TagCloud

Inkscape-Workshop

Juli 16th, 2012 von buergermeister

Einige haben mich auf der letzten Ubucon angesprochen, ob es nicht möglich sei auch mal einen ausgiebigeren Inkscape-Workshop zu machen. Dieser soll weniger nach der Art, wir machen etwas zusammen, mit Inkscape sein sondern mehr  die Handhabung generell erklären und Tricks und Kniffe bringen. Von meiner Seite stellt das erst einmal grundsätzlich kein Problem dar. Jetzt, da sich bei mir die Planung für den Rest des Jahres abzeichnet, könnte man das in Angriff nehmen. Dazu brauche ich allerdings einige Antworten.

Besteht daran immer noch Interesse?

Für den Ort, im Moment denke ich an Chemnitz, da ich hier Zugriff auf einen Schulungsraum für 12 Personen habe, der keine Kosten verursacht. Was allerdings die Teilnehmerzahl begrenzt, ich würde allerdings ohnehin Obergrenzen setzen. Beginn wäre Freitag Abend, mit nur Vorbereitungen und Samstag/Sonntag dann den ganzen Tag. Kosten entstehen nur für die Unterlagen, die Anreise und Unterkunft, man findet aber hier sehr preisgünstige Unterkünfte. Wenn also immer noch Interesse besteht, einfach bei mir melden oder in die Kommentare schreiben.

Geschrieben in Family Affairs, fedora-design, fedorapeople, ubuntuusers | 11 Kommentare »

ähnliche Artikel: Inkscape Workshop for the Young Eco Ambassadors | The little bit different Fedora 26 Release Party – Part 4 | Sneak Peak into F26 Supplemental Wallpaper | FUDCon APAC Phnom Penh 2016 |

OpenClipart integriert Flattr

Juli 12th, 2012 von buergermeister

Wie sicher alle wissen, mag ich die OpenClipartLibrary und andere eigentlich auch, schliesslich benutzen Sie eine gepackte Version dieser. Die gepackte Version ist allerdings nur ein sehr kleiner Bruchteil dessen, was an Clipart eigentlich vorhanden ist. Es hat schon seit langer Zeit keine gepackte Version mehr gegeben. Dafür gibt es einen ganz simplen Grund, die Datenmenge, die eine solche gepackte Version umfasst.

Für alle Inkscape-Anwender tut das an der Stelle nichts zur Sache, schliesslich verfügt Inkscape über eine Importfunktion direkt aus der OpenClipartLibrary. Für die Exportfunktion, findet man zwar noch die Einstellungen in den Einstellungen von Inkscape, allerdings ist die Funktion selbst nicht vorhanden, sie wurde aus Stabilitätsgründen eingestellt. Und hier ist der Hund begraben, eigentlich bedürfte die Importfunktion der Verbesserung, OCAL selbst würde gern das packen der selbst erstellten Collections erlauben, all das würde allerdings weiteren Traffic und Last auf den Servern verursachen. Ich selbst würde mir viel mehr Stabilität des Services wünschen. Allerdings muss der Zauber irgendwann von jemand finanziert werden.

Vor wenigen Tagen gab es deshalb eine kurze Auseinandersetzung über die Einbindung weiterer Werbung in OCAL. Seit geraumer Zeit wird schon auf den einzelnen Seiten der Clipart und auf bestimmten Sucheseiten, Werbung eines kommerziellen Bilderdienstes angezeigt. Den Button für Spenden, den man direkt auf der Frontseite findet, den benutzt so gut wie niemand, eigentlich schade. Weitere Werbung sollte meines Erachten nicht wirklich sein, außerdem würde die Einbindung externer Services den Service den OCAL bieten kann nur weiter verschlechtern, die Ladezeiten sind jetzt schon teilweise jenseits von gut und böse.

Nicht das sich alles nur verschlechtert hat, es gibt auch gutes. Zum Beispiel kann man, falls man Rastergrafiken wünscht zum Download, deren Größe bestimmen. Auch ist die Qualität der Clipart in letzter Zeit gestiegen, Beitragende wie Visious-Speed, tzunghaor und hatalar205 allein haben schon sehr tolle Clipart veröffentlicht. Auch hier ist eine neue Funktion hinzugekommen, die die Spreu vom Weizen trennen soll, die Likes (auch wenn sie derzeit nur eingeschränkt benutzbar ist)

Damit die Entwicklung weiter gehen kann, ist aber eines von Nöten Geld und aus diesem Grund findet man auf den einzelnen Clipart-Seiten jetzt einen Flattr-Button. Btw. ich habe da auch gerade eine eigene kleine Aktion am laufen, weil ich ja nun mal ein neues Arbeitswerkzeug brauche. Also Leute, falls ihr Cliparts aus der Library verwendet, seit so nett und Hit The Button!

Geschrieben in Family Affairs, fedorapeople, ubuntuusers | Keine Kommentare »

ähnliche Artikel: Inkscape Workshop for the Young Eco Ambassadors |

FrOSCon 2012 – Search for talks!

Juli 5th, 2012 von buergermeister

End of August there will be the 7th FrOSCon in St. Augustin near Cologne/Germany. Fedora will have a booth there but still I search for personal to man it. Until now, we are only 2 persons for the booth, thats definitly not enough especially as I have an workshop with 3hrs length in the program of FrOSCon. Christoph also requested a room, like last year where we can have ur own program with Fedora related talks.

To make that happen we would need at least 5 or 6 talks for the day we have the room. So if you have something interesting to speak about, and I am sure there is a lot of new things arround Fedora to speak about. FrOSCon is definitly the target audience for Fedora, people with interests in programming and higher level of system administration and btw. the Koelsch & Barbecue party in the evening is famous. So if you interested in manning the booth or deliver a talk/workshop, add your ideas to the wiki page or speak with me.

Geschrieben in Family Affairs, fedora | 1 Kommentar »

ähnliche Artikel: Inkscape Workshop for the Young Eco Ambassadors | The little bit different Fedora 26 Release Party – Part 4 | The little bit different Fedora 26 Release Party - Part 3 | The little bit different Fedora 26 Release Party - Part 2 | The little bit different Fedora 26 Release Party - Part 1 |

Inkscape – Export Tricks

Juli 3rd, 2012 von buergermeister

Ganz oft wird scheinbar nach “DEM” Tutorial für Icon-Design gesucht, ein solches kann es aber gar nicht geben. Es ist eine ganze Reihe an Dingen, die man wissen muss. Die Verwendung nicht nur der gleichen Farbpalette, sondern auch gleicher Farbverläfue sind nur eine Sache. Ganze Icon-Set in nur einer Datei zu bearbeiten hat den Vorteil, einen Farbverlauf auch nur einmal editieren zu müssen. Auch auf dem zu erwartendem Hintergrund zu arbeiten ist ein weitere Trick.  Im heutigen Screencast zeige ich einfach meine Vorgehensweise für Iconsets und wie ich sie auf die verschiedenen benötigten Größen skaliere und exportiere, keine große Sache, wenn man weiß wie.


Einen kleinen Haken hat die gezeigte Methode allerdings, auf diese Weise des Export kann nur mit 90DPI Auflösung exportiert werden, für andere Auflösungen muss man doch die Kommandozeile bemühen, aber auch hier ist die Umbenennung der Gruppen hilfreich.

Geschrieben in fedora-design, fedorapeople, Killer Application, ubuntuusers | 3 Kommentare »

ähnliche Artikel: Inkscape Workshop for the Young Eco Ambassadors |

Drawing for a new laptop

Juli 2nd, 2012 von buergermeister

Some of my friends decided that I would need a new laptop. So they started a campaign to collect the money for a new one. That is indeed true I would need a new one, since my sheeba broke I take one of the company, but thats not always possible and then I use my old one but old means old.
But people who know me, know I feeling not very well accepting gifts. So I decided to do something for it. I will for each 10€ that will be collected make a clipart and put it to the OpenClipartLibrary what means it will be public domain. Means on the end 90 new cliparts available there.

As there is already some money on the moneybox, I started yesterday uploading a clipart set. Hope you can enjoy them, you can do whatever you want with it.

P.S. a few minutes ago I got a mail, someone asked me, if he can use the map clipart for an geo tagging app. Of course you can!

Geschrieben in Family Affairs, fedora, fedora-design, License Jungle | 2 Kommentare »

ähnliche Artikel: Inkscape Workshop for the Young Eco Ambassadors |

Distributionen bestaunen…

Juli 1st, 2012 von buergermeister

Wer schon immer einen Blick auf andere Distributionen werfen wollte ohne diese erst aus dem Internet herunter zu laden und selbst zu installieren, der hat bisher immer einen Blick zu Distrowatch geworfen und dort den einen oder anderen mehr oder minder aktuellen Screenshot gefunden.  Da gibt es aber eine weitere Möglichkeit, Chris Haney hat eine Datenbank mit Screenshots der Distributionen aufgebaut. Die Datenbank umfasst derzeit rund 400 verschiedene Distributionen, von denen man sich nicht nur die aktuelle sondern auch ältere Releases in Form von Screenshots anschauen kann. Der Mann muss ziemlich viel Zeit mit Installationen verbringen :D

 

Geschrieben in Distribution Drama, fedorapeople, ubuntuusers | 2 Kommentare »

ähnliche Artikel:
  • None