechend ein. Aber nun ans fleissige vorstellen.

Geschrieben in Desktop Revolution, Distribution Drama, Family Affairs, ubuntuusers | 68 Kommentare »

ähnliche Artikel:
  • None
  • 68 Kommentare

    1. Tim Sagt:

      Hallo,

      ich würde gerne Red Flag Linux vorstellen!
      Mein Blog ist angehängt, soll ich den Artikel dann da veröffentlichen?

      MfG Tim

    2. buergermeister Sagt:

      ja bei Dir im Blog, es sei denn Du möchtest das nicht unbedingt, dann kann ich deinen Text auch hier veröffentlichen. Das ist allerdings nicht der Sinn. Ich trag Dich jetzt mal hinter Red Flag Linux.

    3. y0koert Sagt:

      Ich würde gerne MoonOS vorstellen

    4. RadioTux GNU/Linux » » Blogaktion – Exotische Linuxdistributionen Sagt:

      [...] wir noch nichts gehört haben, warum nicht diese einmal vorstellen? Dazu habe ich bei mir im Blog heute eine Aktion [...]

    5. buergermeister Sagt:

      @y0koert ok, ist notiert

    6. think123 Sagt:

      Ich würde etwas übe Jolicloud schreiben.

    7. buergermeister Sagt:

      @think123 oki, ist notiert

    8. Leszek Sagt:

      Ich hab mal ZevenOS-Neptune vorgestellt.
      Teil1: http://www.youtube.com/watch?v=VNKadEjGH5A
      Teil2: http://www.youtube.com/watch?v=xKNMEKP_Ih8&feature=related

      ZevenOS ist auch eine Art Exot. Und das dadrin entwickelte ZevenOS-Neptune noch exotischer. :P

      mehr Infos zu ZevenOS gibts auch hier:
      http://www.zevenos.com

      Ich würd mich auch freuen, wenn jmd. anders ZevenOS mal testen bzw. vorstellen könnte. (Das bringt ja schließlich interessantes Feedback)

    9. buergermeister Sagt:

      @Leszek warum tust das nicht selbst? Entweder du wartest bis auch noch die restlichen 17 Linuxdistributionen vergeben sind, was Du natürlich mit der Übernahme einer beschleunigen könntest. Am Ende winkt Dir wahrscheinlich ne Menge Feedback nach ner RadioTux-Sendung :D Jedenfalls mehr als durch durch übermütiges URL verteilen in dem Kommentar hier bekommst :(

    10. Leszek Sagt:

      Ich hab ZevenOS-Neptune bereits getestet und vorgestellt ebenfalls. Siehe Links die ich gepostet habe. (evtl. sind die schlecht zu sehen, was aber an diesem Kommentarfeld hier liegt. Hellgrün/Türkis auf weiß macht sich wohl nicht gut)
      Zudem sollte das testen ja auch objektiver werden, denn wenn ich ein Produkt teste, dass ich selber produziere werden sicherlich nur Vorteile im Test stehen ;)

    11. buergermeister Sagt:

      @Leszek nirgendwo steht etwas von einem unbedingt nötigen Werturteil für die Distribution ;)
      Und ich mag nicht wirklich aus den Flashvideos von Youtube mir den Sound herausschnippeln und dann zusammenschneiden, bis ich etwas sendefähiges habe ;)

    12. Roman Sagt:

      Hallo Bürgermeister!

      Ich würde gerne über BRLix GNU/Linux schreiben; das Teil hiess ja mal Famelix und basiert(e) auf Debian. Nutzt halt KDE, nicht so mein Ding. Aber ich denke, dass man bei dieser Parade auch durchaus mal etwas Neues anschauen sollte. Sonst bringt es ja nicht besonders viel.

    13. buergermeister Sagt:

      @Roman ist gebongt, gibt aber noch mehr Debian-Derivate Canaima zum Beispiel und das setzt auf Gnome ;)

    14. Roman Sagt:

      Ja, ich weiss. Aber wie gesagt sollte ich wieder mal etwas ansehen, das ich noch nicht kenne. Ich bleibe daher lieber bei BRLix. Danke!

    15. u2ix Sagt:

      Hallo, ich würde gerne Backtrack vorstellen.

    16. zeroathome Sagt:

      Feine Aktion eigentlich, aber machst es dir ein bißchen einfach finde ich. Du hättest wenigstens vorher mal durchchecken können, ob die Distributionen überhaupt noch existieren oder ein halbwegs aktuelles Release haben, ob man irgendwo noch eine ISO bekommt, oder ob man überhaupt Informationen auf Deutsch oder wenigstens Englisch findet.

      Nur ein paar Beispiele:
      Linare – Domain geparkt
      Everest – Letzte Version 2007
      Atomix – Domain geparkt; letzte Version 2006
      esun/Ekaaty – Nur Infos auf Portugiesisch
      usw…

    17. buergermeister Sagt:

      zero ich kann Dich beruhigen, ich finde zu jeder obigen Distribution wenigstens eine englische Kurzbeschreibung.
      Zweitens, das die Distribution aktuell oder existent ist, ist kein muss auch gescheiterte Distributionen sind interessant.

    18. Schoysi Sagt:

      Hallo,

      das ist mal eine tolle Aktion mit der ich mich in meinem Blog gerne beteiligen möchte.

      Würde hierbei gerne einen Bericht über StressLinux verfassen, da es gerade für admins einige sehr interessante Tools gibt.

      greez Schoysi

    19. buergermeister Sagt:

      @schoysi ist für Dich reklamiert

    20. Shakal Sagt:

      Ich würde in jedem Fall Maemo noch erwähnen, welches ja auf Debian basierend entwickelt wird. Derzeit “nur” auf den Nokia Tablets wohl verfügbar, aber das kann sich ja auch noch ändern.

    21. buergermeister Sagt:

      @shakal da wirst wohl warten müssen, bis alle anderen Distributionen aufgepickt sind erst dann heisst es sucht euch selbst eine ;)

    22. onli Sagt:

      Ich werde mich an “absolute” versuchen.
      Gruß

    23. ajp Sagt:

      ich werde was zu Trustix machen.

    24. buergermeister Sagt:

      und der Zuschlag für Absolute Linux geht an Onli und Trsutix bekomm ajp

    25. lordnoxx Sagt:

      Hallo, würde gerne über Unity Linux berichten.
      Gruß

    26. buergermeister Sagt:

      @lordnoxx Unity Linux gehört nun Dir

    27. Trustix Secure Linux « web-kultur-ffo Sagt:

      [...] Blogparade hat sich Karl Tux Stadt vorgenommen sich verschiedenen exotischen Linuxdistributionen zu widmen. Angetan von der Idee hab ich mich bereit erklärt etwas zu Trustix Linux zu schreiben. [...]

    28. Sven Sagt:

      Ich nehm Mangaka.

    29. Kai Sagt:

      Hat jemand schonmal Skolelinux benutzt? Es wäre auch interessant, da ja viele Linuxbenutzer noch zur Schule gehen.
      Grüße,
      Kai

    30. Thomas Sagt:

      Hallo,
      mit meinen bescheidenen Spanischkenntnissen würde ich mich mal an ESUN Linux heranwagen…

    31. Noch unbekannte Linux Distributionen | UBUNTU(X)-NEWS and more Sagt:

      [...] Karl-Tux-Stadt hat eine Blogparade ins Leben gerufen, in der 20 Exotische Linux Distrubutionen von verschiedenen Usern kurz vorgestellt werden können. Dazu gehören unteranderem: [...]

    32. Quintessenz. » Exotische Linuxdistributionen Sagt:

      [...] Karl Tux Stadt hat zu einer Blogparade aufgerufen, es geht darum exotische Linuxdistributionen vorzustellen. Die Hälfte ist noch frei, also stürzt euch auf sie mit Gebrüll. Ich selbst habe mir übrigens Mangaka Linux gesichert. Ich hoffe euch bald schon das Ergebnis präsentieren zu können. [...]

    33. hansilinux Sagt:

      Ich kenn skolelinux,obwohl ich alter opa nicht mehr zur schule muss!!Ich finde slitaz linux nicht schlecht es ist sehr schnell.Dann gibts auf meinem rechner noch mepis und gos!

    34. zguhijok Sagt:

      Warum sind die Distros lauter ubuntu-Abkömmlinge die auch Bosnisch oder Spanisch sind? Hätte ich ja glatt mitmachen können aber wenn man nichtmal die Webseiten der noch freien Distributionen versteht :-(

    35. buergermeister Sagt:

      @Thomas esun ist Deins

      @Mr. x mit der Buchstabenfolge als Nick

      1. unity ist ein Mandriva Derivat
      2. canaima eines von Debian
      3. Stress Linuxbasiert auf openSUSE
      4. hiermit dürfte bewiesen sein das du ein trolliges Kerlchen bist ;)

    36. Bericht über Unity Linux « Sagt:

      [...] über Unity Linux Hallo liebe Leser.Im Rahmen der Blogparade  auf Karl-Tux-Stadt werde ich hier bis Ende März einen Bericht zum eher unbekannten Mandriva [...]

    37. BRlix – ein Linux aus Brasilien » Von Roman Hanhart » ubuntublog.ch Sagt:

      [...] der gelungenen Aktion vom Bürgermeister, bei der es um die Vorstellung von exotischen Linux-Distributionen geht, konnte ich mir das [...]

    38. Bjoern Sagt:

      Ich würde mich ganz gerne an ClearOS machen.

    39. scorp Sagt:

      nach welchen kriterien wurden die distros ausgewählt? :)

    40. Jolicloud: Interview mit Sascha Pallenberg | UBUNTU(X)-NEWS and more Sagt:

      [...] Rahmen der Blogparade von Karl-Tux-Stadt werde ich am 14.1. die Möglichkeit haben, ein Interview mit Sascha Pallenberg zu halten, der das [...]

    41. think123 Sagt:

      Am kommenden Donnerstag werde ich mit Sascha Pallenberg der das Jolicloud Projekt seines Freundes Tariq Krim betreut, ein Interview über Jolicloud halten.

      lg
      think123

    42. buergermeister Sagt:

      @scorp nach nahezu gar keinen nur nicht sehr bekannt durften sie sein

      @Bjoern ClearOS ist deins

    43. onli blogging Sagt:

      Betrachtung: Absolute Linux…

      Ich hatte mich verpflichtet, Absolute Linux 13.0.6 zu testen. Wie mein Fazit lautet? Ich weiß es nicht, was mir auch das Vorwort schwer macht.

      Fokus der Distribution ist der Desktop, sie ist angepasst auf die Anforderungen des Entwicklers Paul Sherm…

    44. Exotische Linux-Distributionen Zwischenstand : Karl-Tux-Stadt Sagt:

      [...] einer Woche habe ich eine Blogparade rund um exotische Linuxdistributionen, die nicht jeder kennt gestartet. Zeit also eine kurze Zwischenbilanz zu ziehen. Ich bin absolut [...]

    45. openartist Sagt:

      schaut euch mal mein projekt an. heisst openartist. basiert auf karmic.

    46. Quintessenz. » Vorstellung: Mangaka Linux Sagt:

      [...] Für Karl Tux Stadt: [...]

    47. Exotische Linux-Distributionen - Mangaka Linux : Karl-Tux-Stadt Sagt:

      [...] von http://www.dersommer07.de/ hat nun auch seinen schriftlichen Beitrag für die Blogparade der exotischen Linux-Distributionen fertig gestellt. Er hatte sich unter den ersten 20 zur Auswahl gestellten Distributionen, Mangaka [...]

    48. y0koert Sagt:

      [...]Für die Blogparade vom Bürgermeister von Karl-Tux-Stadt habe ich mir die Linuxdistribution moonOS mal auf meinem EEE-PC 1005HA installiert.[..]

    49. ClearOS – Network and Gateway Server | Total Verfriemelt Sagt:

      [...] Zuge der von karl-tux-stadt.de ins Leben gerufenen Blogparade – Exotische Linuxdistributionen, habe ich mich mal an die Arbeit gemacht und ClearOS unter die Lupe [...]

    50. Exotische Linux-Distributionen - ClearOS : Karl-Tux-Stadt Sagt:

      [...] die letzten Beiträge zur Blogparade rund um exotische Linux-Distributionen meist Ubuntu-Derivate waren, ist dieses Mal ein Derivat einer anderen Distribution an der Reihe. [...]

    51. troetti Sagt:

      Hallo, ich möchte gerne einen Beitrag zu TinyMe 2010 Beta 2 veröffentlichen. Sobald dieser fertig ist (23/01. oder 24/01.) werde ich Dir die Url zukommen lassen.

      Gruss
      Troetti

    52. linopolus Sagt:

      Ich würd Tilix nehmen wenns recht ist :)

    53. linopolus Sagt:

      ähm sry ich seh grad die ist discontinued :( also doch nicht ^^

    54. buergermeister Sagt:

      @linopolus, da sind 2-3 nicht weiterentwickelte distributionen darunter. Warum die nicht vorstellen?

    55. Exotische Linux-Distributionen - masonux : Karl-Tux-Stadt Sagt:

      [...] geht auch schon wieder weiter, mit der Blogparade rund um exotische Linux-Distributionen. Masonux stammt bereits aus, dem erweiterten Angebot der zur Auswahl stehenden [...]

    56. Esun – Linux für’s Geschäftliche at pda-und-co.de/linux Sagt:

      [...] der Liste der exotischen Linux-Distributionen, die bei der gleichnamigen Blogparade angeboten wurden, habe ich mir Esun Linux [...]

    57. Exotische Linux-Distributionen - esun : Karl-Tux-Stadt Sagt:

      [...] geht nun weiter in der Blogparade der exotischen Linux-Distributionen, diese Mal geht es wieder nach Lateinamerika nach Chile um genau zu sein. Von dort stammt die [...]

    58. Exotische Linux-Distributionen - Canaima : Karl-Tux-Stadt Sagt:

      [...] einfach per identi.ca gefragt ob er sich mal nicht noch Canaima Gnu/Linux für die Blogparade der exotischen Linux-Distributionen, anschauen würde. Ich wußte, das es ihn interessieren würde, da es sich um eine [...]

    59. Exotische Linux-Distributionen - Nova Linux : Karl-Tux-Stadt Sagt:

      [...] gleichen Zeitraum als ich die Blogparade rund um die exotischen Linux-Distributionen gestartet habe erschien bei pro-linux ein Artikel zum kubanischen Nova Linux. Schon kurz darauf [...]

    60. Unity Linux « Sagt:

      [...] Wie bereits angekündigt, nehme ich ja an der Blogparade auf Karl-Tux-Stadt teil. Darum folgt nun auch endlich mein Bericht zu Unity [...]

    61. Exotische Linux-Distributionen - Unity Linux : Karl-Tux-Stadt Sagt:

      [...] geht wieder weiter in der Blogparade rund um exotische Linux-Distributionen, dieses Mal an der Reihe Unity Linux. Wer noch Lust hat an dieser Blogparade teilzunehmen, noch ist [...]

    62. RadioTux on Cebit : Karl-Tux-Stadt Sagt:

      [...] Dort ist unter anderem Sascha Pallenberg mit Jolicloud vertreten, ein Beitrag der sich aus der Reihe der exotischen Linux-Distributionen hier im Blog [...]

    63. Tim Sagt:

      Hallo,
      werde in den nächsten Tagen neben Red Flag Linux noch jenes aus Nordkorea einreichen: http://derstandard.at/1267743324926/Roter-Stern—Das-Linux-aus-Nordkorea !
      MfG Tim

    64. think123 Sagt:

      Artikel über Jolicloud endlich fertig.

    65. Masonux Linux - Linopolus' Weblog Sagt:

      [...] Buergermeister macht zur Zeit eine Blogparade und da will ich nicht fehlen. Ich habe mir also Masonux rausgesucht und teste es heute in der [...]

    66. Jolicloud: Interview mit Sascha Pallenberg | Ubuntuxx Sagt:

      [...] mit Sascha Pallenberg 8. Januar 2010 | Autor: Philipp ShareIm Rahmen der Blogparade von Karl-Tux-Stadt, werde ich in ein bis zwei Wochen die Möglichkeit haben, ein Interview mit Sascha Pallenberg zu [...]

    67. Mirco Sagt:

      Hallo,
      Ich finde die Idee der Blogparade super und
      würde auch gerne mithelfen. Ich würde dann die Distribution Ekaaty vorstellen :)

      Gruß Mirco

    68. Blogparade – Exotische Linuxdistributionen 2011 : Karl-Tux-Stadt Sagt:

      [...] des Jahres gab es hier eine Blogparade, rund um exotische Linuxdistributionen. Ich glaube, die hat allen Beteiligten eine Menge Spaß [...]

    Einen Kommentar abgeben

    Bitte beachte: Die Kommentare werden moderiert. Dies kann zu Verzögerungen bei Deinem Kommentar führen. Es besteht kein Grund den Kommentar erneut abzuschicken.