TagCloud

Nigeria mitten in Deutschland

Mai 10th, 2007 von buergermeister

Sehr geehrter Internetnutzer (wie Sie haben meinen Rechner per Trojaner durchsucht und noch nicht einmal meinen Namen herausgefunden?), im Rahmen unserer ständigen automatisierten Ãœberprüfung von sogenannten Tauschbörsen im Internet, wurde folgende IP-Adresse auf unserem System (aha das LKA RP betreibt also Tauschbörsen, da steht ja eindeutig “unserem System”) ermittelt. IP: xx.xxx.xxx.xxx Der Inhalt Ihres Rechners wurde als Beweismittel mittels den (heisst das nicht DES) neuen Bundestrojaner sichergestellt. Es (wer bitte schön ist ES?) wird umgehend Anzeige gegen Sie erstatten, da sich illegale Software, Filme und/oder (na was ich dachte, Ihr wisst was auf meinem Rechner ist, entscheidet euch.) Musikdateien auf Ihren System befinden. Durch die Nutzung sogenannter Tauschbörsen, stellen Sie diese auch anderen Nutzern zu Verfügung und verstoßen somit gegen § 249ff StGB (Ãœbrigens 249 ist RAUB und das bedarf der Anwendung oder Androhung von Gewalt, klar ich sitze mit vorgehaltener Waffe beim downloaden). Das vollständige Protokoll Ihrer Online-Durchsuchung (aha und die heisst *pdf.exe?) finden Sie im Anhang dieser Email.Die Strafanzeige und die Möglichkeit zur Stellungnahme wird Ihnen in den nächsten Tagen schriftlich zugestellt. Herbert Klein, Kriminaldirektor (oje warum nicht gleich der Polizeipräsident?), LKA Rheinland-PfalzAm Sportfeld 9c (auch noch ne falsche Anschrift, heh Valenciaplatz 1 – 7), 55124 (damit stimmt logischerweise nicht mal die PLZ) MainzTel.: 06131 – 970738Fax: 06131 – 970731(herrje das LKA RP ist unter Mainz 65-0/Fax 65-2480 zu erreichen) Mobil: 0171 – 7504699 Mail: Hcklein51@aol.com (Einsparungsmassnahmen machen es wohl nötig, Maildienste bei AOL zu betreiben, die Domain rlp.de existiert wohl nimmer?)

Früher kam so etwas erheiterndes immer aus westafrikanischen Ländern, keine Ahnung wieviele Millionen ich schon von bei Flugzeugunglücken umgekommenen, wieviele auf Auslandskonten gelagerte Diktatorengelder ich schon bekommen sollte, wieviel im All vergessene Nigerianer ich schon mit einer Spende retten sollte. Bei irgendwelchen Westafrikanern ist ja ein schlechtes Deutsch noch erklärbar, aber hier? Ich kenn da noch so einen deutschen Spammer, der hat ebenfalls Problem mit unserer Sprache, mal von den Logikfehlern abgesehen. Naja scheinbar liegt jetzt Nigeria mitten in Deutschland.

Geschrieben in Enemy at the Gates | 3 Kommentare »

ähnliche Artikel:
  • None
  • Release- und Featureplan OpenSUSE 10.3

    Mai 9th, 2007 von buergermeister

    So die nächste OpenSUSE soll am 4. Oktober erscheinen und folgende Features enthalten. Installation von einem Live-CD Image, Installation von einer einzelnen CD per Netzwerkinstallation (heh Jungs, wie wäre es wieder mit nem pxe?), UMTS-Unterstützung, Verbesserung der zypper-Bibliothek, einen Migrationsassistent namens “instlux” (was auch immer das sein soll), KDE 4 als Vorschau, reduzierte Paketabhängigkeiten und ein kleineres Minimalsystem. Letzteres begrüsse ich sehr.

    Geschrieben in Distribution Drama | 5 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Vorratsdatenspeicherungs-Stöckchen

    Mai 9th, 2007 von buergermeister

    Oje, ausgerechnet mich muss dieses Stöckchen treffen, wo ich doch naja…. Wobei machdem ich mir die Fragen durchgelesen hab, werden die Antworten und die Vorratsdaten von mir ja lustig (und schön genau die Fragen lesen) :-D Beantwortet war das Dingenskirchen ja ziemlich schnell, warum das trotzdem so lange gedauert hat? Ich hab einfach nicht gewußt, wem ich das weiterschmeiss. Chris und Oli, die mir da als erstes einfallen und die garantiert eine ähnliche Meinung zur Vorratsdatenspeicherung haben, wollen keine Stöckchen mehr und haben sogar schon das Dingenskirchen vom Initiator bekommen, fallen also weg. Nun erst einmal die Fragen.

    Wo befinden sich auf Dich angemeldete Telefone bei Benutzung (SMS und Telefonate per Handy, Festnetz, VoIP)?

    Handy: habsch ne
    Festnetz: habsch ne
    Voip: habsch ne

    Wann stehst Du in der früh auf und wann gehst Du ins Bett (bzw um welche Uhrzeit findet der erste/letzte Netzkontakt des Tages statt?)

    Der Netzkontakt bricht nur ab wenn der Provider sagt, jetzt sind 24h um. Tja zwischen 7.00 und 8.00 steht man auf und irgendwann zwischen 00.30-2.00 Uhr mach ich die eckigen Augen zu.

    Mit wie vielen Handys, in denen eine auf dich angemeldete SIM-Karte steckt, wurde innerhalb der letzten sechs Monate telefoniert?

    na mit keinem, ich benutz doch tatsächlich schon seit 7 Jahren die gleiche Handynummer aber die ist nicht auf mich angemeldet :-p

    Von wie vielen Orten aus wurde in den letzten sechs Monaten auf ein auf deinen Namen angemeldetes Email-Konto zugegriffen?

    gute Frage, etwa 5-6

    So ich nehm jetzt dieses Dingenskirchen und schmeiss das rüber ins Geekheim (auf die Reaktion fals eine erfolgt, da bin ich ja gespannt) treffen soll es dort Frank (dem ich noch sagen möcht, der Artikel “Was würden wir schon alles vollbracht haben…” stimme ich zu, wobei ich die Blogger gern differenzierter betrachtet hätte) und der Zweiter, der das bekommt ist Tim.

    Geschrieben in Enemy at the Gates | 1 Kommentar »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Linux on the Road

    Mai 8th, 2007 von buergermeister

    Die Linuxroadshow rollt ab heute wieder durch Österreich, sie wird heute an der FH in Salzburg Station machen. Am 11. und 12. Mai in Eisenstadt an der dortigen FH, am 19. Mai in Graz an Johaneum, am 25. Mai in Krems am ASINOE und am 31. Mai bis 2. Jun in Wien an der Urania werden eine Menge Pinguine durch die Landschaft hüpfen. Übrigens ist der Zutritt kostenlos.

    via netzpolitik

    Geschrieben in Family Affairs | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Fixer Enlightenment

    Mai 8th, 2007 von buergermeister

    bofh e17 desktop Wenn er Langeweile hat und auf einen Boxkampf Mayweather vs. de
    la Hoya wartet, dan installiert der BOFH mal schnell einen Enlightenment 17 auf seinem Feisty Fawn und ist vollkommen erstaunt, wie flott das auf seinem betagten Notebook läuft und stellt damit den nächsten in der Reihe der Linux-Desktops.

    Geschrieben in Desktop Revolution | 7 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Wallpaper-Artists

    Mai 6th, 2007 von buergermeister

    os-tan girl ubuntu from juzo kun Immer mehr Leute schlagen hier auf, per Google-Bildersuche und suchen schicke Wallpaper für ihre Linux-Desktops (übrigens die Aktion läuft immer noch!), ja und da hab ich mir mal gedacht, stell mal einen Wallpaper-Artists hier vor. Ok, also stelle ich euch einmal Francesca aus Bologna vor. Francesca ist 37 Jahre alt und arbeitet als Webstandard Hooligan, Wacom Tablet Abuser bzw. Webdesigner und -developer, sie liebt es zu zeichnen und zu schlafen :-D . und mit ihren Freunden zu chatten. Naja und nun sollt ihr natürlich ein paar ihrer Werke sehen, mir gefallen eben ihre OS-Tan Girls. Vielleicht wird euch eines ihrer Werke euch hier einmal als Theme begegnen, jedenfalls arbeite ich zur Zeit an einem ;-) Welche Distribution das dann ist, könnt ihr ja erraten oder werdet ihr dann ja sehen.

    Geschrieben in Desktop Revolution | 7 Kommentare »

    ähnliche Artikel: Sneak Peak into F26 Supplemental Wallpaper |

    Zitat des gestrigen Tages

    Mai 6th, 2007 von buergermeister

    “Ein Kontrolle der Behörden durch den Bürger ist nicht zumutbar” gehört habe ich dieses Zitat, dass ich jetzt grob aus meinem Kopf wieder zusammengesetzt habe im gestrigen Vortrag von Johannes Lichdi zum Informationsfreiheitsgesetz in Sachsen. Es entstammt einer Stellungnahme des Sächsischen Landkreistages zur letzten Vorlage des Informationsgesetzes. Irgendwie haben die etwas so überhaupt nicht verstanden.

    Geschrieben in Enemy at the Gates | 1 Kommentar »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Ich hab geträumt von Dir

    Mai 4th, 2007 von buergermeister

    und zwar die ganze Nacht…. Warum macht mir zur Zeit Kolab soviel Sorgen und Ärger? Bisher fand ich das Ding immer super, langsam bringt mich das Ding aber in Rage. Wieviel Hacks ich jetzt schon für das Ding gemacht hab, für Dinge die eigentlich wirklich im Standardcode gelöst sein sollten ist unglaublich.

    Geschrieben in Killer Application | 3 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Hilferuf

    Mai 4th, 2007 von buergermeister

    Der Herr Yoda noch viel lernen muss. Und wie lernt man am besten, in dem man viel fragt! Den Yoda interessiert dringend wie die Nutzer von Ubuntu so sind, also wie im Durchschnitt, wer Ubuntu nutzt und ob er noch andere Betriebsysteme nutzt usw. Deshalb hat er eine kleine Umfrage gestartet.

    Geschrieben in Distribution Drama, Family Affairs | 2 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Trampelpfad

    Mai 3rd, 2007 von buergermeister

    Ich mach euch mal einen Trampelpfad zu den Datenspuren..

    Geschrieben in Enemy at the Gates | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Wo ist das UNIX Eldorado?

    Mai 2nd, 2007 von buergermeister

    Wo ist für dich das Unix Eldorado? Das nenn ich jetzt mal Stöckchen und schmeisse es weiter an f!xmbr, an zappi und an jörn vom edv.

    Ja und wo ihr denkt, dass ich meine wo das Eldorado liegt, dass könnt ihr mir wieder in die Kommentare schreiben. Kleiner Tip, auch hier beziehe ich mich wieder auf einen Zeitungsartikel, etwa so wo der Name meines Blogs herkommt.

    Geschrieben in Wundersame Webwelt | 15 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Distributionssalat 5

    Mai 2nd, 2007 von buergermeister

      UHU-Linux
    uhu linux logo Uhu-Linux ist in Ungarn die am weitesten verbreiteste Distribution. Eine gute Lokalisierung und Support in ungarischer Sprache zeichnen diese Distribution aus. Einfache Installation und Konfiguration sollen Einsteigern den Umstieg auf Linux erleichtern aber auch die Profis sollen sich dabei wohl fühlen. Als Packetmanagmenttool kommt dpkg zum Einsatz. An der Entwicklung von Uhu-Linux mitzuwirken steht jedem der will offen.
      VectorLinux
    logo vector linux Vectorlinux ist speziell für Intelkompatible PC-Architektur, Ziel dieser Distribution ist es ein einfaches und simples Linux zu schaffen. Alles was der normale Desktopnutzer für den Alltag braucht ist enthalten, was darüber hinaus benötigt wird, muss aus den Quellen kompiliert werden.
      Wazobia Linux
    logo wazobia linux Wazobia Linux ist eine auf Red Hat basierende kommerzielle Linuxdistribution aus Nigeria. Entwicklet und vertrieben wird Wazobia von Leapsoft Ltd Nigeria. Die Distribution soll nutzerfreundlich sein und enthält eine komplette Desktopumgebung mit Officesuite, Webbrowser, Graphikprogrammen und alles was man braucht. Zur Zeit ist die Distribution in den afrikanischen Sprachen Hausa, Yoruba und Igbo erhältlich, dazu gehören auch gedruckte Handbücher in diesen Sprachen.
      Xubuntu
    logo xubuntu linux Ja bei X gibt es nicht viele Möglichkeiten, da gäbe es XBox Linux oder eben Xubuntu. Xubuntu ist die Ubuntu basierende Distribution mit XFCE als Windowmanager und von daher fühlt sie sich auf eher schmalbrüstigen Maschinchen wohl.
      Yoper
    logo yoper linux Hat jemand Ahnung, was diese Distribution wirklich ausmacht, ich nicht. Ausser das sie aus Neuseeland kommt.
      Zenwalk
    logo zenwalk linux Zenwlak früher als Minislack bekannt, ist eine Slackware baserierende französische Gnu/Linux-Distribution. Nur eine Apllikation pro Aufgabe hält die Distribution schmal, dafür hat Zenwalk immer die neuesten Technologien und eine komplette Programmierumgebung und Bibliotheken.

    Geschrieben in Distribution Drama | 3 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Linux ist ab jetzt Closed Source und heisst AIX

    Mai 1st, 2007 von buergermeister

    snapshot cw

     

    Also wenn jetzt Quantas vom quelloffenen Linux auf das kommerzielle Linux AIX von IBM migriert, dann heisst das AIX ist Linux und ist Closed Source? Ich kann euch versichern, die Zeitung hat auch im gedruckten Zustand etwa dieses Niveau. Da hab ich schon so manches zum schreien gelesen. Das Deutsch lässt darauf schliessen, das da vielleicht ein Computerinder schreibt ;-)

    Geschrieben in Wundersame Webwelt | 7 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Happy Birthday Karl-Tux-Stadt

    Mai 1st, 2007 von buergermeister

    So irgendwie muss man ja den Geburtstag von Karl-Tux-Stadt auch begehen. Es gibt zwar ältere Einträge im Blog aber die entstammten noch der Experementierphase mit Joomla zu bloggen, was ganz schnell über den Haufen geworfen wurde. Schade um das schöne Template, da hatte ich sehr lang dran gesessen. Ja nur wie feiert man jetzt so einen Geburtstag? Wie wäre es mit einem Jahresrückblick? Ok, befriedigen wir zu allererst die Zahlenfetischisten:

    Seit Eröffnung haben die Karl-Tux-Stadt 63004 Menschen besucht, das sind statistisch gesehen etwa 170 Besucher am Tag. Anfangs waren es logischerweise extrem weniger, aber Stück für Stück wurden es mehr, gab sogar mal eine Zeit da waren es täglich 600 aber das hielt nur wenige Tage an. Mittlerweile lesen mehr Leute (etwa 250) die Feeds, als ich Besucher (etwa 200) habe.

    Am Silvestervormittag hab ich eigentlich noch daran gedacht, die Auswertung zu sichern und habs dann doch vergessen, wodurch die folgenden Zahlen etwas verzerrt sind, letztes Jahr war zum Beispiel Linux noch eindeutig das Betriebssystem meiner Besucher lag ganz knapp vor Windows und jetzt sieht das halt so aus: Windows XP 53%, Linux 31%, Windows 2000 5%, weiter unten kommen dann noch ein paar Unixe.

    Beim Browser liegt Open Source eindeutig vorn, wobei der Firefox zum Vorjahr eingebüsst hat, viel davon hat er an Opera abgegeben: Mozilla Firefox 65%, Netscape 6 9%, Internet Explorer 6.x 9%.

    Insgesamt kommen 78% der Besucher aus Deutschland, 7% verraten nicht ihre Herkunft, 4% sollen aus den USA kommen, da stecken wohl viele AOL-User drunter, 3% aus Österreich und noch mal 2% aus der Schweiz. Früher hab ich mir mal die Mühe gemacht die Länder zu zählen, aber Besuch kommt wirklich aus der ganzen Welt.

    Das die Masse der Besucher, also die Deutschen eine Suchmaschine bevorzugen ist an diesen Zahlen ersichtlich: Google 97%, MSN 1%, Yahoo! 1%.

    Und was suchen die Leute so auf Karl-Tux-Stadt? Ja auch leider nur die Begriffe von diesem Jahr, die vom vergangenen hab ich ja leider nicht gesichert:

    desktop 606, linux 454, gnome 246, tux 214, ubuntu 202, opensuse 180, 10.2 175, debian 135, theme 125, sternzeichen 107, stadt 94, suse 86, stadt.de 85, gimp 82, alm 76, thinkpad 72, modding 69, keyboard 68, mandriva 65, screenshot 61, xfce 59, xxx 56, desktops 55, bilder 54, bürgermeister 49, themes 48.

    Das sind nur die Einzelbegriffe, das so manches an zusammengesetzten Suchbegriffen ziemlich kurios ist, darüber hab ich schon einige Male berichtet. Mir stellt sich immer noch die Frage, wieso man bei mir eine Lösung vermutet wenn “Vista abgestürzt” ist. Sehr viele informieren sich auch gern über deutsche Sprichwörter, “Morgenstund hat Gold im Mund” oder “Auf der Alm, da gibts ka Sünd“, auch Steve Jobs mit seinem Piratenzitat wird neuerdings öfter mal gesucht, Herr Greg Mokwena aus Nigeria scheint ein ziemlich übler Spammer zu sein, jedenfalls beschert mir sein Name immer wieder mal Gäste.

    Lange Zeit hatte ich auch das Glück, bei der Eingabe Linuxtag +Berlin, den Platz 1 bei google zu besitzen und die eigentliche Seite des Linuxtages hatte nur Platz 3, heute ist es umgekehrt.

    Auf jeden Fall hatte ich das vergangene Jahr ne Menge Spass mit dem Blog, seinen Stammgästen (alle grüsse) eher seltsamen Besuchern und die Abmahner waren auch mal da. Und haben sich vielfach eine blutige Nase geholt, mir sind 12 Fälle bekannt, Dunkelziffer eindeutig höher. Tja Gegendarstellungen musste ich auch keine veröffentlichen.

    Am meisten Spass hat mir die Aktion “Desktop” gemacht, die immer noch läuft und gerne noch neue Desktops zeigt, es gab auch andere Aktionen wie den “Weihnachtskalender” der ja im letzten Jahr gefloppt ist, aber viele Gäste haben gesagt ich soll es dieses Jahr wiederholen, dass werde ich auch nur eben dieses Mal mit noch mehr Vorlauf. Gefloppt ist auch “meine Lieblingsapplikation” und zuletzt ist auch die Aktion “Gimp-Skripte” schiefgelaufen, schade eigentlich.

    Vor einigen Tagen wurde ich blogeviewt und gefragt ob es Änderungen gibt hier, da sag ich klar gibt jeden Tag etwas neues und ob ich mal Podcasten würde wurde ich auch gefragt. Ja werd ich wohl mal, aber nicht drängeln Lust und Laune soll es mir ja auch machen ;-) So dann schauen wir mal, was die nächsten 365 Tage hier so passiert.

    Geschrieben in The Weblog | 6 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Pages: Prev 1 2

    Nächste Einträge »