TagCloud

Unsympathische Stimme

November 29th, 2008 von buergermeister

Die Novemberausgabe von Radio Tux ist ja nun schon seit einigen Tagen online. Auch dieses Jahr war Ingo wieder zu Gast beim Team der Chemnitzer Linux-Tage. Dieses Jahr ist meine unsympathische Stimme nicht nur im Hintergrund zu hören ;) Also sozusagen wieder mal ich im Podcast.

Hier gehts zu download mit und ohne Musik

Geschrieben in Family Affairs | Keine Kommentare »

ähnliche Artikel:
  • None
  • Heiß gekocht..

    November 24th, 2008 von buergermeister

    soll im nächsten Jahr während der Linuxnacht auf den Chemnitzer Linux-Tagen. Neben den normalen Lightning Talks, bei denen in den letzten Jahren die Beteiligung nicht so arg war soll es eine “Projekteküche” geben. Aufgerufen sind alle Projekte, die Mitstreiter suchen. Sagt also in einem kurzen Beitrag wo Bedarf ist und erklärt wie euer Projekt arbeitet, wie wird man Mitstreiter des Projektes. Aber auch allerlei interessantes aus der Welt freier Software findet seinen Platz während der Linuxnacht. Interessante Ideen, Tools und Projekte sind gefragt für die Lightning Talks. Also wer interessante Dinge zu berichten hat, nur zu anmelden. Aber auch für die “normalen” Vorträge, Workshops und Präsentationen kann noch angemeldet werden, hier ist ja erst am 5. Januar Schluss.

    Geschrieben in Family Affairs | 1 Kommentar »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Manchmal

    November 18th, 2008 von buergermeister

    bin ich einfach nur müde, in den letzten Tagen geht so gut wie gar nichts bei mir. Ich kann mich kaum auf etwas konzentrieren, irgendwas kommt dann dazwischen. Ich brauch mal ne Auszeit – Gott sei dank ist morgen Feiertag

    Geschrieben in Basic Knowledge, heart & mind | 2 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Schuhsohlenabriebszulage

    November 9th, 2008 von buergermeister

    Ich war ja nun gestern zum Linux-Info-Tag in Dresden nach dem Trip nach Potsdam zum BLIT die zweite Tour im November und wahrscheinlich auch die letzte dieses Jahr. C3 werde ich immer wieder gefragt in den letzten Tagen, aber da weiß ich noch nicht so recht, mal sehen. Die Veranstaltung in Dresden war im Vergleich zu den letzten Jahren gut besucht. Die Workshop waren bis auf eine Ausnahme gut gefüllt und auch die Vorträge waren gut besucht. Die Architektur in Dresden läßt es ja zu das auch zumindesten bei einem Raum auch von außen zu sehen. Mein Workshop war eigentlich mit 30 bereits ausgebucht und mir hatten schon in den letzten Tagen Leute geschrieben ob sie sich nicht doch noch mit dem Laptop dazu setzen können. Ich hab da am Ende ja gesagt und so waren dann doch 46 Leute im Raum.

    Der Raum selbst war richtig lang und da ich nach jedem Arbeitsschritt nen Blick auf die Monitore werfen sollte/mußte bin ich ganz schön durch den Raum geschwebt. Der fehlende bzw. nicht funktionierende Beamer taten ihr übriges. Aber trotzdem scheinen alle Spaß am Workshop gehabt zu haben. Zumindest klang das so im direkten Feedback. Und nun tun mir die Füße weh……

    Geschrieben in Family Affairs | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel: Inkscape Workshop for the Young Eco Ambassadors | The little bit different Fedora 26 Release Party – Part 4 |

    Das hilft bestimmt auch nicht

    November 5th, 2008 von buergermeister

    Nein, auch das ernennen neuer Chefs dürfte dem Distributor Mandriva nicht viel nützen. Das Konzept wie man Geld verdienen will scheint einfach verkehrt. Hervé Yahi ersetzt nun Francois Bancilhon. Der “Neue” tönt dann herum er wolle aufbauend auf existierenden Marktstärken neue Marktchancen erschließen. Ja das hab ich in letzter Zeit häufiger aus dem Hause gehört, der arabische Raum sollte erschlossen werden usw. Das wird doch alles nüscht. Wenn da nicht bald mal einer kommt, der wirklich das Unternehmen umbaut…..

    Geschrieben in Distribution Drama | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Aus der Reihe “Schachspielcomputer”

    November 5th, 2008 von buergermeister

    Ja das ist schon ein Graus mit der Sicherheit der Wahlmaschinen, so heißen die ja neuerdings – nicht mehr Wahlcomputer. Gib dem Kind einen neuen Namen ^^. Diebold Hersteller dieser mechanisch-elektronischen “Wahlmanipulationsmittel”, bekannt für die Unsicherheit seiner Produkte hat nun erneut Ärger. Er verletzt scheinbar die GPL

    Geschrieben in Enemy at the Gates | 1 Kommentar »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Fedora 10 als Vorabversion

    November 5th, 2008 von buergermeister

    Die Entwickler von Fedora haben eine weitere Vorabversion von Fedora 10 veröffentlicht. Dies soll die letzte Version, vor dem Finalrelease sein. Fedora 10 hat eine aktualisierte Version des Network-Managers, der UMTS-Verbindungen unterstützen soll. Als Desktopenviroments werden unter anderem Gnome 2.24, KDE 4.1 und LXDE angeboten. Auch der Sugar-Desktop, der auf dem XO-Laptop des OLPC-Projektes zum Einsatz kommt, kann verwendet werden. Der Startvorgang wurde überarbeitet und soll nun schneller erfolgen (daran werkeln ja jetzt alle).  Am 25. November 2008 will das Projekt die fertige Version der Distribution veröffentlichen. Nur eines hab ich mittlerweile vergessen, wie diese Version heissen soll?

    Geschrieben in Distribution Drama | 1 Kommentar »

    ähnliche Artikel: The little bit different Fedora 26 Release Party – Part 4 | The little bit different Fedora 26 Release Party - Part 3 | The little bit different Fedora 26 Release Party - Part 2 | The little bit different Fedora 26 Release Party - Part 1 | FUDCon APAC Phnom Penh 2016 |

    Mit Gimp Geld machen

    November 4th, 2008 von buergermeister

    Ja so Coins hat vielleicht der ein oder andere schon mal gegimpt oder mit Gimp verfälscht. Aber hat schon jemand mal ein echtes Zahlungsmittel damit erschaffen? Dem gebürtigen Belgier Stani Michiels ist das jetzt gelungen. Er hat an einer Ausschreibung des niederländischen Finanzministeriums für eine 5 Euro-Gedenkmünze teilgenommen. Mit den Mitteln die Inkscape, Gimp und sein eigenes Phatch bieten hat er eine ziemlch moderne aber schicke Münze erschaffen. Damit hat er den Wettbewerb gewonnen. In seinem Blog beschreibt er wie er zu diesem Ergebnis gekommen ist. Wer eine haben will muss aber 30,95 für die Silber- und 194,95 für die Goldmünze aufbringen. Ich nehm natürlich gerne eine ;)

    Geschrieben in Killer Application | 1 Kommentar »

    ähnliche Artikel: Inkscape Workshop for the Young Eco Ambassadors | FUDCon APAC Phnom Penh 2016 |

    Tränendrüse

    November 4th, 2008 von buergermeister

    Es ist schwer für den Geschäftsführer der Linux Foundation (LF), mit Microsoft Mitleid zu haben, aber diese Firma hat eine schlechte Woche hinter sich…“. Ein journalistischer Wochenrückblick mit Jim Zemlin, was das Werbegedöns mit “Technologieplattform der Zukunft” denn wirklich gebracht hat.

    Geschrieben in Enemy at the Gates, License Jungle | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Alpha-Tester Wanted

    November 3rd, 2008 von buergermeister

    Als ich im März während der Chemnitzer Linux-Tage die Filmnacht veranstaltet habe, hatte ich ja Stefan Kluge vom VEB Film zu Gast. Wir haben die Rohfassung von “Die letzte Droge” gezeigt und Stefan hatte ganz schön Bammel davor. Er hatte Angst das Publikum würde nicht verstehen, dass noch viel Arbeit an dem Film zu tun ist und es als fertiges Produkt begreifen. Am Ende wurde er aber nicht von der Open-Soruce Community enttäuscht und es gab auch Feedback, wie kann man noch gestalten. Das “Wagnis” dem Publikum den Film vor der Premiere zu zeigen, ihn also Beta bzw. Alpha zu testen geht jetzt auch ein anderer Regisseur ein. Tim Baumann mit seinem Werk “Valkaama“. Also saugt euch den unfertigen Film und schaut ihn euch an vielleicht auch mehr als nur einmal, testet unddenkt nach gebt ihm Feedback wie ihr das findet was ihr zur Zeit seht und wo er vielleicht verbessern könnte. Und wer Tim live erleben und kennenlernen möchte, dazu wird vielleicht während der nächsten Filmnacht Gelegenheit sein.

    Geschrieben in License Jungle | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Nachbesprechung

    November 2nd, 2008 von buergermeister

    Ich war nun gestern zum Brandenburger Linuxinfotag in Potsdam. Zum ersten Mal dieser nun an einer anderen Location stattgefunden als an der FH in Brandenburg, nämlich der Universität in Potsdam. Die FH in Brandenburg war zwar nicht schlecht allerdings räumlich ziemlich begrenzt. In Potsdam hat man tatsächlich mehr Platz und auch die Nähe zu Berlin scheint auch mehr Besucher auf die Veranstaltung zu bringen. Allerdings nimmt man den Zuwachs in dem weitläufigen Gebäude wenig wahr. Die BSDCG war ja auch vertreten und ich hatte doch auch tatsächlich mal Zeit ein paar Worte mit grUnix zu reden, aber wie immer gleich wollte wieder jemand anderes mit mir sprechen. Insgesamt war es schon wieder sehr familiär. Irgendwie fehlt der Veranstaltung der Kick um doch größer zu werden. Aber das wird noch, man kann ja experementieren. Jedenfalls sollte man die Location beibehalten.

    Mein Workshop fand ich weniger toll, der Beamer funktionierte weder mit meinem Laptop noch mit einem der Rechner des Pools. Nach einer halben Stunde vom Rechenzentrumsmitarbeiter angeboten zu bekommen, mit Windows ginge es fand ich logischerweise nicht prickelnd (ich fasse dieses OS nicht an) und auch das man doch den Guestaccounts nur ein /home von 45MB Größe zugestand fand ich nicht witzig und die Workshopteilnehmer auch nicht, das auspacken der Unterlagen ging dadurch bei vielen nicht. Schade hier muss nachgebessert werden.

    Nächste Woche nächstes Familientreffen und nächster Workshop

    Geschrieben in Family Affairs | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel: Inkscape Workshop for the Young Eco Ambassadors | The little bit different Fedora 26 Release Party – Part 4 | Sneak Peak into F26 Supplemental Wallpaper | FUDCon APAC Phnom Penh 2016 |