TagCloud

Ubuntuuser – Kauf Mich

September 28th, 2009 von buergermeister

Ãœber das neue Magazin der LinuxNewMedia  den UbuntuUser habe ich ja bereits einmal berichtet. Damals war das noch in den Planungen. Mittlerweile ist nun die zweite Ausgabe dieses neuen Magazines erschienen. Mit einem Exklusivinterview von Mark Shuttleworth und einer DVD mit gleich 6 *buntus. Audioexperte Dave Phillips erklärt, wie man mit freier Software ein Heimstudio einrichten kann. Ausserdem geht es wie der Titel verrät um Cloudcomputing. Man schwebt über den Wolken und fragt warum für man für Cloudservices bezahlen soll, wenn man mit Eucalyptus doch seine eigene Cloud aufsetzen kann. Es gibt ausserdem Anleitungen, wie mn mit Scribus ein eigenes Magazin gestallten kann, Krita&Karbon sind auch im Angebot und eine Menge mehr. Communitymanager Jono Bacon den Ubuntuspirit entdecken. Logisch  dass er da gleich die Werbetrommel rührt. Aber er darf ja eigentlich immer für dieses Magazin schreiben, er hat da ja ein Kolumne über die Ubuntu-Community. Scheinbar hängt der Absatz doch hinter den Erwartungen zurück. Bereits im ersten Artikel schrieb ich ja, dass die LinuxNewMedia plant das Magazin im “Laufe des Jahres” auf den deutschen Mark zu bringen. Das Jahr ist nicht mehr wirklich lang ;) Wir sind gespannt, wenn das auf dem deutschen Markt “released” wird und ob überhaupt.

Geschrieben in Distribution Drama, ubuntuusers | 2 Kommentare »

ähnliche Artikel: Sneak Peak into F26 Supplemental Wallpaper | FUDCon APAC Phnom Penh 2016 |

2 Kommentare

  1. sebastian Sagt:

    “Scheinbar hängt der Absatz doch hinter den Erwartungen zurück.”

    Möchte mal Klugsch**ßen: ;)

    Scheinbar meint, dass etwas einen Anschein erweckt, in Wirklichkeit aber NICHT so ist.

    Anscheinend ist das Wort, welches alle Optionen offen lässt. Nach dem ersten Blick ist etwas anscheinend so und so, unabhängig davon, ob das so ist oder sich bei genauerer Betrachtung noch ändert.

  2. buergermeister Sagt:

    Du solltest Dich bei der nächsten Bundestagswahl um einen Posten bewerben.
    Du hast bereits die Kunst zu einem Thema ewas zu äußern ohne im Satz eine Aussage zu haben erlernt

Einen Kommentar abgeben

Bitte beachte: Die Kommentare werden moderiert. Dies kann zu Verzögerungen bei Deinem Kommentar führen. Es besteht kein Grund den Kommentar erneut abzuschicken.