TagCloud

Die geraden ins Töpfchen…

Juli 29th, 2009 von buergermeister

Derzeit findet ja in extremadurischen Gefilden die DebConf 9 statt und von dort gibt es heute interessante Neuigkeiten. Es war früher einst so, dass gerade Zahlen stabile Releases kennzeichneten zumindest bei vielen Programmen. Bei Debian wird das demnächst ähnlich, so wird ab nächstes Jahr Debian im 2 Jahresrythums immer in geraden Jahren erscheinen. Debian 6.0 Squeeze wird also im Dezember bereits eingefroren und im ersten Halbjahr 2010 seinen Release haben. Oder auch nicht…..

Geschrieben in Distribution Drama, ubuntuusers | 7 Kommentare »

ähnliche Artikel:
  • None
  • 7 Kommentare

    1. Dirk Deimeke Sagt:

      Ich glaube daran auch nicht …

    2. buergermeister Sagt:

      naja, eine Chance besteht ja, vielleicht nicht beim nächsten Release aber für die Zukunft dann angekündigte Releasetermine zu halten :D

    3. Dirk Deimeke Sagt:

      :-) Beim übernächsten Release gibt es vermutlich auch wieder einen Grund …

      (Hast Du Julius mal angeschrieben?)

    4. buergermeister Sagt:

      ja sicher, aber besser wie bei ubuntu pünktlich releasen und dann wochenlang per updates nachbessern :P

    5. Dirk Deimeke Sagt:

      :-) Da sieht mal mal, wie bei Debian die Wahrnehmung verschoben wird. Ich vergleiche grundsätzlich Debian stable mit Ubuntu LTS.

      Debian 5 stable ist derzeit bei R2 (Patchlevel 2) – zwei Patchlevel in fünf Monaten
      Ubuntu 8.04 LTS ist derzeit bei .3 (Patchlevel 3) – drei Patchlevel in 15 Monaten (die ersten beiden innerhalb von zehn Monaten)

      So unterschiedlich ist das also nicht. Ausser, dass Debian fertig war als es fertig war und Ubuntu zum angekündigten Termin kam.

    6. buergermeister Sagt:

      gemeint ist eher das http://www.ende-der-vernunft.org/2008/06/15/feste-release-zyklen-sind-augenwischerei/

    7. Dirk Deimeke Sagt:

      Das habe ich mir gedacht. (Das macht es aber nicht richtig). Ein Release bezw. der Code Freeze vorher legt den Umfang des Releases fest, das heisst die Pakete und die Versionen, die unterstützt werden.

      Wenn das Release dann kommt, wird angepeilt, dass es möglichst fehlerfrei ist. Und das kann niemand gerantieren, weil es viel zu wenige interessierte Tester gibt.

    Einen Kommentar abgeben

    Bitte beachte: Die Kommentare werden moderiert. Dies kann zu Verzögerungen bei Deinem Kommentar führen. Es besteht kein Grund den Kommentar erneut abzuschicken.