TagCloud

The Search Engine Warâ€? – Browserkrieg war gestern.

Mai 6th, 2006 von buergermeister

Seit Tagen betätige ich mich ja sozusagen als Frontberichtserstatter, will ich mal über die neusten Begebenheiten von der Microsoft vs. Google Front berichten. Der Redmonter Riese führt ja Krieg wie immer, man verschlafe technische Entwicklungen, wenn man dann erkennt das sie Profit eintragen könnten, nutze man seine Monopolstellung und sein Geld um den lästigen Konkurrenten zu verdrängen.
Man pumpe 2 Milliarden US-$ in seinen Online-Bereich. 1,6 Millarden US-Dollar davon sollen in Suchtechnologie, MSN und das Online-Anzeigengeschäft investiert werden. >>mehr<<
Man kaufe und gründe in den gleichen Geschäftsparten wie der lästige Konkurrent.
MSN soll zu Windows Live Search werden und natürlich auch eine Produktsuche ala Froggle oder Google Scholar bieten. >>mehr<<
Man übernehme die Vexcel Corp. und erweitere damit seine Geschäftssparte Virtual Earth, Ziel ganz klar Google Earth. >>mehr<<
Noch ein kleiner Zukauf, der uns clevere Werbetechnologie bringt >>mehr<< und ein schickes Patent für Cookies >>mehr<<. Ich zieh morgen los und lass mir das Rad patentieren.

Ring frei zur nächsten Runde…..

P.S. was aber wenn MS herausbekommt wer eigentlich die wirklich erfolgreichste Suchmaschine ist?

Geschrieben in Wundersame Webwelt | 3 Kommentare »

ähnliche Artikel:
  • None
  • 3 Kommentare

    1. dimasta Sagt:

      wiso nicht? Konkurrenz bringt bessere Produkte hervor, ist gut dass google wenigstens einen konkurrenten haben wird

    2. buergermeister Sagt:

      Oje, Google hat bereits Konkurrenten. Mir ist die Nummer Zwei der Suchmaschinen da lieber als die Nummer Drei. Bessere Produkte? Der Vergleich zum Browserkrieg kommt nicht von ungefähr…..
      Nicht das ich die Datenkrake zu 100% mag, aber mir ist jemand lieber, der konsequent an neuen Produkten arbeitet, sie entwickelt und auch das unternehmerische Risiko trägt dreimal lieber. Als jemand, der erst wenn er bemerkt, das auf diesem Markt Geld verdient werden kann und lästige Konkurrenten, durch massiven Kapitaleinsatz und Ausnutzung seiner Monopolstellung in die Knie zwingt.

    3. dimasta Sagt:

      stimmt, kapitalismus schlecht hin ;)

    Einen Kommentar abgeben

    Bitte beachte: Die Kommentare werden moderiert. Dies kann zu Verzögerungen bei Deinem Kommentar führen. Es besteht kein Grund den Kommentar erneut abzuschicken.