TagCloud

Blender Hangout v3

Januar 22nd, 2013 von buergermeister

Nachdem am letzten Samstag nun das zweite Blender Hangout statt gefunden hat, gibt es diesen Samstag nun die dritte Ausgabe. Dieses Mal soll diese morgentliche Szene mit einer Kaffeetasse entstehen.

Also wer Zeit und Lust hat und den Umgang mit Blender erlernen möchte ist herzlich eingeladen, diesen Samstag den 26. Januar um 19.00 Uhr bei Google+

Geschrieben in Family Affairs, fedora-design, ubuntuusers | Keine Kommentare »

ähnliche Artikel:
  • None
  • Screencast Blender – Fresh Orange Soda

    Januar 21st, 2013 von buergermeister

    Im Fall ihr habt das Hangout vom Sonntag zum Thema Blender verpasst, hier gibt es die Sache noch einmal als Screencast. Den Mitschnitt des Hangout gibt es zwar auch, aber der ist in Englisch und dann finde ich das nach wie vor weniger erbauend, wenn Leute da pfeifen müssen oder wie wild auf der Tastatur tippen müssen, damit das auch ja zu hören ist.

    Der nächste Blender-Hangout ist schon in Planung, wer in den Mitschnitt des letzten schaut, wird am Ende das Thema des nächsten Hangouts finden. Wann dieser sein wird, weiss ich noch nicht genau, weil ich noch etwas Zeit zum vorbereiten benötige. Wer wissen will, wie ich zur Textur für die Dose komme, die ist ganz schnell mit Inkscape erzeugt, wie das geht, kann man im Hangoutmitschnitt sehen.

    Geschrieben in Family Affairs, fedora-design, fedorapeople, Killer Application, ubuntuusers | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Next Blender Hangout

    Januar 17th, 2013 von buergermeister

    2 weeks ago I did a Google Hangout for learning Blender and I prepared some tutorials more and this weekend the next Hangout will take place. I will do it a little bit later this time, that should be helpful for participants from the other side of the Atlantic. So it will take place this Saturday at 6pm UTC, there is a event page on Google+ for it so pleas if you are interested tell it there so that I can invite you to the hangout. As there are a lot people they like to join, I think I will do it On Air. So I will publish the URL for it on the event page as it has started.

    Geschrieben in Family Affairs, fedora, fedora-design | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Blender Hangout v2

    Januar 14th, 2013 von buergermeister

    Falls jemand Lust und Zeit hat, diesen Samstag also den 19. Januar findet das nächste Blender-Hangout statt. Dieses Mal ist nicht nur Blender allein das Werkzeug sondern auch Inkscape wird eine größere Rolle spielen und so soll das Resultat aussehen.

    Wer also Lust hat, am Samstag um 19 Uhr bei Google+, einfach hier oder bei Google+ sagen, damit ich denjenigen zum Hangout hinzufügen kann. Die Sprache kommt auf die Teilnehmer an.

    Geschrieben in Family Affairs, fedora-design, fedorapeople, ubuntuusers | 3 Kommentare »

    ähnliche Artikel: Inkscape Workshop for the Young Eco Ambassadors |

    Screencast On The Rocks

    Januar 7th, 2013 von buergermeister

    Einige haben bereits gefragt, ob es die Thematik des Hangouts über Blender aufgezeichnet wird. Meine Antowrt dazu lautet nein, ich zeichne ja auch keine Workshops auf, macht einfach keinen Sinn mir zu zuschauen, wie ich anderen helfe. Screencasts zu den Themen der Hangouts wird es aber geben und hier ist dann schon einmal der erste.

    Geschrieben in fedora-design, fedorapeople, ubuntuusers | 3 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Blender Hangout

    Januar 5th, 2013 von buergermeister

    Vielleicht hat der ein oder andere den Blogartikel ja gesehen, ich plane nachher eine kleine Google Hangout Session in Sachen Blender. Vielleicht hat ja der ein oder andere noch Lust und Zeit. Sprache wird allerdings auf Grund der Teilnahme eines internationalen Publikums englisch sein. Vielleicht hat ja trotzdem der ein oder andere Lust zu einer Teilnahme. Zeit ist 16.00 Uhr, bei G+ ;)

    Geschrieben in Family Affairs, ubuntuusers | 2 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Hangout invitation

    Januar 3rd, 2013 von buergermeister

    As I stated on Google+ a while ago, some asked me for some Blender tutorials. So I used the christmas holidays for preparing a serie of Blender tutorials for 2013. So of course I will prepare screencasts for them an publish them. But for this saturday I planning a google hangout session with one of the tutorials.

    Its planned on saturday Januar the 5th at 3pm UTC, language depends on the audience german or english and of course thats what we trying to do.

    So if you are interested participating, just drop me a message here or on g+.

    Geschrieben in Family Affairs, fedora, fedora-design, Killer Application | 1 Kommentar »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Tears of Steel

    September 26th, 2012 von buergermeister

    Der nunmehr vierte Kurzfilm der Blender Foundation, Tears of Steel ist nun veröffentlicht. Ansehen kann man sich das Werk schon, die Downloads werden erst gestartet, wenn die Aufmerksamkeitsphase wieder herunter ist und der Traffic normal. Reinschauen kann man allerdings schon.

    Geschrieben in fedora-design, License Jungle, ubuntuusers | 2 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • The crowd funds it, the crowd owns it.

    April 17th, 2012 von buergermeister

    Mit “Tube” wird es einen neuen Open Movie geben allerdings nur, wenn die entsprechend benötigte Summe zusammen kommt. Das sind alles in allem  22.000US$.  Um das benötigte Geld zusammen zu bekommen, gibt es eine Spendenkampagne. Natürlich wie auch bei ähnlichen Projekten, erhält man im Gegenzug etwas zurück, wie den Namen im Abspann und auch hier gehören die Sourcen für den Film als auch dabei entwickelte Skripte später der Allgemeinheit. Der Film wird unter CC BY-SA 3.0 und die Skripte unter GPL. Das bei der Erstellung des Films natürlich freie Software zum Einsatz kommt steht wohl ausserhalb jeder Frage.

    Hinter dem Projekt steckt Bassam Kurdali, der entscheidend am ersten Film der Blender Foundation “Elephants Dream” mitgewirkt hat. Das Projekt trägt den Namen “Tube” und die Geschichte des Films basiert auf den Gilgamesh Epos, welches in die Zukunft versetzt wurde.

    Geschrieben in Distribution Drama, Family Affairs, fedora-design, ubuntuusers | 2 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Movies I showed on DevConf.cz

    Februar 22nd, 2012 von buergermeister

    It’s nearly a week after the Movie Night @ Developer Conference, so its time for publishing the list with the movies I played there. The slides from the begin of the session, you can find here. In this part of the session I played a cutout from Star Wars Revelations, which is not a open or free movie. I also played some examples for some points like Weltraffer, Connected, OpenMuffin and from the Morevna Projekt. So when you was not at the Developer Conference in BRNO or missed the session, you can download the following movies also and watch them and of course have fun.

    Catch Up – Mi Li – Creative Commons – BY-NC-SA 3.0
    Fat-tastico – Erik Lee – Creative Commons – BY-NC-ND 3.0
    Galileo – Avrillon Ghislain – Creative Commons – BY 3.0
    Happy Hour РSakari Niittymaa, Miika Puustinen, Shareef Askar, Jyri Jernstr̦m,Mikko Aaltonen РCreative Commons РBY-NC 3.0
    How (Not) To Make A Campfire – Simeon Rowsell – Creative Commons – BY-ND 3.0
    Imagine That! -Tashina van Zwam – Creative Commons BY-NC
    Le Fokker – Anthony Boulay – Creative Commons – BY-NC-ND 3.0
    Mac N Cheese – ColorBleed – Creative Commons – BY-NC-ND 3.0
    Mortys – Bad Kidow Company – Creative Commons – BY-NC-ND 3.0
    Parigot – Axel Digoix, Geoffrey Lerus, Mehdi Alavi, Alexandre Wolfromm, Loïc Bramoullé. – Creative Commons – BY-NC-ND 3.0
    How To Get A Job / How To Keep A Job – Martin Coven – Creative Commons – BY-NC-ND 3.0
    Pfffirate – Guillaume Herent – Creative Commons – BY-NC-ND 3.0
    Shadow Of A Doubt – Eric Chou & Russell Miller – Creative Commons – BY-ND 3.0
    Si Nini – Johan Tri Handoyo
    Sintel – Blender Foundation – Creative Commons – BY 3.0
    Slim Pickings Fat Chances – David de Rooij – Creative Commons – BY-NC-ND 3.0
    Store Wars – FreeRangeStudios – Creative Commons – BY-NC-SA 2.0
    Tachaaan! – Rafael Cano “Rafiki”, Carlos del Olmo, Miguel A. Bello – Creative Commons – BY-NC-SA 3.0
    The Best Audience – Gianluca Maruotti, Alessio Morglia, Alberto Nucci Angeli – Creative Commons – BY-NC-ND 3.0
    Thelonius- zensato – Creative Commons – BY 3.0
    The Pig Farmer – Nick Cross – Creative Commons - BY-NC-SA 3.0
    The Wanna Be A Oddie – Ben Lam – Creative Commons – BY 3.0
    Way Of The Mantis – Joseph Daniels and Jedidiah Mitchell – Creative Commons – BY-NC-ND 2.5

    Geschrieben in fedora, fedora-design | 1 Kommentar »

    ähnliche Artikel: The little bit different Fedora 26 Release Party – Part 4 | The little bit different Fedora 26 Release Party - Part 3 | The little bit different Fedora 26 Release Party - Part 2 | The little bit different Fedora 26 Release Party - Part 1 | FUDCon APAC Phnom Penh 2016 |

    Vienna Calling

    Januar 26th, 2012 von buergermeister

    Im April und Mai ist es wieder soweit, Linux und Open Source tourt durch Österreich. Den Anfang machen die LinuxTage in Graz, welche bereits auf der Suche nach interessanten Beiträgen sind und am 28. April statt finden. Die Einreichungsfrist für Beiträge endet Mitte März. Am 3. Mai geht es dann weiter in Wien und zwar bis zum 5. Mai. Auch hier sind die Macher bereits auf der Suche nach Austellern und Beiträgen.

    Die LinuxWochen in Wien haben für dieses Jahr folgende Schwerpunkte im Programm: Audio, Multimedia & Arts (Sound Design, Videoschnitt,…), Content Management, Webanwendungen, Webprogrammierung , Datenschutz, Verschlüsselung, Free Software (Gnu, GPG, Tor, …), Robotik und Steuerung (Arduino, Lego Mindstorm, …), GIS, GeoDaten, OpenData (Grass, OpenStreetMap, QGis, …) , IT Security, Programme für Home und Office PCs (Office, Browser, Email, …), Smartphones Hardware und Software (z.B. Android), Software Entwicklung von Anwendungen bis Embedded Devices, Grafik, Visualisierung, 3D (Gimp, Blender, Inkscape, …), Spieleentwicklung & Game Design & Level Editing, Systemadministration, Cloud & Cluster, Virtualisierung. Bis zum 1. April kann man hier Beiträge einreichen.
    Besonders unter dem Punkt Grafik und 3D wird man wohl sehr viel in diesem Jahr finden, da das LibreGraphicsMeeting ebenfalls zu diesem Zeitraum unter dem Dach der LinuxWochen stattfinden wird. Hier treffen sich die Entwickler, wohl nahezu aller bekannten Open Source Programme aus dem Bereich Grafik, um sich auszutauschen. Wer selbst all die schönen Programm wie GIMP, Inkscape, Scribus, Blender, DigiKam, Hugin, Krita, MyPaint, Pitivi und viele andere benutzt und ein kleines Dankeschön dafür geben will, hat hier die Chance. Das LibreGraphicsMeeting hat wie im vergangenen Jahr wieder ein Pledgie, mit dem man das LGM unterstützen kann, das Geld dient zur Unterstützung der anreisenden Entwickler bei den Reisekosten. Leider ist im vergangenem Jahr nicht genügend zusammengekommen, also unterstützt die Entwickler der Programme ;)

    Es wird sich also lohnen, an den LinuxWochen in Wien teilzunehmen. Ich selbst werde wohl ganz sicher, wie alle Jahre, wieder vor Ort sein und sicher auch mit Workshops zu Inkscape & Co. und Vorträgen vertreten sein.

    Geschrieben in Family Affairs, fedora-design, fedorapeople, Killer Application, ubuntuusers | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel: Inkscape Workshop for the Young Eco Ambassadors | The little bit different Fedora 26 Release Party – Part 4 |

    Ein Pott voller Software

    November 14th, 2011 von buergermeister

    Zeit einen kleinen Rückblick auf das vergangene Wochenende zu werfen, auf dessen Plan wieder einmal eine Linux-Veranstaltung stand. Die OpenRheinRuhr fand nun schon zum dritten Mal statt und zum zweiten Mal in Oberhausen im Rheinischen Industriemuseum.Das Industriemuseum ist eine tolle Veranstaltungslocation, nicht nur weil einfach genügend Platz ist für den Ausstellungsbereich sondern auch wegen der Atmosphäre. Nicht so schön, dass man sich für nächstes Jahr auf die Suche nach einem Ausweichquartier begeben muss. Der Ausstellungsbereich war mit 60 Ständen auch reichlich gefüllt, neben den üblichen Verdächtigen die man auf nahezu jeder Veranstaltung trifft, gab es für meinen Geschmack etwas zu viel Business. Dafür hat die Blender-Community Blend.polis sich einmal auf einer Veranstaltung präsentiert und damit Blender vertreten, hoffentlich werden die das auch auf anderen Veranstaltungen noch tun.

    Neben dem Ausstellungsbereich gab es natürlich noch ein obligatorisches Vortragsprogramm. Welches in diesem Jahr auch größer war als noch im vergangenem Jahr. Die Vorträge waren auch gut mit Zuschauern gefüllt, auch ich kann mit dem Ergebnis meiner beiden Beiträge zufrieden sein. Für alle die es interessiert, meine Folien für den “Contribute or Die”-Vortrag findet man hier. Die im Vortrag “Free your Slides” angesprochenen Screencasts kann man hier, hier und hier finden. Dann kann man mal gespannt sein, wo 2012 die OpenRheinRuhr statt finden wird.

    Geschrieben in Family Affairs, fedorapeople, ubuntuusers | 4 Kommentare »

    ähnliche Artikel: Sneak Peak into F26 Supplemental Wallpaper | FUDCon APAC Phnom Penh 2016 |

    Lecker Früchtchen

    November 2nd, 2011 von buergermeister

    Nach einer saftigen Orange, einem leckerem Pfirsich und der stinkenden Eierfrucht namens Durian, gibt es eine neue Frucht unter dem Dach der Blender Foundation – die Mango. Der Codename Mango, dient für das nächste Filmprojekt von Blender, welches vor einem Monat seinen offiziellen Start hatte. Klar ist bisher nur grob welchen Inhalt der kommende Film haben soll – Amsterdam in der Zukunft. Sicher ist auch wer das Drehbuch schreiben wird und wer als Director für diesen Film dienen wird, Ian Hubert vom “Project London”. Wie bei den vergangenen Projekten auch, kann man sich wieder bewerben und an diesem Film arbeiten gegen ein kleines Taschengeld und freie Unterkunft. Mehr dazu auf der Call for Partizipation-Seite. Mittlerweile sind allerdings einige Beitragende bereits bekannt. So wird sich Michael Williamson um das Stroy Board und die Art Konzepte kümmern, Jori Kerbosch besetzt den Posten des Director of Photography, Rob Tuytel dient als Produktionsassistent. Das Blog hat bereits ein Re-Design von Fabian Reus erfahren, der bereits für das Logo der Blender Conference 2011 verantwortlich war und ein gewisser Andy Goralczyk plant ebenfalls seinen Sommer mit der Arbeit an dieser Frucht zu verbringen. Wer noch alles an diesem Projekt arbeiten wird, zumindest die Namen der 4-7 Designer, die Vollzeit daran arbeiten werden, wird im Dezember bekannt gegeben. Dann startet auch wieder die Möglichkeit eine DVD mit dem Film im voraus zu ordern und so zur Finanzierung beizutragen. Erscheinen soll der Film dann im August/September nächsten Jahres. Dann freuen wir uns schon einmal auf einen weiteren tollen freien Film.

    Geschrieben in fedora-design, ubuntuusers | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Spenden fürs LGM 2011

    April 5th, 2011 von buergermeister

    Dieses Mal will ich nur euer Bestes, euer Geld :D Nein jetzt mal im Ernst, seit 2006 gibt es ein jährliches Treffen von Entwicklern und Anwendern freier Grafiksoftware, dass Libre Graphics Meeting. In diesem Jahr wird dieses Treffen wieder in Montreal/Canada stattfinden, dort treffen Entwickler von GIMP, Inkscape, sK1, Blender, Krita, Scribus, Hugin, Open Clipart Library und Open Font Library sowie weiterer freier Grafiksoftware aufeinander. Das Ganze natürlich nicht ohne Erfolg. So wurde dort unter anderem der UniConvertor gestartet, mit dem es heute möglich ist Corels CDR-Dateien zu konvertieren, auch startete man OpenRaster als Austauschformat für Rastergrafikprogramme.
    Der Call for Papers ist noch bis zum 20. April offen, bis jetzt sehen aber die Einreichungen, jedenfalls für mich interessant aus. An einem fehlt es allerdings trotzdem, am lieben Geld. Es gibt für das LGM 2011 ein Pledgie und 12.000$ sollen zusammen kommen, bis jetzt sind es aber gerade einmal knapp 900. Also falls ihr zufällig eines der oben genannten Programme benutzt oder vielleicht Cliparts, Fonts aus den freien Bibliotheken, wie wäre es mit einer kleinen Spende?

    Geschrieben in Family Affairs, Killer Application, ubuntuusers | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel: Inkscape Workshop for the Young Eco Ambassadors |

    Slides & Links from the MovieNight at openSUSE Conference

    Oktober 28th, 2010 von buergermeister

    As I promised in my blogposts about openSUSE Conference before, I publish my slides from the first evening with the movies and of course I give the URLs to the movies. First the slides its svg and so you can use your browser to see them.

    In the first round I showed some movies as example that movies can be done on a collaborative way, and that normal personal computers can be used for the production of high quality movies.

    Filmtrip was a experiment from students of the Fachhochschule Mittweida about the web2.0 or better what is called “user generated content”. The user had the chance to vote for all parts of the movie, story, actors, music everything. But he isnt free :( But an example that movies can also be done in a collaborative way.

    OpenMuffin is also such an project for an movie created in a collaborative way but isnt done yet so you can participate on it if you want.

    The Morevna Project tries also to do an movie in a collaborative way, the keep all sources in a SVN repository and you can also participate in the production. The movie is an anime movie and is done with SynfigStudio and some Blender scenes.

    Connected is a short funny movie and also done in a collaborative way and you can find the results on the webpage also the sources for the figures. But it is done with maya :(

    Star Wars Revelation is a movie from the genre what is call Fan Fiction, its not free becaus George Lucas owns the rights on the stories and figurs and that stuff what is called “Star Wars universum”. Buts an great example what can be done with home computers.

    In the next round I showed some movies they are longer, so I cutted out some scenes.

    I showed the scene from New York from “Route 66 – an bad american dream” This film was one of the first open movies, its a kind of documentary what 3 guys from Saxony and there experiences on a trip along the Route 66. The movie is available in german and english. The VEB Film has some other movies on her webpages.

    From Valkaama I showed the scene at the train station with the maker of the movie himself. Tim Baumann did that movie for his examina, you can also find the papers for this on the pages. The movie is complete in english

    CH7 was really one of the first Creative Commons licensed program filling movies. It tells a story about the situation with the private TV stations and there program. The movie is available in swiss german but there exists subtitles ;)

    One of the famost movies in that sector is Star Wreck in the Pirkening” Its an Star Trek parodie from Finland, so its in suomi but there exists subtitles.

    Sita sings the Blues von Nina Paley is one of the famost movies in the open movie sector, a lot of people know that movie. Nina had some troubles with give it for free away because the music was on the end not Public Domain, but the fans helped her to collect the money to give it free.

    But I showed also some other short movie as examples:

    The Way of the Mantis” a really nice short movie about an chinese monk learning from a mantis.
    Gone With the Spurt a very short animation movie what happend when you forget to get out with your dog.
    From Mirko Horstmann I showed one of his really cool short animation films “Remake”.

    http://nichtgedreht.de/

    The next video was only a studie for a story but I think there are cool pictures in Materia
    One of my favorites is Brother Can You Spare a Job von Tom Neely the story is simple what happend in America under George W. Bush and how it can be changed ;)

    There exists round 5.000 copies on youtube from Alan Beckers Animator vs. Animation. On his page you can find more from them.

    I also showed “Doljer” a short story from a bear alone in the wood, the movie is from Adam Procter and you can find it in his vimeo profile.

    Raffaella Traniello is normally a school teacher and she use free software for doing lessons in her classes about animation art. This year at FrOSCon she had a little workshop for kids how to make animations with free software. I showed one of the results called “Freedom” and “Pesci” more movies from her you can find on her vimeo profile.

    Must I really say something to Sintel? I showed the trailer, the full version was then showed in KommKino 2 days later, so it was thaught as an appetizer. The KommKino showed then other movies on her MovieNight

    Geschrieben in fedora | 4 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • May I introduce you …..

    Oktober 17th, 2010 von buergermeister

    Marya Morevna, she is one of the attendees of openSUSE Conference. She helps me with my presentation on wednesday evening. She comes from Russia, she likes free software because she earned her live from a tool which is free software – SynfigStudio.

    She have a boyfriend Ivan Tsarevich and together with him she plays a role in a movie. That movie is done with a lot or only with free software like SynfigStudio, a little bit Blender, Gimp and Cinepaint and the best is, it would be a free movie. So you can download not only the movie himself even the sources and can change it and make your own movie from it. But the movie isnt published yet. They work hard on it since more then 2 years but they have done a lot.
    So when you attend the openSUSE Conference and interested in whats going on with free/open movies or like to know what exactly what an “open movie” is you can attend my “presetnation” on wednesday evening. I try there to clarify what such a movie is, and whats going on with open/free movies and of course show some of them.
    For all they cant bee there, I load up after that my slides and of course I give you the links to the movies I showed. So see you at “Movie Night” on wednesday at openSUSE Conference and btw. there is an second edition on KommKino on friday, they show e.g Sintel on a big screen, its open no entry fee.

    Geschrieben in fedora | 1 Kommentar »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Sintel is out but not only

    September 30th, 2010 von buergermeister

    Today was “Sintel” released the newest movie of the Blender Foundation. You can download it here but please use the torrent, share! You can also watch it at Youtube. When u watch it so look in the Gold-Sponsor Section, there you can found KommKino Nuremberg. Visitors of last years openSUSE Conference maybe remember the Open Movie Night in this cinema. On the end of the night they asked for donations and now you can see for what the money was used.

    This year at conference would be also Open Movie Nights, I doing my talk from LinuxTag about Open Movies again (this time in english) and on thursday and friday is Open Movie Night in KommKino again.

    Geschrieben in fedora | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Codename Durian – The Game

    Juli 5th, 2010 von buergermeister

    Über das derzeitige Filmprojekt der Blender Foundation mit dem Codenamen Durian, den Film mit dem Titel Sintel habe ich ja auch schon berichtet. Die Arbeiten an diesem Projekt stehen kurz vor ihrem Abschluß und die Premiere des Filmes wird auf dem Netherlands Film Festival stattfinden. Ende diesen Monats soll der genaue Termin bekannt gegeben werden. Vorher wird es aber noch zwei private Screenings geben im StudioK, die Leute welche DVD vorgeordert haben, haben die Chance dabei zu sein und den Film damit noch vor der Premiere zu sehen.

    Im Gegensatz zum letzten Blender-Filmprojekt, welches unter dem Codenamen Apricot lief und bei dem Big Buck Bunny herauskam, ist dieses Mal von Seiten der Blender Foundation kein Spiel geplant. Die freie Lizensierung der Quellen macht es allerdings möglich,  dass andere sich an ein solches Projekt wagen können. Bereits mit bekanntwerden des Projekt Durian haben sich einige Blenderfans zusammen getan um an der Erstellung eines Spieles im Universum von Sintel zu arbeiten. Sie haben begonnen sich eine Handlung für das Spiel auszudenken, welche Stoff für 2-3 Stunden Spielspaß bietet. Dann haben sie begonnen, an den einzelnen Szenen zu arbeiten, von denen mittlerweile viele fertiggestellt sind und jetzt zusammengefügt werden.

    Auch das Spiel wird natürlich unter einer Creative Commons Lizenz veröffentlicht, so das es heruntergeladen und verändert und weitergegeben werden kann. Die Entwickler arbeiten zwar schon fast ein ganzes Jahr an diesem Spiel aber erst jetzt betreiben sie ein Blog, so dass man an die Entwicklung des Spieles verfolgen kann. Natürlich werden auch noch Freiwillige für das Projekt benötigt. Das Spiel soll nach derzeitigen Planungen Ende diesen Sommers fertiggestellt sein, also etwa zur gleichen Zeit wie der Film der Blender Foundation. An diesem Beispiel zeigt sich, was mit freierer Lizensierung auch von derartigen “Produkten” erreicht werden kann.

    Geschrieben in Killer Application, License Jungle, ubuntuusers | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Durian – Community Modeling Sprint!

    Februar 16th, 2010 von buergermeister

    Durian das derzeitige Filmprojekt der Blender Foundation möchte allen Interessierten eine Chance geben mehr am neuen Blender-Film mitzuarbeiten. Und wer daran Interesse hat, der kann sich am Sonnabend den 20ten Februar um 14.00 Uhr im #blenderdurian channel on FreeNode.net einfinden. Dabei sollen aus den Ressourcen des Blender Model Repository einige sekundäre Charakter entstehen. Demnächst wird eine Liste mit den benötigten Charakteren erscheinen. Mehr dazu auf den Seiten des Projektes

    Geschrieben in Family Affairs, Killer Application, ubuntuusers | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel: Sneak Peak into F26 Supplemental Wallpaper | FUDCon APAC Phnom Penh 2016 |

    Voransichten

    Oktober 27th, 2009 von buergermeister

    gibt es jetzt auf den nächsten Film des Open-Movie Projektes der Blenderfoundation. Einer der ersten Charaktere von Durian  - Sintel ist nun mehr in der Endphase. Oder ist das jetzt der finale Titel oder der Arbeitstitel, Jungs ihr verwirrt einen echt. Und da ja gerade Blender Conference war, gab es ein wenig zu sehen. Und zwar hier. Das ganze natürlich nicht in der finalen Version.

    Geschrieben in Killer Application, ubuntuusers | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Pages: Prev 1 2 3 Next

    « Frühere Einträge Nächste Einträge »