TagCloud

Mandriva goes mobile

Dezember 19th, 2009 von buergermeister

Mandriva hat seine Produktpalette um einen “Schnellstarter” für mobile Geräte erweitert. Das InstandOne genannte Produkt ist ein minimalistisches Betriebssystem und in nur wenigen Sekunden booten soll. Es soll dann Programme bereitstellen wie Firefox zum surfen, Thunderbird zum E-Mails lesen und versenden, Rythmbox zum Musik hören, MPlayer zum anschauen von Videos und Skype und Pidgin für Instand Messaging.Mit einem Klick soll dann das eigentliche Betriebssystem starten, wobei es egal sein soll ob es sich dabei um ein Windows oder Linux handelt. Das Produkt ist nun im MandrivaStore für 9,90 Euro erhältlich.

Während dessen gibt es aus der MandrivaCommunity wieder Bestrebungen für Mandriva auf NEtbooks, nach dem Erfolg des Mandriva Netbook Remix von MandrivaUser.de gibt es nun auch Moblin mit einem Mandriva Unterbau. Thomas Lottman hat eine LiveCD von Mandriva Linux 2010 mit der Moblin Umgebung erstellt und bittet die Community  zum Testen.

Geschrieben in Distribution Drama | 3 Kommentare »

ähnliche Artikel: Sneak Peak into F26 Supplemental Wallpaper | FUDCon APAC Phnom Penh 2016 |

3 Kommentare

  1. Sam Vimes Sagt:

    So was bräuchte ich eigentlich. Gibt es auch eine kostenlose alternative?

  2. buergermeister Sagt:

    jein, da wirst wohl selbst etwas erstellen müssen.

  3. Sam Vimes Sagt:

    Ich bin jetzt bei meiner Suche auf xPud gestoßen (xpud.org), das sieht auch ganz interessant aus.

Einen Kommentar abgeben

Bitte beachte: Die Kommentare werden moderiert. Dies kann zu Verzögerungen bei Deinem Kommentar führen. Es besteht kein Grund den Kommentar erneut abzuschicken.