TagCloud

Tränendrüse

November 4th, 2008 von buergermeister

Es ist schwer für den Geschäftsführer der Linux Foundation (LF), mit Microsoft Mitleid zu haben, aber diese Firma hat eine schlechte Woche hinter sich…“. Ein journalistischer Wochenrückblick mit Jim Zemlin, was das Werbegedöns mit “Technologieplattform der Zukunft” denn wirklich gebracht hat.

Geschrieben in Enemy at the Gates, License Jungle | Keine Kommentare »

ähnliche Artikel:
  • None
  • Alpha-Tester Wanted

    November 3rd, 2008 von buergermeister

    Als ich im März während der Chemnitzer Linux-Tage die Filmnacht veranstaltet habe, hatte ich ja Stefan Kluge vom VEB Film zu Gast. Wir haben die Rohfassung von “Die letzte Droge” gezeigt und Stefan hatte ganz schön Bammel davor. Er hatte Angst das Publikum würde nicht verstehen, dass noch viel Arbeit an dem Film zu tun ist und es als fertiges Produkt begreifen. Am Ende wurde er aber nicht von der Open-Soruce Community enttäuscht und es gab auch Feedback, wie kann man noch gestalten. Das “Wagnis” dem Publikum den Film vor der Premiere zu zeigen, ihn also Beta bzw. Alpha zu testen geht jetzt auch ein anderer Regisseur ein. Tim Baumann mit seinem Werk “Valkaama“. Also saugt euch den unfertigen Film und schaut ihn euch an vielleicht auch mehr als nur einmal, testet unddenkt nach gebt ihm Feedback wie ihr das findet was ihr zur Zeit seht und wo er vielleicht verbessern könnte. Und wer Tim live erleben und kennenlernen möchte, dazu wird vielleicht während der nächsten Filmnacht Gelegenheit sein.

    Geschrieben in License Jungle | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Appetizer

    Oktober 18th, 2008 von buergermeister

    Im Dezember kommt ja dann der neue Streifen des VEB Film und damit das Warten bis dahin nicht ganz so öde ist hat Stefan noch kurz schnell vorher einen neuen Kurzfilm produziert. Wieder ein Roadtrip als Route66 dieses Mal ist man allerdings in deutschen Landen unterwegs. Stefan hat mir ja schon vor der letzten Filmnacht in Leipzig davon erzählt und ich hab nun drauf gewartet. Nun ist er draußen und auch netzpolitik hat schon darüber berichtet. Ich hab selbst nur kurz reingeschaut. Aber freche Sprüche wie eh und je. “wenn Du nicht willst das Stefan filml, dann mach einfach das Radio an, die spielen copyrightgeschützte Musik, da kann er es nicht verwenden” :D

    Geschrieben in License Jungle | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel: Sneak Peak into F26 Supplemental Wallpaper |

    Gefängnisse

    Oktober 10th, 2008 von buergermeister

    Nein damit sind nicht Jails gemeint aber mit BSD hat es insofern schon etwas zu tun. Dass Microsoft-Anwender sich wie in einem Gefängnis mit dreckigen Toiletten fühlen”, sei offensichtlich. Mac-User würden jedoch nicht einmal mehr die Gitterstäbe sehen, da ihre Zellen mit Plasma-Fernsehern ausgestattet seien. Er betonte, dass Apple sich zwar bei Open Source bediene, aber nur wenig zurückgebe und viele Komponenten nicht veröffentliche. So James Bottomley in seiner Keynote auf dem Linuxkongreß der heute seinen letzten Tag hat.

    mehr hier

    Geschrieben in Distribution Drama, Family Affairs, License Jungle | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel: FUDCon APAC Phnom Penh 2016 |

    Ars Gratia Artis

    Oktober 9th, 2008 von buergermeister

    Gestern schrieb Bootsektor einen interessanten Artikel über Zahlen. Magische Zahlen die Zahlen, welche die Contentindustrie benutzt um Gesetzesverschärfungen zu ihren Gunsten durchzusetzen. Ars Technica unterstützt von den Kollegen von der Wired, die Zeit fragten sich woher denn die ominösen Zahlen der Umsatzverluste und vor allem der gefährdeten Arbeitsplätze kommen würden und sie fanden, die entsprechende Lösung. Auch ich jongliere heute einmal mit Zahlen im Gegensatz zur Lobby aus Hollywood werde ich aber nachher auch meine Quelle nennen ;) Ãœbrigens hat ja Hollywood nicht nur die bösen Raubkopierer im Auge, die den Gewinn derartig beeinträchtigen, dass man am Hungertuche nagt sondern auch ganz andere behindern oder wie sie es ausdrücken “ruinieren” ihr Geschäft – die europäischen Filmförderanstalten.
    Der europäische Film findet in ganz anderen Maßstäben statt als Produktionen aus Hollywood. Ich war Anfang des Jahres im Vortrag von Stefan Kluge - Chancen für Low Budget Filme. Aber was ist das Low Budget, erstmal nur ein Begriff. In Hollywood ist ein Film mit einem Etat von etwa 30 Millionen Low Budget, in Europa ist das ein gut ausgestattes Projekt. Die Ursache liegt in den Marktchancen. Welche Chance hat ein in deutsch gedrehter Film? Er hat Absatzchancen in Deutschland mit 82 Millionen, in der Schweiz und in Österreich sollen tatsächlich auch noch ein paar Millionen deutschsprachige Menschen leben. Und ein Film aus Hollywood, in englischer Sprache? Neben den “paar” Millionen (ca. 305 Mio) Einwohnern die der Binnenmarkt USA bietet kommen da ja nur noch Kanada, Autralien, Großbritannien und und und hinzu. Der Binnenmarkt allein reicht um Geschäft zu machen! Der europäische bzw. der deutsche Film hat weniger Absatzchancen, wer geht also das Risiko ein viel Geld in einen Film zu stecken? Keiner bzw. keine Summen wie man in Hollywood gewöhnt ist. Ein Leuchtturm diesbezüglich in den letzten Jahren unter den deutschen Produktionen war wohl Das Parfüm. Allein 10 Millionen für die Rechte am Stoff, geplant waren 47 Millionen am Schluss hat er dann doch 60 Millionen gekostet. Der Film landete im Jahr 2007 auf Platz 38 der deutschen Kinocharts mit rund 109.000 Besuchern in 2007, seit seinem Start hatter er allerdings 5.589.217 Besucher nur in Deutschland bei einem durschnittlichen Eintrittspreis von 6,12 € macht das rund 34 Millionen Euro. Milchmädchenrechnung erstens dürfte dieser Film nicht nur mit dem durchschnittlichen Eintrittspreis belegt gewesen sein sondern mit den eher normalen 8 Euro, zweitens bekommen die ja nicht alle Einnahmen sondern nur einen Anteil aber egal. Erstens haben wir nur die deutschen Besucherzahlen die der Schweiz und Österreich müßten wir noch hinzu rechnen. Weil der deutsche Film es schwerer gegenüber Hollywood hat und wir aber doch eine deutsche Filmindustrie haben wollen fördert die öffentliche Hand unter bestimmten Vorraussetzungen Filmprojekte. Die öffentliche Hand nennen wir jetzt FFA und von der stammen dann auch meine Zahlen. Die sind recht interessant, so gab es in den letzten Jahren einen “Kinoboom” zumindest im Jahr 2006 bezeichnete es sogar die FFA so. Seit dem stagnieren die Zahlen. Während Basic ja mal locker formuliert, die Kinobesitzer würden sich wundern warum das Geschäft nimmer dolle läuft, Basic verdammt schau mal in die Statistiken der FFA! Kino war gestern ist ja ein geflügelter Spruch (leider) ja die Masse des Geldes wird heute mit silbernen Scheiben auch DVD genannt gemacht. Und so titelt die FFA in ihrem Jahresinfo 1/2008 “Sieg der Silberscheiben – 103,3 Millionen verkaufte DVDs sorgen für Rekordhoch”. Na seltsam trotz der vielen bösen Raubkopierer? Hier landet unsere parfümierte Mördergeschichte übrigens auf Platz 6 der Verkaufscharts, wieviel das allerdings umgesetzte DVD sind erzählt uns der Infobrief nicht, allerdings das der Durschnittspreis 12,72 € beträgt. Nun da gibt es die Berechnung, dass der Umsatz an DVD etwa das 3-5fache an den Kinobesuchern beträgt. Wären also rund 15 Millionen – schluck macht weitere 180 Millionen allein auf dem heimischem Markt. Ich glaub die deutsche Constantin Film nagt echt am Hungertuche und mir stellt sich die Frage wieviel wohl die Fernsehsender für den begehrten Happen und dessen Austrahlungsrechte ausspucken ;)
    Aber was ist schon das Parfüm mit seinen 60 Millionen Etat gegenüber dem von Titanic (Einspielergebnis weltweit 1.845,0 Mill $) als erfolgreichstem Film aller Zeiten mit 200 Millionen und den 40 Millionen die nur an Werbung für diesen Film ausgegeben wurden. Oder Pirates of the Caribbean – Am Ende der Welt (Einspielergebnis weltweit 961,0 Mill $) mit nur einem Etat von 300 Millionen Dollar. Merke man also auf, Hollywood minimiert seinen Profit selbst, sie geben immer mehr Geld für die Produktion eines einzelnen Filmes aus. Was allerdings nicht unbedingt nötig ist wie “Low Budget” Produktionen wie Die Passion Christi (Einspielergebnis weltweit 604,9 Mill. $) von Mel Gibson mit 30 Millionen Dollar. Der Film der Mel Gibson berühmt machte kam übrigens nur 400.000 australische Dollar ;)

    Die Masse der Zahlen stammen von der Deutschen Filmförderanstalt, andere von worldwideboxoffice

    Geschrieben in Enemy at the Gates, License Jungle | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • A Fair(y) Use Tale

    September 9th, 2008 von buergermeister

    oris arch linux desktop Da recherchiert man für die nächste Filmnacht während der nächsten Chemnitzer Linux-Tage und stolpert im Blog eines Videokünstlers, hier ein Künstlerin (wird noch nicht verrraten/verlinkt) über einen Blogeintrag mit einem Video. Witzig und vor allem brilliant, mehr kann man dazu nicht sagen. Was nützen da all die Reden laßt Bilder sprechen…

    Geschrieben in License Jungle, Wundersame Webwelt | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel: Sneak Peak into F26 Supplemental Wallpaper |

    Tonnenweise Papier

    August 21st, 2008 von buergermeister

    oder die Aktion ist voll nach meinem Geschmack. Am 12. September wird Johannes Kreidler mit Hilfe wohl eines LKW sein Musikstück bei der GEMA anmelden. Sein doch nur 33 Sekunden langes Stück enthält doch tatsächlich 70.200 musikalische Zitate. Das ist dank Datenkomprimierung möglich. Eingeladen sind zu der Aktion am 12. September um 11 Uhr auf den Wittenberg Platz natürlich jede Menge Schaulustige und wenn ihr den ein oder anderen Pressefritzen kennt, mitbringen oder hinschicken. Das Video zu seiner Aktion enthält ein Zitat welches mir ebenfalls gefällt. Sinngemäß sprechen die “Zöglinge der Musikindustrie” in ihrem offenen Brief an die Kanzlerin davon, dass geistiges Eigentum das Öl des 21ten Jahrhunderts sei. Was wenn Öl frei verfügbares Gut wäre???

    Geschrieben in License Jungle | 3 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Kannte ich noch nicht

    Juni 18th, 2008 von buergermeister

    Ich war gerade auf der Suche nach typischen Latingitarrensound. Irgendwie ist mir da gerade dannach und dabei bin ich auf ne neue freie Lizenz gestoßen. Artlibre – die Lizenz für freie Kunst

    Geschrieben in License Jungle | 3 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Die Filmerei geht weiter

    Mai 12th, 2008 von buergermeister

    wenn wir hier gerade über freie Filme reden, das Nachfolgeprojekt von “Elephants Dream” hatte im vergangenen Monat Premiere. Der Trailer kann sich jedenfalls sehen lassen. Am 20. Mai beginnt die Versendung der vorbestellten DVD und ab dem 30. Mai ist der Film in Internet frei verfügbar. Das vom Orange Open Movie Team unter dem Codenamen Peach gemachte Filmchen heißt “Big Buck Bunny” und wird irgendwann dann auch als Spiel auf den “Markt” kommen. Natürlich steht das Werk wieder unter einer Creative Commons Lizenz. Das da bis jetzt so gar keiner mehr darüber berichtet hat, warum eigentlich? Ich jedenfalls find den Trailer schon mal witzig und interessant, mal sehen wie der Rest des Filmes ist.

    Geschrieben in License Jungle | 2 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Nazis auf dem Mond

    Mai 9th, 2008 von buergermeister

    Ein freier Film der bereits Kultstatus hat ist: StarWreck. Der wurde sogar schon von russischen Piraten “raubkopiert” und von dem wird es nun eine Fortsetzung geben. Iron Sky (hier kann man schon den Trailer sehen) wird der Titel sein, der Inhalt die Nazis flüchten 1945 auf den Mond und 2018 kehren sie von dort zurück. Und auch dieses Mal soll der Film mit Hilfe der Internetcommunity entstehen also auf zu Wreck A Movie.

    Geschrieben in Family Affairs, License Jungle, Wundersame Webwelt | 2 Kommentare »

    ähnliche Artikel: Sneak Peak into F26 Supplemental Wallpaper | FUDCon APAC Phnom Penh 2016 |

    Verfahrensmängel

    Mai 2nd, 2008 von buergermeister

    Scheint es ja in dem Standardisierungsverfahren von OOXML, mehr als genug gegeben zu haben. Das ein Antrag auf ein Eilverfahren gestellt wurde und somit kaum Zeit war die Änderungen wirklich zu prüfen hatte ich ja schon geschrieben. Der High Court of Justice in Großbritannien soll jetzt feststellen ob es Verfahrensmängel gab, die UKUUG hat die britische Standardisierungskommision verklagt. Auch in Norwegen gab es Berichte über Unregelmäßigkeiten, woraufhin formeller Protest gegen die Standisierung eingelegt wurde. Naja ich bin ja gespannt wenn M$ Office den “Standard” dann mal selbst implementiert hat, viel Spaß den Programmierern bei Microschuft

    Geschrieben in Enemy at the Gates, License Jungle | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Tag des geistigen Eigentums

    April 25th, 2008 von buergermeister

    Ich weiss ja nicht wo Merkelchen solche Zahlen her hat, aber 70% des Datenverkehrs entfielen auf “illegale Tauschbörsennutzung”. Vollkommener Schwachsinn, die Masse macht der Mailverkehr aus. Aber lest mal selbst bei golem. Allein die Idiotie dem Urheberrecht und dem geistigen Eigentum einen Feiertag zu widmen, ist mehr als schwachsinnig. Vor allem im Internet werden Musik, Filme oder Hörbücher millionenfach unrechtmäßig angeboten und heruntergeladen, ohne dass die Kreativen, die hinter diesen Produkten stehen, dafür eine faire Entlohnung erhalten.Da beschweren sich unter anderem Herbert Grönemeyer, Tokio Hotel, Thomas Quasthoff, Amelie Fried, Julia Frank, Andreas Langenscheidt, Til Schweiger, Bernd Eichinger und Stefan Arndt in einem offenen Brief bei unserer Kanzlerin. Die Masse davon wird geradezu am Hungertuch nagen, ebenso wie Udo Jürgens der sich vergangenes Jahr bei Merkelchen für eine Anhebung der Schutzfristen stark gemacht hat. Da verlangt die GVU die Sperrung von Internetzugängen durch die Provider. Da kann einem regelrecht die Hutschnur hochgehen. Ich hab seit ewigen Zeiten keine CD gekauft, ich hab noch nie ein “illegales” MP3-File gesaugt, ich sehe keine schwachsinnigen TV-Sendungen und ich höre kein Radio, weder privates noch öffentlich-rechtliches. Die GEZ versucht mir Geld abzuknöpfen fürs Internet, für Inhalte die sie noch entwickeln wollen und lauter derartiger Kram. Gerade so etwas wie Tokio Hotel ist für mich Abschaum, ein Produkt dieser “geistigen Eigentumsindustrie” mit Kultur hat das schon lange nichts mehr zu tun. Von mir bekommt ihr nicht einen roten Heller, ich scheiß auf euer Eigentum. Es steht nämlich auch in unserem Grundgesetz Artikel 14 folgendes: Absatz 2: Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen. Kultur kann nur Allgemeingut sein!

    Geschrieben in License Jungle | 7 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Die Sonne serviert noch mehr Kaffee

    April 24th, 2008 von buergermeister

    Sun will jetzt auch noch die letzten Teile von Java unter einer OpenSoruce-Lizenz veröffentlichen. Derzeit verhandelt man mit openSUSE, fedora und ubuntu über den Einbau von Suns OpenJDK in die entsprechenden Distributionen. OpenJDK basiert auf Java SE 6, ihm fehlen aber einige Bibliotheken, z.B. für Verschlüsselungs- und Grafikfunktionen, die Sound-Engine sowie Code zum SNMP-Management. DIe Formulierung bei golem dazu finde ich allerdings seltsam:  “Sun hofft, dass bald auch diese letzten Teile im OpenJDK als Open Source zur Verfügung stehen…” Wieso hoffen die das? Sind die etwa nicht der Besitzer der entsprechenden Dinge, sollte die Formulierung nicht heißen: “Sun wird in nächster Zeit auch diese Teile noch in das OpenJDK integrieren und der OpenSource-Community zur Verfügung stellen? Der Rest des Satzes ist auch irgendwie polnischdeutsch: “dieses Einzug in die Linux-Distributionen halten wird.” Ach der Verfasser meinte Sun hofft das OpenJDK Einzug in die Distributionen halten wird, zwei verschiedene Schuhe in einem Satz unterbringen wollen funktioniert halt nicht immer ;) Naja, ich hol mir jetzt erstmal ne Tasse richtigen Kaffee…

    Geschrieben in License Jungle | 7 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Vorhang auf – Film ab

    Februar 14th, 2008 von buergermeister

    Nachdem jetzt netzpolitik und symlink über die Nacht der freien Filme geschrieben haben, sollte ich vielleicht auch einmal etwas dazu sagen. Was während der Filmnacht so passiert kann man ja dem Programm entnehmen.

    Es ist die erste Nacht der freien Filme während der CLT und ich bin gespannt, wie das “Experiment” angenommen wird. Die Programmauswahl war nicht ganz so einfach. Geplant war ein Kurzfilmprogramm um auch Gespräche, Diskussionen oder Abstecher zur Linux-Nacht zu ermöglichen. Keine leichte Aufgabe. Wo findet man den ausreichend Filme unter freien Lizenzen? Meine Wahl fiel da auf Archive.org, die haben eine eigene Sektion OpenSource Movies. Da gibt es 69,861 Filme und Filmchen, die unter freien Lizenzen dort hochgeladen wurden. Tja, es ist logischerweise sehr viel “Schrott” darunter. Das “Forum der Nichtarbeit” lädt dort jede einzelne Sendung rauf ^^. Tonnenweise arabisches Propagandamaterial, bei anderen steht man dann doch vor einem Lizenzrätsel, es ist einfach keine angegeben. Andere wieder sind eigentlich toll, seltsamerweise kann der Film aber nicht frei sein, weil die Musik die verwendet wurde es nicht ist. Man hat einfach mal damit ein fremdes Werk verwendet und relizenziert. Als ich angefangen hab Filme für die Filmnacht heraus zu suchen, waren waren es etwas über 50.000 Filme bei Archive.org und ich hab sie mir fast alle angesehen bzw. wenigstens kurz hineingeschaut. Nachdem ich die Kandiaten gefunden hatte, hab ich nochmal versucht die Originalseiten der Urheber zu finden und das ist keine leichte Aufgabe. Bei einigen fand ich dann andere Lizenzangaben als bei Archive.org :(

    Einige Perlen unter den Filmen trugen weder eine kurze Beschreibung noch einen Titel. Schade eigentlich…..

    Irgendwie ist das kein Archiv eher eine Müllhalde, eigentlich schade. Hier fehlt eindeutig noch eine vernünftige Plattform für Filme. Aber nun Zeit euch einen aus der Auswahl zu zeigen und da der Flash-Player scheinbar nicht so einfach zu bewegen ist, hier seine Dienste zu tun als Link: Way of the Mantis

    Geschrieben in Family Affairs, License Jungle | 2 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Türchen 10ter Dezember

    Dezember 10th, 2007 von buergermeister

    Selbstbeweihräucherung hatte ich ja ausdrücklich erlaubt und so hat DrNI sein “noch” neuestes Album eingereicht und daraus den Titel “Das Meer” vorgeschlagen. Leider läßt DrNi nur Playlisten als download zu, dass heißt also eurer lokaler Player muss benutzt werden ;)

    Also viel Spaß

    Geschrieben in License Jungle | 5 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Türchen Nummer 9

    Dezember 10th, 2007 von buergermeister

    Ja ich weiss kommt ganz schön spät, zu spät um genau zu sein. Aber ich hab gestern mal total verpennt. Kein Wunder nach dem 26h-Radiomarathon bei Open-Radio. Der Song der jetzt kommt, kam auch im Programm von Open-Radio und ist ein Vorschlag von kangaroo. Paßt ja auch irgendwie zu Weihnachten. Der Text ist eigentlich Klasse und die Musik auch, nur die Stimme paßt irgendwie so gar nicht. Aber das ist nur meine Meinung. Hört also selbst “Die Drei Lenöre” und “Der Weihnachtsmann”.

    [audio:http://www.lenoere.de/cms/fileadmin/audio/Alben/Schlampengold/03_Der_Weihnachtsmann.mp3]

    Geschrieben in License Jungle | 2 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Türchen 8. Dezember

    Dezember 8th, 2007 von buergermeister

    Heute machen wir das Weihnachtskalendertürchen bzw. das was dahintersteckt etwas anders. Der heutige “Wunsch” war nicht unter den Einsendern. Nein er kommt auch nicht von mir, er kommt von einem der Moderatoren von Open Radio. Seinen eigentlichen Wunsch hat er sich ja gerade selbst erfüllt und gesendet, dass war Jammin*Inc mit “Da Roots” und dann findet er noch “void main – penguin planet” Klasse. Wenn ich mich recht erinnere ist das auf dem “Open Music – Free Music for a Free World” Sampler enthalten, den der Linuxtag 2001 veröffentlichte. Leider gibts die nur als OGG und das spielt der kleine WP-Flashplayer leider nicht. Aber auf die Verlinkungsart kommt ihr immerhin zu einem ganzen Sampler ;) Ãœbrigens sendet Open Radio noch heute bis 22 Uhr seinen ultimativen Jahresrückblick, wäre also Gelegenheit da rein zu hören und vielleicht den einen oder anderen freien Musikwunsch los zu werden.

    Geschrieben in Family Affairs, License Jungle | 6 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Türchen am Nikolaustag

    Dezember 6th, 2007 von buergermeister

    Nein, ich steck euch heute nichts in die Stiefeln, das ist ja unhygienisch :D Nein ich mach euch einfach das nächste Türchen vom virtuellen Weihnachtskalender auf. Die nächste Einsendung kommt von Robert von frei im Quadrat, dass war die Sendung, wo ich mich damals zu dieser Sache hier äußern durfte. Der Robert hat mir ne lange Liste geschickt, er wird mir das sicher nicht übel nehmen, wenn ich die Stücke nicht hintereinander veröffentliche, sondern immer wieder mal einen von ihm einwerfe. Ich nehm sie auch nicht in der Reihenfolge, wie sie in der Mail stehen, ich pick mir sie mal selbst heraus. Auf Roberts “Wunschzettel” steht eine Band, von der ich ahnte, dass sie auf jeden Fall bei dieser Aktion von jemanden eingereicht würden. Sie sind also schon bekannter :D Ich hab sogar geahnt, dass es ein bestimmter Titel sein würde, na gut nicht ganz gibt ja nun schon zwei Versionen. Robert wollte Jammin*Inc und “Was ist härter” v2, nun ja irgendwann hab ich dazu schon einmal etwas geschrieben und den Song gabs auch hier zu hören, deshalb bin ich mal so frei und nehme einen anderen Song. Ihr bekommt also Jammin*Inc und “Revolution”. Der Song ist noch nicht auf einem Album veröffentlicht und das ist etwas, was ich an Jamendo als Plattform weniger gut finde, dieser Albenzwang. Das Album welches es dort gibt, dass findet ihr hier.

    [audio:http://www.archive.org/download/JamminincRevolution/Jammin-inc-Revolution_64kb.mp3]

    Geschrieben in License Jungle | 6 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Weihnachtskalender-Türchen Nummer 5

    Dezember 5th, 2007 von buergermeister

    Auweh, beinahe wäre es passiert und ich hätte das heutige Kalendertürchen verschlafen. Aber noch ist ja der 5. Dezember :D

    Der nächste Tip kommt von 413x und heört, meines Erachtens schon zu den bekannteren Bands/Künstlern die Musik unter Creative Commons lizenziert haben. Ich wünsch euch viel Spass bei DJ Gambit feat. Versbox

    [audio:http://versbox.fluktuation.net/%5bversbox%5d%20terror%20ist.mp3]

    Geschrieben in License Jungle | 1 Kommentar »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Türchen Nummer 4

    Dezember 4th, 2007 von buergermeister

    An Frank Thorstein, einem Musiker aus Frankreich gefällt Reiner Herrmann besonders sein Spiel mit der E-Gitarre. Weshalb er mir diesen Künstler empfahl, ich habe von diesem das Album “B.Motion” ausgewählt. So damit ist das vierte Türchen geöffnet und alle Musikempfehlungen von Reiner abgearbeitet, ich bin gespannt wie die Musik bei den Lesern ankommt. Also viel Spaß……..

    Geschrieben in License Jungle | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Pages: Prev 1 2 3 4 Next

    « Frühere Einträge Nächste Einträge »