TagCloud

Die haben doch wohl ein Rad ab

Juli 19th, 2006 von buergermeister

nach dem heute morgen die Meldungen hereinflatterten, das sich die Handelskammern gegen die geplante Gebührenerhebung auf Computer wenden. Kommt jetzt gerade wieder etwas herein. Die Wirtschaftsverbände schlagen eine gerätunabhängige Rundfunkpauschale jeder Haushalt soll pauschal zahlen, oooh toller Vorschlag.
Tickt ihr da oben richtig???? Ich soll also pauschal für etwas bezahlen, was ich gar nicht benutze???
Hier mal mein Gegenvorschlag. Man nehme mal die Statistiken her und schaue nach, wie oft sich die Deutschen ein Fernseher, ein Radio und einen PC kaufen. Dann wird eben der neue Fernseher beim nächsten Kauf 200 Euro teurer sein und die Rundfunkgebühren sind schon drin. Genauso würde das mit Radio oder Computern funktionieren und das Beste am Ganzen, das wäre sozial, denn die finanziell schwächer gestellten Haushalte kaufen sich wohl nicht gleich den neuesten Plasmafernseher oder?

Geschrieben in Enemy at the Gates | Keine Kommentare »

ähnliche Artikel:
  • None
  • Heute schon GEZahlt?

    Juli 18th, 2006 von buergermeister

    Die Länder mit ihrer Gebührenerhebung für internetfähige PC´s kotzen mich tierisch an, ich schaue kein Fernsehen über den PC. Bisher musste ich ja überhaupt nicht zahlen, da ich weder Fernseher noch Radio besitze, brauch ich einfach nicht. Eigentlich war das staatliche Fernsehen einst geschaffen für die Informationsgrundversorgung. Grundversorgung? Reichen dafür ARD und ZDF nicht eigentlich schon aus? Ich brauch kein 3sat, keinen Kika, keinen br, NDR oder mdr. Die GEZ-Gebühren machen mehr Umsatz wie alle privaten Sender zusammen an Werbeeinahmen haben, d.h die kommen dann auch noch bei den staatlichen Sendeanstalten hinzu. Da kann die GEZ auch kräftig Geld hinaus schmeissen, für Werbespots gegen Schwarzseher, Prämien für Verzinker und Detektive, ich selbst hatte schon zweimal einen zu Gast, weil die einfach nicht glauben können, dass man einfach keinen Fernseher braucht.
    Aber ab nächstes Jahr muss ich nun zahlen, für was ist mir eigentlich gar nicht klar. Vielleicht kann mir ja mal jemand erklären wofür, welche Angebote mir da bereitgestellt werden sollen.
    Noch lustiger ist das Ganze ja für Unternehmen, die müssen nämlich dann auch zahlen, erst werden sie gezwungen Umsatzsteuer, Lohnsteuer und Sozialversicherungsbeiträge über das Internet abzugeben und dann werden sie nochmals zur Kasse gebeten. Und der Witz ist, das das noch nach grundstücksbezogen berechnet werden soll. Aha für den kleinen Schrotthändler mit der riesigen Freifläche und dem einen Firmen-PC ist dann also mehr fällig, als für das Großraumbüro mit den 50 Computern oder wie.
    Naja, und so machen unsere Politiker wieder mal den Wirtschaftsstandort Deutschland ein wenig teurer.

    Geschrieben in Enemy at the Gates | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Witz lass nach

    Juli 10th, 2006 von buergermeister

    hehehe das Ding ist reif für das Patent des Monats: US-Patent Nr. 7.069.308
    Na ihr kleinen Patentsverletzer, alles klar?

    Geschrieben in Enemy at the Gates, License Jungle | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • World Record

    Juli 7th, 2006 von buergermeister

    Microsoft broke Volkswagen’s world record: Volkswagen only made 22 million bugs! gefunden bei boelzebub

    “Es gibt keine bedeutenden Fehler in von uns veröffentlichter Software, die eine bedeutende Menge Anwender behoben haben wollte.â€? – Bill Gates @ Focus Magazine, Nr.43/1995 Seiten 206-212
    Übrigens ist nächsten Dienstag Patchday bei Microssoft :-D

    Geschrieben in Enemy at the Gates | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Good Night and Good Luck

    Juli 6th, 2006 von buergermeister

    Nein hier ist nicht der Fernsehpfarrer, mit der Ansprache zum Sendeschluss. Wenn Sie Bibelgeschichten hören wollen, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an Frau Pia, die tut sowas neuerdings vorlesen, alles um berühmt zu werden.
    Hier geht es um etwas ganz anderes, das Kinoprogramm ;-)
    “Good Night and Good Luck� ist der Titel des Kinofilmes, der nächste Woche Donnerstag im mittendrin läuft. Er spielt in der McCarthy-Ära und handelt von einem Fernsehmoderator, der sich mutig gegen die Hexenjagd dieses Senators stellt. Eine Omage an die Unabhängigkeit des Journalismus. Heute aktueller denn je, wenn man an die freiwillige Zensur von Google in China denkt, das umleiten einiger Websites in arabischen Staaten oder den Versuch von Microsoft die Zeitungen zu beeinflussen. Auch in Europa ist es nicht weit her, mit der Meinungsfreiheit. In Polen wird ein Journalist wegen Äußerungen zum Papst, zu einer hohen Geldstrafe verurteilt, in Spanien droht die ETA ständig den Journalisten.

    Und das in der Zeit der Informationsgesellschaft! Kleiner Linktip

    Geschrieben in Enemy at the Gates, Krimskrams | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Paradies für Versicherungsvertreter

    Juli 5th, 2006 von buergermeister

    Stellt euch einfach vor, so eine Nervensäge von Versicherungsvertreter stattet euch mal wieder einen Besuch ab. Grund seines Besuches, er möchte mit euch Geld verdienen, eine neue Versicherung braucht man ja immer. Ausserdem sind die neuen Tarife seiner Gesellschaft, bei der ihr zufällig eure Hausratversicherung habt, ja wirklich nicht schlecht, zumindest aus seiner Sicht.
    Er kommt zu Tür herein und flezt sich in euren Sessel und beginnt euch von den Vorzügen zu erzählen, die wirklich nur bei seiner Gesellschaft so sind. Plötzlich fängt sein Statussymbol – Laptop an zu piepen. Er klappt ihn auf uns sagt euch in´s Gesicht, dass ihr ja krass unterversichert seid, zumindest bei eurer Hausratversicherung. Sein cleveres Statussymbol hat nämlich bereits den Wert eures Wohninventars zusammengerechnet, ihr fragt wie na RFID.
    Mir stellt sich jetzt mal krass die Frage, ob wir wirklich solche Szenarien wollen? Also ich jedenfalls nicht, ich bin schon für Fortschritt. Aber ich möchte meine informelle Selbstbestimmung gern behalten! Übrigens rein  zufällig, läuft da gerade eine Online-Umfrage der Europäischen Union, in der die Bewohner dieser über den ihrer Ansicht nach sinnvollen Einsatz von derartiger Technologie befragt werden. Na dann surft da mal vorbei und denkt vorher ein wenig nach, wo der Einsatz sinnvoll ist und wo nicht.

     Ihre Stimme in Europa

    Geschrieben in Enemy at the Gates, Killer Application | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Human Ressources oder Search Engine War III.

    Juni 30th, 2006 von buergermeister

    Nachdem ja scheinbar eine Weile Ruhe an der Front des Suchmaschinenkrieges geherrscht hat, scheint jetzt Google zuzuschlagen. Ein cleverer Zug, das muss man der Datenkrake schon mal zugestehen. So Microsoft pö a pö, die gesamte Führungsriege abzuwerben. Nach Adam Bosworth, Mark Lucovsky und Kai-Fu Lee soll jetzt Vic Gundotra zu Google wechseln. Der wird aber erst in einem Jahr in Googleplex aufschlagen, nachdem er sich der Wohltätigkeit ein Jahr lang widmen wird. Damit soll scheinbar Streitigkeiten wie beim Wechsel von Kai-Fu Lee umgangen werden.

    Das Ganze könnte aber auch nach hinten losgehen, kehrt ja bei M$ damit frischer Wind ein. Welche Rolle Gundotra bei Google spielen soll ist bisher nicht bekannt, bei M$ war er für die Betreung der Entwicklungsumgebungen beschäftigt.

    Ausserdem hat heute Google eine weitere API freigestellt, mit der auf Benutzerdaten zugegriffen werden kann.

    Hier die heise Meldungen zu beiden Themen: http://www.heise.de/newsticker/meldung/74919 und http://www.heise.de/newsticker/meldung/74924

    Geschrieben in Enemy at the Gates, The Weblog | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Sehr geehrte Casinobesitzer

    Juni 14th, 2006 von buergermeister

    ihre beständigen Einträge über die Kommentarfunktion, nennt man Blogspam. Hiermit verwarne ich Sie, Sie können sich zwar hinter irgendwelchen ostasiatischen IP-Adressen verbergen. Aber die Webseite für die Sie werben?

    Geschrieben in Enemy at the Gates, Wundersame Webwelt | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • 1984

    Juni 12th, 2006 von buergermeister

    Golem und Symlink munkeln, dass die Datenkrake Google einen neuen Dienst plant. Dabei soll ins Wohnzimmer des Anwenders gehört werden, was der so gerade im Fernsehen schaue. Also so langsam wird das ja wirklich unheimlich. Wir nähern uns wirklich George Orwell´s 1984. Seinen Big Brother gab´ s ja schon ;-)
    Nur ein Glück das den Soundeingang nur root nutzen darf.

    Geschrieben in Enemy at the Gates | Keine Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Windoof Vista

    Mai 27th, 2006 von buergermeister

    Vorm Hauptsitz von Microsoft in Redmond wurde gestern ein Neugeborenes gefunden. Man mutmasst, das entweder Bill Gates oder einer der Angestellten der Vater des Kindes ist.
    Das kann aber gar nicht sein, erstens war bei Microsoft noch nie etwas nach 9 Monaten fertig und zweitens hatte es noch nie von Anfang an Hand und Fuss
    :-D

    Geschrieben in Enemy at the Gates | 2 Kommentare »

    ähnliche Artikel:
  • None
  • Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9

    Nächste Einträge »